Frage von Miika, 29

Thera band schlecht für die Gelenke ?

Ich bin 14 Jahre alt und möchte mit Kraftsport aufhören da es schlecht für die Gelenke ist. Ich möchte meinen Körper halten mit einer alternative namens ,,thera band,, wo man mit seinem eigenem Körpergewicht Trainiert. Meine Frage ist : Sind die übungen schädlich für meine Gelenke wenn ich sie sauber und langsam ausführe ?

Antwort
von nafetsbln, 20

Hi,

Krafttraining ist nicht schlecht für Gelenke. Im Gegenteil.

Wenn man falsch trainiert, ist es schlecht, wie alles im Leben bei falscher Anwendung schlecht ist.

Beim Falsch-Trainieren fallen mir zuerst ein:

- schlechte Technik,

- unangebrachte Intensität (zu hohe Gewichte),

- zu hohes Volumen (zu viele Wiederholungen),

- schlechte Atemtechnik,

- zu wenig Regeneration (Schlaf, Pausen, Ernährung usw).

Ergänzend natürlich: falls jemand eine medizinische Kontraindikation hat...

Ansonsten kann ich die Frage nicht beantworten, da ich nicht verstehe, was du unter "den Körper halten" meinst. Das macht die Haltemuskulatur. Die hält den Körper. Die kann man mit Körperhaltung trainieren und zusätzlich optional mit Thera-Bändern, Krafttraining und eigtl. jedem anderen Training. Soweit man es richtig anwendet.

Antwort
von wiprodo, 18
Nur schädlich mit schlechter Ausführung

1. Wenn du im Kraftsport mit für deine Altersstufe vernünftig
dosierter Intensität, Dichte und Umfang trainierst und die Übungen
korrekt und sauber ausführst, ist Kraftsport auch in deinem Alter nicht
schädlich für die Gelenke – es sei denn, du leidest an irgend einer
Gelenkkrankheit.

2. Genauso wenig ist das Krafttraining mit einem Theraband schädlich, wenn du die oben beschriebenen Bedingunge einhältst, kann aber ebenfalls schädlich sein, wenn du unsachgemäß und unsauber trainierst.

3. Krafttraining mit einem Theraband ist nicht gleichzusetzen mit einem Training „mit eigenem Körpergewicht“. Statt dessen trainierst du gegen den Widerstand eines elastischen Bandes, der je nach Übung das eigene Körpergewicht sogar übersteigen kann.

4. Das Training mit einem Theraband hat gegenüber dem Training mit
Gewichten den Nachteil, dass man beim Gewichtstraining den Muskel über
die gesamte Gelenkreichweite gleichmäßig intensiv beanspruchen kann, während beim Üben mit dem Theraband in großen Gelenkreichweiten die Muskelbelastung niedrig, meist unter der trainingswirksamen Reizschwelle liegt, dann erst allmählich ansteigt und erst bei kleiner Gelenkreichweite
trainingswirksam wird. Wird dies bei der Gestaltung des Trainings nicht berücksichtigt, kann es zu einer Verkleinerung der Muskelfaserlänge und somit zu einer Muskelverkürzung und zu muskulären Dysbalancen führen.

Antwort
von whoami, 13

Wer sagt denn, dass Kraftsport schlecht für die Gelenke sei? Genau das Gegenteil ist der Fall!

Antwort
von DeepBlue, 6
Nur schädlich mit schlechter Ausführung

Was soll ich sagen?! Wiprodos Antwort ist nicht hinzuzufügen. (y)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community