Frage von Schokokuchen, 382

Sprunggelenkbandage

Hallo zusammen :)

ich habe mir vor zwei Wochen einen Sprunggelenk-Bänderriss zugezogen. Ich habe bis jetzt so eine Bandage getragen, die nicht für Sport tauglich ist. Nun habe ich vom Arzt ein Rezept für eine Sportbandage bekommen, damit ich dann auch wieder normal gehen (und später auch Sport machen) kann. Alle Bandagen die mir die Orthopädin gezeigt hat waren viel zu gross, damit konnte ich gar keine Schuhe tragen. Die hat dann gemeint es gibt nichts besseres. Wahrscheinlich werde ich bald einen anderen Orthopäden aufsuchen, es muss ja Sprunggelenkbandagen geben mit denen man Schuhe tragen und Sport machen kann ich kann ja kaum die einzige sein die sowas braucht :)

War jemand von euch auch schonmal auf der Suche nach der perfekten Bandage und hat sie gefunden und würde sie sogar weiterempfehlen? :)

Antwort
von Kayserle, 382

in der Zeit kurz nach dem Bänderriss, in der dein Fuß noch instabil ist und du unsicher bist, ist eine Bandage definitiv eine gute kurzfristige Lösung. Der Fuß kann oft den Belastungen beim Sport noch nicht standhalten und eine Bandage kann evtl. erneutes Umknicken verhindern. Wenn dein Knöchel wieder stabiler ist, solltest du die Bandagen aber auf jeden Fall wieder ablegen.

Antwort
von Robert1234, 323

Hallo Schokokuchen :-)

Ich hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Problem. Die Aussage deiner Orthopädin verwundert mich etwas. Es gibt selbstverständlich Bandagen die man während des Sports tragen kann.

Ich habe mit dieser hier sehr gute Erfahrung gemacht:

http://www.praxis-lieferant.de/Fuer-den-Patienten/Bandagen/Fuss/

Angenehm zu tragen , passt unter den Schuh und trotzdem stabilisierend.

Gruß Robert

Antwort
von allyunihockey, 255

Hallo 

Ich selbst trage auch eine Bandage 

Meine sprunggelenkbandage ist von Futuro 

Diese passt unter meinen Schuh und stützt sehr gut 

Lg Alissa

PS Ich würde sie empfehlen

Antwort
von Onlinecoaching,

Von Bandagen würde ich Dir grundsätzlich abraten!

Wenn das Gelenk erstmal fixiert werden muss, dann solln die Dir KURZZEITIG ne Schiene verpassen.

Wenn Du wieder mit Sport anfängst, würde ich den Fuß ein paar mal tapen. Ansonsten so gut es geht ohne künstliche Stützen und dafür lieber viel Stabitraining und Vorbereitung!

Kommentar von Schokokuchen ,

Ist denn Tape gleich stabilisierend wie eine Bandage? Wenn ja wäre das natürlich eine gute Lösung, ist sicher angenehmer und einfacher mit dem Tape....

Doch auch bei einer kurzzeitigen Schiene bleibt das Problem, dass meine Schuhe total ausleiern werden, weil die Schiene irgendwie so gross ist :/

Kommentar von Onlinecoaching ,

Darum trägt man dann auch einfach Schlappen, stell Dich ma nich so an:-)!

Ein richtiges Tape ist wie Beton, da knickt überhaupt nix mehr um....

Kommentar von wiprodo ,

Der Sinn einer äußeren Stabilisierung des Sprunggelenkes beim Sport liegt darin, die Beuge- und Streckaktionen zuzulassen, aber Pronations- und Supinationsbewegungen zu unterbinden, um vor einem neuerlichen Umknicken zu schützen. Da nützen Tapes "wie Beton" überhaupt nichts! Versuch es mal mit Aircast-Air Stirrup-Orthesen, die sich in niedrigen Sportschuhen tragen lassen.

Kommentar von Onlinecoaching ,

Das Tapen hat jahrelang wunderbare Dienste geleistet. Wenns mittlerweile bessere Orthesen gibt, bitte ich um Entschuldigung......

Vor allem aber sollte er das ganze Zeug so früh es geht weglassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community