Hallo dru5ki,

das tapen dürfte hier kein Problem sein, nur stellt sich die Frage welcher Tape-Verband am geeignetsten ist. Wenn Du das Gefühl hast, dass sich Dein Daumen noch etwas "instabil" anfühlt, würde ich eher zum unelastischen Leukotape tendieren. Andererseits, wenn du keine Bedenken hast, dass der Daumen noch sehr bruchgefährdet ist und du nur die Muskeln wieder stabilisieren und aufbauen ist, wäre wohl ein Kinesiotape nicht die bessere Wahl. Das muss jedoch richtig angewendet werden, sodass der Bruch nicht fälschlicherweise belastet wird. Dadurch würde ich mir am Besten vom Orthopäden oder vom Physiotherapeuten das Anbringen zeigen lassen. Als Alternative gäbe es noch zahlreiche Bücher mit Anleitungen. Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen ;-)

Liebe Grüße und eine Gute Besserung ;-)

...zur Antwort

Hi Nils, ich hatte auch schon einen Kapselriss im Sprunggelenk. Anfangs habe ich einige Wochen eine komplette Sportpause und Salbenverbände gemacht und habe mir Krankengymnastik verschreiben lassen. Dort ließ ich mir Ultraschall und nach einiger Zeit Muskelaufbautraining machen. Ich habe leider zu früh wieder mit dem Fußball angefangen und musste mich daher über ein halbes Jahr lang mit diesen Beschwerden rumgeschlagen. Aber Tapes sind mit Sicherheit auch nicht falsch, sobald du wieder mit dem Sport anfängst ;) Ich hoffe ich konnte dir ein paar hilfreiche Tipps geben ;)

...zur Antwort

ich denke auch dass das Band wieder angerissen sein könnte und würde einen Sportmediziner aufsuchen. Physiotherapie und Muskelaufbautraining wäre während der Reha mit Sicherheit auch sehr sinnvoll, da das Band dadurch nicht mehr so leicht reißt. Gute Besserung!

...zur Antwort