Frage von horsefreak2948, 802

Pferdetritt in den Oberschenkel

Hallo! vor etwa einen Tag hat ein Pferd mir in den Oberschenkel getreten das war sehr schmerzhaft und ich konnte nicht aufstehen. Es ist sofort leicht angeschwollen und tut bei belastung und druck weh. Viele sagen ich sollte zum arzt gehen. aber ich bin mir nicht sicher ob das nötig ist... auf jeden fall will ich wissen ob es sich um eine prellung handeln kann, es ist ganz leicht blau und eben ein bisschen angeschwollen. ich bin mir nicht sicher ob ich zum arzt sollte oder noch länger abwarten muss und benötige ich Krücken wenn es beim auftreten stark im muskel schmerzt?

Antwort
von Juergen63, 802

Aus der Ferne kann man natürlich keine Diagnosen stellen. Von daher musst du ein bisschen nach deinem Körpergefühl gehen. Wenn der Oberschenkelknochen gebrochen wäre, dann würdest du das schon irgendwie merken. Der Oberschenkelknochen ist an sich durch eine dicke Muskel und auch Fettschicht geschützt. Im Gegensatz zum Schienbein. Es ist denkbar das du hier eine Muskelprellung hast. Dafür würde die Blauverfärbung des Gewebes sprechen. Kühlen wäre eine sinnvolle Massnahme damit die Schwellung zurück geht. Die Schmerzen sollten dann innerhalb der nächsten Tage auch etwas nachlassen. Wenn du unsicher bist oder die Schmerzen stärker werden dann gehe zum Arzt.

Antwort
von Looory, 687

Sollten die Schmerzen noch länger anhalten oder die Verfärbung sich weiter verändern, würde ich einen Arzt aufsuchen. Natürlich kann man jetzt nicht genau sagen, was dir nun wirklich fehlt, Dazu müsste man sehen können.

Antwort
von ranke, 723

auweia!! :( - Klingt nach ner üblen Prellung... Das Gewebe kann sich selbst wieder herstellen. Wenn du einen Bruch ausschließen kannst, solltest du nicht zum Arzt müssen. Offen war die Wunde ja nicht oder?

Antwort
von Idaho, 611

Schau doch einfach zum Arzt. Bis dahin gut fühlen und fleißig Traumeel schmieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten