Ich lasse meine Kinder ohne Schuhe jede Aktivität machen. Sie sind es sich gewohnt und ihre Füsse sind dem Gewicht angepasst stark.

Im Schulsport müsste die Klasse langsam ans Baarfuss bewegen hingeführt werden. Ev. mit Baarfuss im normalen Unterricht?

Wenn wir mit den Kindern zum Meer fahren, Spielen sie auch den ganzen Tag Baarfuss am Strand, und die wenigsten Eltern lassen die Kinder Sportschuhe tragen, damit die Füsse genügend Stabilität haben...

Ich glaube aber nicht an probleme mit Versicherung oder mehr Stabilität des Fusses in einem Schuh usw.

...zur Antwort
Pronationsstützen sind überflüssig und die Meinung von gestern

Etwas spät melde ich mich auch noch....

Vor ein paar Jahren habe ich mir einen festen Winterschuh gekauft. Nach 5 Monaten waren 1.5cm Sole hinten aussen abgelaufen, mit ca 3km pro Tag vom Zug ins Büro und zurück, gehen. Kurz daruaf habe ich mir einen Merrell Trail Glove gekauft. in der Hoffnung, dass, wo keine Sole ist, keine durchgelaufen werden kann. Gleichzeitig begann ich zu Laufen (auch in diesem Schuh). Ich achtete stark auf den Laufstil, lief bewusst nur Vorfuss und sehr wenig. Seither laufe ich 5mal die Woche, zwischen 5 und 25km pro Tag, egal ob Asphalt, Wald oder Gebirge. Im Sommer in Vibram Five Finger oder Merrell Barfuss im Winter (weil wasserdicht). Beschwerden hatte ich nur anfangs, weil ich zu weit wollte…

...zur Antwort

Hoi

Falls du schon länger (>6 Monate) am Barfuss Laufen bist, kontaktiere deinen Arzt! Falls du in den normalen Schuhen starke Einlagen trägst, kontaktiere den Arzt.

Falls nicht, könnte es an deinem Laufstil liegen. Beim Barfusslaufen ist es wichtig, zuerst mit der Fussballe, resp dem Mittel Fuss zu landen.

NIE MIT DER FERSE!!

Wenn Du mit der Ferse landest, wirst Du bereits nach kurzen Strecken ein stechen im Fuss festellen (nach dem Laufen, wie beschrieben)

Beginne mit kurzen Strecken, am besten wirklich Baarfuss auf glattem Asphalt, der ist am feinsten. Lande immer unterhalb deiner Hüfte, nimm kurze schnelle Schritte, etwa 3 wenn ein Mitläufer zwei nimmt. ich merke mir die Triolen aus der Musik, oder Walzern passt mir auch ;)

Versuche auch, möglichst wenig "Hub" zu produzieren, du willst dich nicht mit jedem Schritt in die Höhe arbeiten sondern vorwärts bewegen.

Wähle eine ebene Strecke, das schwierigste ist Baarfuss bergab zu laufen, vermeide das im Anfang.

Suche auf youtube nach "running crossfit endurance" und der channel posetv ist auch hilfreich

Viel Spass beim Laufen!

...zur Antwort
Ich war schon mal barfuß in den Bergen

Die "höchstleistung" war von Binn bis unterhalb Hohsanderhorn

...zur Antwort

Deine Gelenkschmerzen in Knöchel und Knie kenne ich. Letztes Jahr konnte ich zwei Wochen lang kaum mehr gehen.

Meine, kurze, Empfehlung ist, laufe Baarfuss. Die Belastungen auf die Gelenke sind dabei um ca 2/3 kleiner als beim Klassischen Laufstil mit Landung auf der Ferse. Beginne mit kurzen distanzen! Sobald du nicht mehr auf dem Vorfuss landen kannst, beginnst Du dich zu Verletzen.

Suche auf Youtube nach zB POSE RUNNING. oder auf deutsch, Wolfgang Bunz hat auch gute tipps..

Diese Lösung ist aber nicht für jeden, nicht weill deine Füsse ungeeignet sind.

...zur Antwort