Frage von fussballlehrer,

Ist Kunstrasen wirklich so schädlich für die Gelenke wie viele sagen?

Oder ist dies nur ein Gerücht? Für den Fußball ist er ja herrlich, sehr pflegeleicht, keine Unebenheiten, perfekt für eine guten und technisch-sauberen Fußball, aber für die Gesundheit?

Antwort von SPD83,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo

Also ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das egal ob Schotter,Kunstrasen und richtiger Rasen schädlich für Knochen und Gelenke sind. Ich hab Fast 12 Jahre im Verein Gespielt und durch das harte auftreten ein Riss im Schienbein und an beiden Knien Knorpelabrieb.Die Ärzte sagten mir das sowas grad bei Fussballern sehr häufig vorkommt,eben unter anderem auch wegen den Harten Spielfeldern. MFG SPD""

Antwort von anonymous,

Ich denke es macht nur mit stollen einbisschen schaden.

Antwort von Branclynn,

Also es gibt ja, soweit ich weiß und auch Erfahrungen damit gemacht habe, 2 Typen von Kunstrasen. Typ 1 hat einen Grundboden und darauf eine Art Granulat, also kleine Körnchen. Typ 2 ist wie ein Osternest und hat richtie Grashalme, die aber recht platt gedrückt sind.

Ich habe auf beiden Typen gespielt und ich muss sagen, dass Typ 2 sehr hart war und ich daher auch denke, dass Typ 2 eher negativ ist. Bei dem Granulat habe ich immer das Gefühl, doch recht gedämpft zu werden.

Ich würde also sagen, es kommt immer auch den Kunstrasentyp an, auf dem Du spielst. Ich kann aber gerne mal unseren Prof an der Uni fragen, der macht Leistungsdiagnosen in der Bundesliga und kennst sich dort auch mit Sicherheit aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community