Frage von KimPossible0881,

Wie schwer sollte ein gutes Rennrad sein?

Was wiegen die Tour Räder zum Besipiel? Wie viel sollte ein Rennrad MAximal wiegen und wie weit runter sollte man als gute Hobbysportler gehen schlieslich ist weniger Gewicht mehr Geld

Hilfreichste Antwort von Juergen63,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

12,5 KG ist für ein Rennrad schon verdammt schwer. Wieviel ein Rad wiegen darf liegt an deinen Ansprüchen die du an das Rad hast bzw. am Anforderungsprofil deines Trainings. Wenn du intensiv und regelmäßig trainieren willst und dies auch mit entsprechender Intensität dann solltest du schon zu sehen das du dir ein Rad holst was von der Wertigkeit einen gewissen Standart hat. Du bekommst Rennräder schon ab 700 Euro. Hier hast du dann aber ein Standsart Equipment mit der einfachsten Ausführung und dürfest dich in der Gewichtsklasse um die 10 KG bis 10,5 KG bewegen. Die Rennräder mit besserer Equipment Bestückung bekommst du ab 1500 Euro und aufwärts. Gewichtstechnisch liegst du da mit einem Alurahmen so bei 9 KG in etwa. Für einen Hobbiesportler reicht dies durchaus. Letztendlich entwickelt sich dies auch meist im Laufe der Hobbieausführung. Ich habe vor 6 Jahren wieder mit dem Radsport begonnen und bin hier mit einem Rad in der Preisklasse von 1600 Euro eingestiegen. Mittlerweile habe ich mir ein neues Rad zusammengestellt und bin dann auf einem Endpreis von 2500 Euro hängen geblieben. Es kommt im Endeffekt darauf an was dir das Rad und das Equipment wert ist.

Antwort von pooky,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Selbst die billigsten Modelle, die man für rund 500 Euro bekommt, sind leichter als die hier schon genannten 12,5 Kilogramm, selbst die in diesem Preisrahmen üblichen rund zehn Kilogramm sind schon sehr viel.

Grundsätzlich sollte man wissen, dass der Preis für ein Rennrad mit verringertem Gewicht exponentiell steigt. Das heißt, je leichter, desto teurer, wobei der Anstieg mit geringerem Gewicht höher wird.

Wie schwer ein Rennrad sein sollte, hängt vom Anspruch ab. Im Wettkampf nutzen wir schon die Reglements aus, die besagen, dass die Räder nicht leichter als 6,8 Kilogramm sein dürfen. Mein Wettkampfrad bewegt sich auch in diesem Bereich. Aber es handelt sich hier eben um Einsätze im Leistungssport.

Der übliche Hobbysportler wird diesen Gewichtsvorteil nicht ausnutzen können und müssen. Aus diesem Grund reicht für den normalen Rennradspaß durchaus auch ein durchschnittlich schweres Rad.

Durchschnittlich schwer heißt, ein Gewicht zwischen acht und neun Kilogramm. Und hier liegst Du in der Preisklasse zwischen 1.500 und 2.000 Euro, das ist auch die meistverkaufte Klasse bei den Rennrädern.

Erfahrungsgemäß will man sein Rad dann später technisch mit leichteren Komponenten aufrüsten. Das größte Potenzial liegt hier bei den Laufrädern, wo je nach mitgelieferten Modell schon 500 Gramm drin sein können, so dass das Rad plötzlich nur noch 7,5 bis 8,5 Kilogramm liegt. Da die Laufräder auch noch Schwungmasse darstellt, die bewegt werden will, ist eine solche Aufwertung, die jederzeit später vorgenommen werden kann, besonders effektiv.

Ich denke, dass für den Hobbysportler der Bereich zwischen acht bis neun Kilogramm effizienteste ist. Die Räder bewegen sich vom Gewicht her im guten durchschnittlichen Bereich und vor allem im Preis-Leistungs-Verhältnis die beste Möglichkeit.

Antwort von laufsepp,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also 12 Kilo sind schon zuviel. Mehr als 10 sollte es nicht wiegen. Aber es kommt immer darauf an, was einem sein Sport wert ist, und wie dick der Geldbeutel ist. Man sollte immer bedenken, dass es zb viel leichter ist selbst drei Kilo abzunehmen, als den Spurng von einem 10-Kilo-Rennrad zu einem 7-Kilo-Rennrad mit unverhältnismäßig viel Geld zu bezahlen.

Antwort von anonymous,

Ich habe mir gerade ein neues Rennrad gekauft und benutze es "nur" für den weg zur schule und für kleinere Fahrradtouren "100km" . Für so etwas sollte das fahrrad nicht mehr als 9 Kilo wiegen

Antwort von LockeundEnder,

Angeblisch sollte es nicht mehr als 12,5kg sein das weiss ich nur von bekannten.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community