Ein mir bekannter Leistungssportler trainiert jeden Tag zw. 6 - 8h. Da er gesponsert wird muss er nicht arbeiten, aber mit 9-11h Schlaf ist alles zu schaffen. Und das absolut drogenfrei, in einer Sportart, wo laufend getestet wird und ein positiver Test das Ende der Karriere bedeutet.

Ich trainiere Kraftsport ca 1-2h täglich, arbeite nebenher aber körperlich und fahre noch ca 1,5-2h Fahrrad. Wenn ich nicht fahre, boxe ich oder trainiere mit Kettlebells zusätzlich. Es ist alles zu schaffen, bei genügend Schlaf. Es ist eben eine Lebenseinstellung.

...zur Antwort

Kennen wir. Oft wollen sie zeigen, was für harte Kerle sie sind. Wer es nötig hat... Allerdings gibt es für stinken keine Entschuldigung. Und gegen Schweißtropfen gab es in meinen Studios Handtuchpflicht! Ohne konnte man gleich wieder gehen.

...zur Antwort

Schlecht für Leber, Bauchspeicheldrüse und Hormonhauhalt. Sehr viele Hormone sind auf Nahrungsfett angewiesen, aber kein einziges und auch kein Organ, auf Kohlenhydrate. High carb ist der schnellste Weg in Leberverfettung und Diabetes. Ja, richtig - carbs begünstigen eine Verfettung der Leber.

...zur Antwort

Das beste Bike kann das falsche sein, wenn es zur Ergonomie deines Kindes nicht passt. Deswegen am besten in den Fachhandel gehen und das Kind ein paar Bikes ausprobieren lassen. Auch sollte der Rahmen eine Nummer größer sein, denn Kinder wachsen schnell. Aber ein guter Verkäufer wird dir das auch sagen.

...zur Antwort

Höre auf deinen Vater, denn er hat recht. Von Masse und "definieren" reden nur Ahnungslose.

...zur Antwort

Kuckstu:

...zur Antwort

Idealerweiae nichts, da Verdauung sehr lange dauert! Ein Kaffee reicht. Erst die Arbeit, dann die Belohnung. Jedes Essen beschäftigt die Verdauung Stunden und braucht viel Blut, das dann fürs Training nicht zur Verfügung steht. Die Leistungsfähigkeit von heute bezieht der Körper aus dem (hoffentlich) qualitativen Essen von gestern.

...zur Antwort

Von Thiel halte ich nicht sonderlich viel. MMn ist sie nur auf schnelles Verdienen aus. Die Tips die sie im TV gibt sind nichts als Phrasen und leere Versprechen.

...zur Antwort

Viele trainieren ihre Kraft morgens nach dem Aufstehen - ich inclusive, wenn ich Spätschicht habe - seit über 30 Jahren. Ausdauer immer am gleichen Tag.

...zur Antwort

Jetzt denk doch mal selbst nach! Wenn du Unverträglichkeiten und Intolleranzen hast, wovon ein fremder "Berater" nichts weiß, wie soll der dir denn gut helfen können? Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass die meisten Ernährungsberater und Ärzte mit ihrem Wissensstand von ihrer Unizeit stehen geblieben sind. Gerade heute habe ich das zufällig wieder erfahren, als ich ein Ernährungsbuch eines angesagten Autors in den Händen hielt. Ein Chefarzt unseres Krankenhauses nahm das Buch in die Hand und ich, der das Buch auswendig kann, wollte sein Wissen testen und ihn aufs Glatteis führen - er zeigte mir den ersten Fehler schon auf der ersten Seite und beim Durchblättern noch jede Menge Anderer. Somit entlarvte er das angeblich gute Buch als Unsinn. 

Sicherlich aber ist das die Ausnahme, denn die meisten "Profis" wissen noch nicht mal das Bisschen, was heute die Allgemeinheit für gut befindet. 

Deswegen: IMMER skeptisch alles hinterfragen, selbst wenn es von Fachleuten kommt, und ganz besonders von Fremden, die dich nicht persönlich kennen!!!

...zur Antwort

Selbst nach jahrelanger Pause baut der Muskel nie so weit ab, dass man auf dem Anfangsstand eines Anfängers wäre. Der Muskel wird lediglich etwas schlaffer, was dann untrainiert ausschaut. Legt man dann wieder los, ist der Muskeltonus recht schnell wieder da, der bei einem Anfänger viel länger braucht! Außerdem scheint das "Gedächnis" doch zu existieren, denn ich habe bei Leuten, die selbst 7 Jahre pausiert haben, gesehen, dass schon beim ersten Training die noch vorhandene Muskelmasse zu sehen war. Wissen sollte man auch, dass die Muskelzellen erst nach 15 Jahren komplett erneuert werden.

...zur Antwort

Muskelmassr macht man mit Training, nicht mit Essen! Wenn Erfolge ausbleiben, liegt das immer am falschen Training! 2 Tage Ruhepause zwischen den Einheiten ist viel zu viel! Was spricht denn bei dir gegen tägliches Training!?

...zur Antwort

Am leistungsfähigsten ist man immer mit leerem Magen und leerem Darm, da diese sehr viel Blut brauchen, das dir lieber fürs Training zur Verfügung stehen sollte. IF ist schon ein sehr guter Ansatz, aber natürlich muss man auch für die Schul- und Trainingsdauer für einen Stabilen Blutzucker sorgen, möchte man nicht in ein Loch fallen. Hierfür eignen sich alle paar Stunden kleine Snacks, die die Verdauung nicht belasten: Shake und ein kleiner Apfel, ein gekochtes Ei mit einem Stück Gurke, etc. Die große Mahlzeit dann nach dem Training.

...zur Antwort

Absolut nutzlos. Wird aber gerne angeboten, um zahlungskräftige faule und bequeme Leute ans Studio zu binden, Leute die nicht gerne schwitzen, sondern lieber lesend in der Ecke ihr "Training" absolvieren

. Da kann man sehen, wie wichtig die Fitness und Gesundheit der Mitglieder den Studios wert ist - nämlich gar nichts!

Habe vor kurzem sogar von einem renomierten Arzt im Leistungssport gelesen, dass der der Meinung war, Elektrostimulation sei sehr gefährlich und sollte tunlichst vermieden werden. Er gab zu bedenken, dass eine permanente el. Stimulation die Eisenteichen im Blut verklumpen lässt und nach Jahren zu Thrombosen und Infarkten führen kann. 

...zur Antwort

Du hast die Frage falsch gestellt, denn Supplemente sind nicht da um "etwas zu bringen". Sie sind lediglich eine Ergänzung der Nahrung, die per se ja auch "nichts zu bringen hat". So gesehen solltest du dich übr den Sinn von Supplementen besser informieren. Wer sofort "Wirkung" erwartet ist zu blauäugig, bzw. ist auf die falschen Versprechungen der Supplementeindustrie hereingefallen.

...zur Antwort

Kommt darauf an! Konzentrationscurls sind eine Isolationsübung und nicht essentiell. Die Übung, die nie fehlen sollte, sind Curls mit Langhantel im Stehen. Hammrcurls sind nicht das Wahre. Und schon gar nicht 2 Übungen davon! Am besten und umfassendsten trainiert man den Bizeps allerdings mit möglichst ALLEN freien Übungen - 3 pro Training sind das bei mir, immr im Wechsel. Sich nur auf eine Übung zu versteifen, ist mehr als nur suboptimal.

...zur Antwort

Es ist am effektivsten jeden Satz ausgeruht zu starten. Die Pausenzeiten richten sich je nach Intensität des vorangegangenen Satzes. Ohne Pause gleich den nächsten Satz zu starten ist ineffektiv und verletzungsträchtig.

...zur Antwort

Das ist viel Geld für ein minderwertiges Protein. Denn Weizenprotein ist nicht nur billigster Mist, sondern belastet durch sein nicht optimales Aminosäureprofil den Körper unnötig! Wenn du gutes Protein willst, dann suche eins aus tierischer Quelle mit KEINEN/WENIGEN Zusatzstoffen!

Das Beste was der Markt im deutschsprachigen Raum zu finden ist, ist bei bodybuilding-depot.de zu bekommen. Diese Firma hat sich, entgegen der heute üblichen Verdienen-um-jeden-Preis-Mentalität, der Qualität verschrieben. Der Preis ist human, da der gute Mann selbst abfüllt.

Im dazugehörigen Forum kannst du dich auch direkt beim Chef und Besitzer (Ironman) informieren.

...zur Antwort

15 / Fitnesscenter / Training / Muskeln?

Moinsen!

Ich bräuchte eure Hilfe, da ich keine Ahnung habe, wie ich zurzeit Muskeln schnell gut aufbauen kann..

Also kommen wir mal zu meinem Körper...

Ich bin 1.80 m groß, 15 Jahre alt, wiege derzeit 87,5kg (vor 2wochen 93) und habe ein bmi von 26,9.

Also ich möchte mich für's Fitnesscenter anmelden, mit einer Bestätigung von einem Erziehungsberechtigen (meiner Mutter) jedoch weiß ich noch nicht ,wie ich das hinkriegen soll, neben Schule noch dorthin zu gehen...

Aber mein größtes Problem ist, dass ich einfach nicht schön aussehen kann! Ich fühle mich in meinem Körper so sehr unwohl , hatte auch vor einigen Monaten Suizidgedanken , jedoch konnte ich diese nach langzeitiger Therapie wieder loswerden. Ich habe am 28.1.2016 mit ner Low Carb Diät angefangen, und habe seitdem 5,5 Kilos verloren und bin immernoch am Ball. Aber ich habe mir vor kurzem erst wieder YT videos angeschaut und habe gemerkt, dass man besser aussieht, wenn man einen trainierten Körper (Sixpack,Bizeps,Beinmuskeln) hat, als wie wenn man nur schlank ist. Aber ich weiß nicht was für einen Trainings- oder Ernährungsplan ich führen soll! Außerdem hab ich auch noch keins! Ich hatte mir zwar vorgenommen , bis zum 15.05.2016 70 Kilogramm zu erreichen, weiß jedoch jetzt nichtmehr ob ich lieber schlank sein will, dafür nicht so trainiert, oder doch lieber einen trainierten körper haben möchte.. Ich weiß aber nicht ob ich jetzt mit meinem derzeitiges Übergewicht überhaupt gut Muskeln & Sixpack aufbauen kann

Könnt ihr mir bitte helfen, da ich mich momentan immernoch unwohl fühle und Angst habe, dass ich evtl. wieder Suizidgedanken wegen meinem Körper bekommen könnte..

Hoffentlich bekomme ich paar Tipps oder überhaupt Antworten... naja, schönen Abend noch an euch!

...zur Frage

"Ich bräuchte eure Hilfe, da ich keine Ahnung habe, wie ich zurzeit Muskeln schnell gut aufbauen kann.." - Vergiß schnell! Das geht nur mit jahrelangem ernsthaftem Training.

"Aber mein größtes Problem ist, dass ich einfach nicht schön aussehen kann!" - Wer sagt denn sowas? Jeder Mensch ist schön! Glaube einfach mehr an dich selbst!

Das mit dem trainierten Körper ist so, dass gut trainierte Muskulatur gesünder ist als wenn man nur schlank ist. Muskulatur stützt die Wirbelsäule, schützt vor degenerativen Erkrankungen und hält lange jung! Muskeln verbrauchen viel Energie, was gegen Übergewicht schützt. Muskeln zu trainieren ist die beste Gesundheitsvorsorge überhaupt!!

Wenn du nicht weiß wie du zu trainieren hast macht das nichts! Ich habe noch keinen Anfänger gesehen, der ins Studio kam und schon wußte was zu tun ist! Dafür sind die Trainer da, dafür bezahlst du sie mit deinem Mitgliedsbeitrag.

Mein Tip: such dir ein kleines familiäres Studio, wo noch ernsthaft trainiert wird. Dort wirst du auch ernsthaft geholfen. In diesen großen Fitnessketten wird mehr Mode gemacht und gelabert, als trainiert. Und die Trainer dort sind auch nur Mode-Figuren, die nicht viel wissen, dafür aber altklug schwätzen und nur gut auszusehen versuchen.

Keine Bange also, jeder war mal in der Situation wie du. Ich auch, als Pummelchen, vor 36 Jahren. Und ich bin immer noch täglich im Training! Das schaffst du auch.


...zur Antwort

Das reicht schon ganu gut. :-)))

Ich habe schon meinen Sohn für den Eignungstest bei den Fallschirmjägern trainiert und kann euch sagen, dass wenn ihr weiter so trainiert, ihr den Test mit Bravour bestehen werdet. Die Anforderungen beim Bund sind nicht so hoch wie die meisten glauben.

Bin stolz auf euch.

...zur Antwort

"Ich gehe 4-5 mal die Woche ins Fitnessstudio und nehme deshalb mehr Eiweiß zu mir" - Das machst du richtig so!

"Mir ist durchaus bewusst. dass man diese Pülverchen nicht unbedingt braucht" - du musst nicht abwertend darüber reden, denn Eiweißpulver ist, vorausgesetzt du isst das Richtige, der beste Proteinlieferant überhaupt! Da gibts nix Schlechtes drin, keine Antibiotika wie im Fleisch, keine Krankheitserreger, etc. Bloß das saubere reine Eiweiß, weswegen wir ja eigentlich Fleisch essen.

Von Quark gehts mir wie dir: Magendrücken bis zum abwinken!

Was bleibt übrig? Fisch, Geflügel vom Bauern, Eier (!), Milchprodukte die man verträgt und eben Proteinpulver. Gerade wenn man wenig Fleisch isst kommt man um es nicht herum! Es gibt kaum Gesünderes.

"Nur sollen die Shakes auch nicht ganz so koscher sein und das bereitet mir auch wieder Sorgen" - Shakes sind absolut koscher und gesund. Wenn du sogar darauf bestehst Proteinpulver zu kaufen das keine Chemie hat, absolut sauber zubereitet wird und die Zutatenliste so kurz ist wie der Rock meiner Nachbarin, schau dir die Proteine auf www.bodybuilding-depot.de an. In dessen Forum steht der Hersteller (Ironman) den Kunden zu allen Produkten Rede und Antwort.

Von Soja rate ich übrigens ab, weil es einen negativen Einflüß auf das Östrogen hat. Auch bei Frauen!

...zur Antwort

Du kannst auch Kreuzheben und Kniebeugen und Umsetzen trainieren - das beeinflußt IN KEINSTER WEISE dein Wachstum. Wie schnell und wann du wächst - das ist von deinen Genen gesteuert! Das kann dir auch niemand voraussagen! Kann sein, dass du die nächsten 2 Jahre nicht wächst und in 3 Monaten plötzlich 10 cm (wie bei mir).

Dein Kinderarzt kann die aber durch röntgen deiner Hand berechnen wie groß du mal als Erwachsener werden wirst.

Gelenke brauchen zum Anpassen an das Training etwa 4 Jahre - also steigere dich nur langsam mit den Gewichten!!


...zur Antwort

Sport intensivieren bzw. mehr davon machen, auf sämtliche Kohlenhydrate verzichten (Brot, Reis, Nudeln, Zucker, Kartoffeln), eiweißhaltig essen und etwas gute Fette für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt zum Speiseplan geben (Olivenöl, Raps- und Leinöl). Dazu viel Gemüse, Eier, Fisch, Fleisch, Milchprodukte und fertig ist der gesunde Abnehmplan.

...zur Antwort

Viel Spaß beim Suchen. Wenn du nicht weißt welchen Sport du ausüben willst, woher zum Geier sollen wir das denn wissen? Meine Kristallkugel hat gerade Urlaub...

...zur Antwort

Trainingserfolg trotz "falscher" Ernährung ?

Hey,

Ich habe ein Frage und zwar: Kann man einen "optimalen" Erfolg erziehlen, trotz einer "falschen" Ernährung ?

So jetzt zur "falschen" Ernährung: Ich bin eher ein Süßigkeiten-Junkie, also jetzt kein Schoko-Keks-... Typ, aber so selbstgemachtes Orientalisches wie Baklava etc. Auch sind die "schlechten" KH in meiner Ernährung , wie Weißbrot, Toast. Zu der Menge:

Ich frühstücke eig. nur am Wochenende, ne Schüssel Müsli ( also Cornflakes, Nougat kissen, sowas halt) und Werktags während den Schulpausen jeweils 2 Vollkorntoasts mit Mortadella oder Käse. und Sonst eig. Nur noch 1 Mal um ca. 17-18 Uhr meistens 1-2 Teller Reis, oder Nudeln oder wie gesagt orient. wie Börek, Pide... Ab und zu ess ich Mal am Tag ne Banane, nen Apfel, Orange usw.

Kann ich mit meinem Training trotzdem Erfolge erziehlen trotz dieser Ernährung. Ich will jetzt kein halber Coleman sein oder so. Aber einfach durchtrainierter, sprich etwas definierter und vor allem mit mehr Kraft. Aber da ich schon seit mwhreren Monaten "gleich" bin was dwm durchtrainierten Körper angeht, dachte ich dass es vllt. an der Ernährung liegt. Ich weiß zwar, dass man VIEEEL Gedult braucht, aber ETWAS müsste sich doch in der Zeit ändern oder nicht ?

so jetzt noch zum Training kurz: zur Zeit Trainier ich wegen der Schule nur am WE heißt SA und SO

SA: Rücken/Bizeps: Klimmzüge, Latzug weit, Rudern an Kabel, Kreuzheben, Langhantelcurls, SZ-Curls

SO: Brust/Schulter/Trizeps: Schragbank Kurzhantel, Flachbank Langhantel Bankdrücken, Butterfly eng, Schlterdrücken Maschine, Seitheben KH, Überkopf Kabelziehen(Trizeps), Tizepsdrücken normal SÄTZE: 3-4, WDH: 8-12, PAUSE: 1.5 min.

Beine trainier ich zur Zeit nicht, da ich Knie schmerzen bekomme, wenn ich sie trainier, deshalb lass ichs mal für ein Paar Wochen sein. In den Ferien Trainier ich diesen 2er Split dann zweimal die Woche und mache 2 Mal die Woche noch cardio ca. 1 std.

...zur Frage

Durchtrainiert bedeutet für die meisten muskulös und ohne Fett. Muskulös kannst du werden, wenn 1. - das Training stimmt und 2. - deine ernährung eiweißreich ist. Fettfrei zu werden hat nichts damit zu tun, ob du muskulös bist oder nicht, denn das Körperfett wird alleine über die Ernährung gesteuert. Training hat da nur wenig Einfluß.

Fazit: ein Sportler sollte gänzlich auf Zucker und Transfette verzichten!

...zur Antwort

Eine Superkompensation ist gegeben wenn man einen Muskel auf der Höhe seines Wachstums trainiert, das vom vorangegangenen Training erfolgte. Bedeutet: ein Muskel wird idealerweise 2x/Wo HART trainiert! Mit dem laschen Training aus dem aufgeführten Plan wird nie eine Superkompensation eintreten! So gesehen lautet die richtige Antwort: NEIN!

Ich denke mir aber, dass die Macher sich da nicht auskennen und etwas anderes hören wollen...

...zur Antwort

So dämlich kann doch niemand sein, oder? Der IQ der heutigen Jugend befindet sich im freien Fall...

...zur Antwort

Die plötzliche Gewichtszunahme kann verschiedene Gründe haben: mehr Wasser getrunken, kein Stuhlgang gehabt, etc. Nicht die 1,5kg also überbewerten! Wenn du Muskeln willst und kein Fett, musst du hart trainieren und dich vernünftig ernähren! Ernährung sorgt für wenig Körperfett und Training für Muskeln. Sich Muskeln anzufressen - das versuchen sehr viele Anfänger, das klappt aber nie! Durch übermäßiges Fressen (wie es in so manchen Foren propagiert wird) wird man nur fett und nicht muskulös.

...zur Antwort

Wenn du mit dem Krafttraining schon zu Beginn des Abspeckens begonnen hättest, hättest du mehr Fett und weniger wertvolle Muskelmasse verloren.

...zur Antwort

Mach nicht zu viel auf einmal - da reichen 3 Sätze mit so vielen Wh wie du schaffst. Steigere dich langsam, denn die Gelenke brauchen sehr lange um sich an die Belastung zu gewöhnen. Sonst kann es schnell passieren, dass du wegen Gelenkschmerzem mehrere Wochen pausieren musst. Der Schwachpunkt beim Krafttraining sind nämlich nicht die Muskeln (die recht schnell stärker werden), sondern die Knorpel und Bandstrukturen!

...zur Antwort

Wußtest du nicht, dass 2/3 des Oberarms der Trizeps ausmacht!? Um den Armumfang zu vergrößern, solltest du mehr Trizeps trainieren! Aber wer kommt auf so dumme Ideen einen Muskel mehr und häufiger zu trainieren als einen anderen? Noch nie was von muskulärem Ungleichgewicht gehört, und den daraus resultierenden Gelenkproblemen!?

Außerdem: mit Isolationsübungen baut niemand Masse auf!! das sollte man in 5 Jahren Training zu Ohren bekommen haben...

...zur Antwort

ABS gibts nur beim Auto. Ansonsten macht "alles in sich stopfen" fett! Wer abspecken will sollte sein Hirn einschalten. Es ist nämlich kein Widerspruch Muskeln aufzubauen und Fett abzubauen! Das eine macht man im Studio, das andere in der Küche.

...zur Antwort

Leider darum, weil es die Leute nicht besser wissen. Und weil es sie nicht wirklich interessiert, wie es korrekterweise zu berechnen ist... Der BMI war vor über 20 Jahren wichtig - heute ist es der WHtR!!!

...zur Antwort

Ich saß schon als Kleinkind auf dem Pferd - ohne Sattel!! Die hatten wir nicht, weil kein Geld da war. Trotzdem saß ich jede freie Minute auf dem Pferd. Für mich gab es nichts Schöneres, und ich möchte diese Zeit nicht mehr missen wollen!! :-)

Es ist nie zu früh mit dem Reiten anzufangen. Nur das Gemüt des Pferdes sollte zu deinem Alter passen. Denn "wilde" oder schreckhafte Pferde sind nichts für Kinder. Aber ein guter Reithof sollte für alle ein passendes Pferd parat haben.

Dir geht es ja fast wie mir damals: ich durfte als KInd nie Sport machen (außer Reiten), weil meine Eltern füchteten ich könnte mich verletzen. So gesehen kann ich dich gut verstehen...

...zur Antwort

Muskeln schwitzen schneller. Deswegen ist es so, dass muskulöse Menschen eher schwitzen als Nicht-Muskulöse. Das Schwitzen hängt mit der Muskelmasse zusammen, nicht ob einer trainiert oder untrainiert ist. Ein Marathonläufer mit wenig Muskelmasse schwitzt demnach weniger als ein Kraftsportler. Die Genetik kommt da noch hinzu, denn es gibt sehr viele Menschen die gegetisch bedingt stark schwitzen auch ohne dass diese Sport treiben.

...zur Antwort

Selbstverständlich ist es möglich Muskelmasse aufzubauen. Schau dir doch Mal die weltbesten MMA- und Kickboxkämpfer an - viele sind richtige Tiere, die weit mehr und öfter trainieren als wir Hobbysportler. Da sind 6-8h Training pro Tag keine Seltenheit!

Der Ansatz mit Boxen am Morgen und Krafttraining im Anschluß - alles auf leeren Magen - gefällt mir sehr gut. Ich mache das ebenfalls so. Täglich. Wobei ich Boxen mit Kettlebelltraining abwechle, danach 1,5h Krafttraining. Nebenher fahre ich noch MTB ca. 9-10h/Woche, und habe es trotzdem auf 115kg gebracht. :-)

Wichtig ist eben genug zu essen, eiweißreich, und dabei auf hochwertige Nahrungsmittel zu achten. Damit meine ich organische Lebensmittel, und kein McFress und Co.

Wichtiger noch als die Ernährung ist aber hartes regelmäßiges Krafttraining, denn das ist der wahre Schlüssel zum Erfolg!

...zur Antwort

Dein Krafttraining 1x/Woche kann man eigentlich getrost vernachlässigen. Du bewegst dich zwar ausdauermäßig mit 3x90min Fußball recht viel, trotzdem aber rechtfertigt das nicht deine vielen ungesunden Lebensmittel. Da ist viel zu wenig Gemüse dabei, viel zu viele Kh - und Fertiggerichte haben auf dem Teller eines Sportlers sowieso nichts zu suchen!

Selbst Dosengemüse sollte man meiden - ich möchte nur an die Gifte in der Konservendose erinnern!

Ich selbst hasse Kochen auch, und nutze die Zeit lieber zum Trainieren. Trotzdem sollte man 15-20min täglich in gesundes Essen investieren! Brötchen, Toast, Wurst, Würstchen, Pizza, fertiger Salat (Thema Frische, Schimmel, etc!) gehören definitiv nicht dazu! Dann lieber einen Joghurt mit Gemüse oder Obst wenn es schnell gehen soll, einen kleinen selbstgeschnibbelten Salat, 1-2 gekochte Eier mit 1 kleinen Apfel, Quark mit Gemüse, Zwiebeln und Olivenöl, oder aber mit etwas Zimt - die gesunden schnellen Möglichkeiten sind unendlich...

...zur Antwort

Training ab 14 ist völlig ok, sogar Kniebeugen und Kreuzheben kann man machen. Allerdings darf man sich nicht schnell steigern, denn das schwache Glied in der Kette sind nicht die Muskeln, sondern die Gelenke: Bandstrukturen und Knorpel. Diese brauchen mehrere Jahre bis man sie voll belasten kann!! Haltet also eure Gewichtssteigerungen auf der Hantel moderat, dann hören auch die Schmerzen auf!

Übrigens: das gilt auch für das Ausdauertraining! da du übergewichtig bist ist Laufen eine starke Belastung für die Knie. Fahr doch lieber Fahrrad. Oder rudere auf dem Ruderergometer.

...zur Antwort
...Schadet gar nicht

Selbstverständlich nicht! Das ist nur eine dämliche Angstmache derer Eltern, die es nicht besser wissen und das weitererzählen, was sie vom Hörensagen anderer unwissenden Eltern mitbekommen.

Kraftsportmärchen halten sich leider erstaunlich hartnäckig!!

...zur Antwort

Das ist ein Produkt das vieles sein will, es aber nicht schafft, weil z.T minderwertige Inhaltsstoffe drin sind und z.T. auch Billige, die aber hervorgehoben werden als sei es der Weisheit letzter Schluß! Alleine schon wegen des PeptoPro (ein völlig denaturiertes Casein) würde ich das Produkt nicht kaufen!!! Ganz zu schweigen von der unnötigen Beigabe von Kohlenhydraten (nichts als billiger Zuckerersatz!!), die das Produkt komischerweise teurer statt billiger machen... Und die paar Gramm Creatin und Co. machen den Kohl auch nicht fett, machen sich aber als Verkaufsargument sehr sehr gut!!

Finger weg von dem völlig überteuerten und minderwertigen Mist!!! Es gibt für das Geld wahrlich hochwertige Supplemente!!

...zur Antwort

Dein Vater sollte sich von einem gut im medizinischen Bereich geschulten Trainer trainieren lassen! Sofern er keine akkuten Schmerzen hat muss/soll sein Training genau so sein wie das eines normal Trainierenden! Ich habe selbst Leute mit Bandscheibenvorfällen trainiert, die nach 1-2 Jahren athletische Figuren vorweisen konnten und Gewichte bewegt haben, von denen manche nur träumen. Gerade bei Bandscheibenvorfällen sind schwere Übungen wie Kniebeugen und vor allem Kreuzheben ein MUSS! So paradox das klingt - aber jeder gute Sportarzt, jeder gute Physiotherapeut und jeder Osteopath kann dir dies bestätigen. Selbstverständlich gehört zum TRaining auch eine zielorientierte Ernährung. Bei einem Übergewichtigen sollte diese strikt kohlenhydratearm sein, eiweißreich und kalorienreduziert. Wenn das Training intensiv genug ist kann dein Vater trotz Kalorienreduktion Muskeln aufbauen und gleichzeitig Körperfett abbauen. Er braucht aber viel Geduld!!!

...zur Antwort

Wo der Körper sein Fett ablagert ist bei jedem anders. Bei dem einen am Bauch, bei dem anderen nur an den Beinen, und bei vielen an Bauch und Beinen gleichzeitig. Für deine Freundin bedeutet das: Abspecken!! Intensives Krafttraining sei ihr ans Herz gelegt und nicht nur ein bisschen Gestrampele (was die Frauen so gerne machen)! Denn Muskeln sind der Kalorienverbrenner Nr. 1! Dazu eine stark kohlenhydratreduzierte und kalorienreduzierte Kost mit viel Gemüse, Milchprodukten, Fleisch, Fisch und Eiern!

...zur Antwort

Man kann sogar nur mit Fliegengewicht 4-8 Wh/Satz machen - dass das allerdings irgendeinen Effekt hat ist mehr als fragwürdig. Da für Fußballer Muskelwachstum nicht im Vordergrund steht, strengen sie sich beim Krafttraining auch nicht besonders an. Die Meisten gehen ins Studio nicht weil sie es wollen, sondern weil sie es müssen - weil der Trainer das verlangt!

Allerdings sind 4-8 Wh eher im Bereich Muskelwachstum anzusetzen, denn Maximalkrafttraining erreicht man mit 1-3 Wh - mit wirklich schweren Gewichten!

...zur Antwort

Skipping soll eher das "Gefühl" schneller zu werden trainieren, als wirklich die Schnelligkeit! Die faulen Fußballer als Referenz zu nehmen ist für einen ambitionierten Sportler völlig fehl am Platz!

"welcher Aspekt der Schnelligkeit wird bei Skippings genau geschult?" - Im Grunde genommen gar keiner!

Ich habe allerdings keinen Link für meine Meinung, denn die basiert in dieser Sache alleine auf meine jahrzehntelange Erfahrung. Um Schnelligkeit, oder irgend etwas anderes, zu trainieren - dafür gibt es andere und weitaus bessere Trainingsmethoden!

Skipping wendet man am Besten an bei Couchpotatoes, um sie Mal vom Fernseher wegzubekommen.... Mehr nicht....

...zur Antwort

Ein Gewichthebergürtel macht nur Sinn, wenn mit extrem hohem Gewicht trainiert wird. Und das auch nur bei Kniebeugen und Kreuzheben (Powerlifter Mal ausgenommen!).

Der Gürtel hat den alleinigen Zweck, im Bauchraum genug Spannung aufzubauen, um mehr Gewicht zu bewegen, als wenn man keinen tragen würde. Denn bei Grundübungen im Stehen kommt die Kraft aus der Mitte - ab einem bestimmten Gewicht!!

Kniegeugen mit 50 kg brauchen z.B. keinen Gürtel. Welche mit 200 kg schon!

MIt Rückenproblemen hat das absolut nichts zu tun! Da ein Gürtel entlastet, kann er Rückenprobleme noch stark verschärfen!!! Denn Rückenproblemen vorzubeugen, sollten die Rückenmuskeln gezielt trainiert werden - ohne diese mit einem Gürtel zu entlasten...

...zur Antwort

Man könnte Satzzeichen korrekt benützen!

Alternativ natürlich sollte dein Sohn seinen Sport ernster nehmen, denn ein lasches Training ist immer verantwortlich für Leistungsverlust! Dazu gehört nicht nur Fußball, sondern ganz speziell auch Krafttraining und Schnelligkeitstraining. Auch solltest du als Elternteil darauf achten, dass der Kleine genug schläft!! Das ist nämlich die Hauptursache für müde "Kämpfer" in dem Alter. Weniger Computer ist sowieso klar... Daneben muss natürlich auch die Ernährung passen: organisch sollte sie bei einem Sportlers sowieso sein! Und eiweißreich!

...zur Antwort

Nein Thomas, du brauchst keine Massephase wie sie jeder Prolet im Studio macht. Was bringt es dir denn viel unsauberes Gewicht zuzunehmen, was man beim Abspecken wieder hergeben muss!? Alles verlorene zeit, und eine unnötige Belastung für den Körper!

Wenn man weiß welche Auswirkungen Sport und Ernährung auf den menschlichen Körper haben ist einem schnell klar, dass Muskelaufbau und "Definition" (was nichts anderes ist als eine Reduzierung des KFAs) parallel geht.

Muskalaufbau braucht 2 Voraussetzungen: intensives Krafttraining im niedrigeren Wh-bereich, und eine eiweißreiche Ernährung.

KFA-Reduzierung hingegen benötigt eine kohlenhydratarme und leicht kalorienreduzierte Ernährung.

Beides lässt sich wunderbar miteinander kombinieren und ein Leben lang durchführen.

...zur Antwort

Ohne dich persönlich zu kennen geht das leider nicht! Denn Ernährung ist sehr individuell!! Denn was dem einen hilft kann dem anderen schaden. Besonders die Kohlenhydrate!!!

...zur Antwort

Vom nicht-Aufwärmen, oder zu wenig Aufwärmen, bekommt man keinen Muskelkater. Den bekommst du wenn du deine Muskulatur ungewohnt belastest!

...zur Antwort

"Was ist aber, wenn ich Muskelaufbau betreibe in einem Studio - wird in einem "Hungerzustand" der Körper nicht für die schnelle Energieanwendung das Protein, also die Muskulatur angreifen und abbauen eher er an die Fettzellen geht?" - Nein, so schnell geht Muskelabbau nun doch nicht. Das böse böse katabole Hormon ist nicht so böse wie jeder glaubt. Der Jojo-Effekt wird nicht durch den Hungerzustand erzeugt, sondern durch die Fresserei danach. Selbst Essenspausen von 6h und mehr haben keinen Einfluß auf den Muskelabbau.

...zur Antwort

Für den Muskelaufbau ist es dem Körper egal woher das Eiweiß kommt - solange es tierischer Natur ist. Bedenken hätte ich allerdings bei einem so billigen Protein, denn hochwertige Rohstoffe haben ihren Preis! Heißt: billiges Protein beinhaltet mit hoher Warscheinlichkeit minderwertige Stoffe! Ob man das seinem Körper antun soll!?

...zur Antwort

GANZ WICHTIG: auch wenn du Problemzonen hast (wie fast jeder Mensch auf Erden..) - trainiere alle Muskelgruppen gleich viel!!!

Das Whey ist sicherlich sehr gut, aber für einen Anfänger ist ein gutes tierisches Multikomponenteneiweiß besser, und sogar preiswerter!

Welche Übungen NICHT gut sind!? Alle Übungen, die du nicht korrekt ausführst!!! Das ist die einzig richtige Antwort! Du darfst sogar Kniebeugen machen, Kreuzheben, und andere schwere Übungen. Kuck doch Mal ins Nachbardorf (du als Schweizer dürftest es nicht zu weit haben ins nächste Dorf... :-)) ) - die Bauernjungs, die täglich schwer arbeiten müssen, sind die gesündesten, größten und stärksten Jungs überhaupt!!

Körperliche Arbeit lohnt sich also immer - egal ob Training, oder Arbeit auf dem Bauernhof!!! Der Körper macht da keinen großen Unterschied.

...zur Antwort

Ich könnte dir ja eine unterstützende, angepasste und zielorientierte Ernährung empfehlen, die garantiert hilft! Deine tut es ja nicht, wie man sieht...

Aber auf dem Ohr bist du ja taub.

...zur Antwort

Den Fingergelenken macht das nicht viel aus - vorausgesetzt sie sind hartes Training gewöhnt! Denn Gelenkverknöcherungen passieren nicht auf jetzt bis nachher! Viel gefährlicher für die Fingergelenke sind Scherbelastungen, wie sie z.B. beim Seilklettern vorkommen. Klimmzüge sind da nicht gefährlich. Es gibt sogar ein paar wenige Menschen die einfingerige Klimmzüge schaffen...

...zur Antwort

Also da frage ich mich doch, ob man das tragen muss was alle tragen? Wo bleibt da die Individualität? Ist man als heutiger "Tiiiniii" nur noch Mitläufer ohne eigene Meinung!? Ist überhaupt die Meinung Anderer wichtiger als der eigene Geschmack!?

Arme Jugend..... Deswegen laufen alle nur noch mit Hosen rum die aussehen als hätte man frisch reingeschissen, mit engen Mädchen-T-Shirts (als Junge), usw....

...zur Antwort

An Geräten ist es besser für den Trainer, weil die Verletzungsgefahr geringer ist und der Trainer dich nicht betreuen muss. Für dich sind Freihanteln effektiver, allerdings erfordert das mehr Betreuung von seitens des Trainers, weil das Erlernen der korrekten Übungsausführungen nicht so einfach ist, und der Trainer ständig gefordert ist (was eigentlich seine Aufgabe ist!).

Wenn der Trainer dazu keine Lust hat, such dir ein anderes Studio. Es gibt auch gute Trainer.

...zur Antwort

Dein Vater hat Recht. Trinke den Shake lieber erst wenn du wieder zuhause bist, und das Radtraining beendet ist. Die Verdauung braucht nämlich sehr viel Blut, das du lieber beim Ausdauersport zur Verfügung hättest. Und wenn das Cardio dann Mal ein HIIT sein soll, kommt dir der Shake ganz schnell wieder hoch.

Der Regeneration und dem Muskelaufbau ist das schnurzegal.

...zur Antwort

Das anabole Fenster ist nach Beendigung des Trainings etwa 90 min offen - sprich die Proteinsynthese ist um ein Vielfaches für etwa 90 min erhöht. Du machst es genau richtig! Allerdings ist es dem Körper herzlich egal ob du einen Shake trinkst, oder aber einen Joghurt isst, Quark, Eier, etc. Folgt der Afterworkout-Snack zu schnell im Anschlus an das Training kann es gut sein dass der dir wegen der temporären Insulinresistenz wieder hochkommt - gerade nach einer hochlaktaziden Belastung

...zur Antwort

Hast dich gut gefüllt, oder gut gefühlt!?

Morgensport ohne Frühstück ist allerdings Gold Wert, und das Beste was man seinem Körper antun kann!!!

Bleibe dabei!

...zur Antwort

"Sinnvoll" ist immer das, was dir selbst guttut! Ob dein Plan für einen anderen gut ist, ist egal - denn wenn du damit gut fährst, ist der Plan für dich gut!!!

...zur Antwort

Männchens Gesundheit ist überteuert! Und von den Ami-Proteinen halte ich überhaupt nichts, weil sie oft verunreinigt sind. Halte dich an deutsche Hersteller - die könne es viel besser, auch geschmacklich sind sie top: BMS, Frey, Powerstar, Künzler, All Stars, Body Attack, etc. Und kauf dir ein Multi aus Whey, Casein und Ei - es muss kein teures Whey sein.

...zur Antwort

Bringen tut der Shake nur was, wenn du die Eiweißzufuhr über feste Nahrung nicht gewährleisten kannst. Oder wenn es Mal mit dem Essen schnell gehen muss. Grundsätzlich ist der Shake nach dem Training sinnvoll weil zu dem Zeitpunkt die Proteinsynthese um ein Vielfaches höher ist. Aber als After-Workout-Snack kann man selbstverständlich auch eiweißreiche feste Nahrung zu sich nehmen.

Von ESN halte ich nicht viel. Der Hersteller ist ins Gerede gekommen - kann man in anderen Foren nachlesen.

Sicherlich kannst du auch Casein nehmen, aber für Hobbysportler macht ein Multikomponenteneiweiß aus Whey, Casein und Eiprotein am meisten Sinn. Welche Mengen du pro Shake verdrücken kannst, musst du selbst rausfinden - einfach auf deinen Körper hören.

...zur Antwort

Kraftausdauer mit Gewichten zu trainieren macht keinen Sinn. Bleib bei deinen 8-10 Wh (meine Empfehlungen gehen von 6-8 Wh), und trainiere die Ausdauer sportspezifisch. In deinem Fall wären das z.B.: Laufen, Sprints, etc.

Kraft und Ausdauer in ein und demselben Training kombinieren zu wollen macht, wie gesagt, wenig Sinn. Somit wirst du auch in keiner der 2 Disziplinen nennenswerte Resultate erzielen. Auch wenn du keine große Muskelmasse als Fußballer benötigst, sollte dein Krafttraining trotzdem schwer und anstrengend sein! Denn Muskeln wachsen nicht Mal eben so auf die Schnelle über Nacht... :-)

...zur Antwort

Ich gebe Tom Recht. An den Fragesteller: vergiß was Freegstar geschrieben hat! Der Gast hingegen hat Recht! Ohne Krafttraining kommst du nicht weiter.

BBP ist sinnlos, lass das bitte weg. Mit BBP bindet man nur die Frauen als Mitglieder an das Studio, ohne ihnen wirklich zu helfen. Die Frauen verlangen BBP, also gibt man es ihnen. Dass es nichts nützt verschweigt man allerdings sehr gerne. Warum? Weil Frauen dann nicht so schnell ihre Mitglidschaft kündigen! Schau dir doch die Frauen an, die BBP machen, oder die die ständig auf dem Stepper und Crosse rumtrampeln! Kaum jemand sieht so untrainiert aus!! Schau die hingegen die Frauen an die ernsthaft Krafttraining betreiben: das sind die die keine "Problemzonen" haben und straff und fit sind.

Und: Muskeln aufbauen und gleichzeitig abspecken geht sehr wohl. Das steuert man dann über die Ernährung.

...zur Antwort

An Ruhetagen empfehle ich 1h Dehnen einzuplanen. Mobilität erreichst du nicht mit nur ein paar Minuten dehnen. Wenn du wirklich flexibel werden willst, mach dich auf Schmerzen gefasst! Richtiges Dehnen tut nämlich verdammt weh - besonders in den Beinen.

...zur Antwort

Warum kaufst du dann, und fragst erst danach!?

Nimm 2 Pillen morgens, 2 vor und 2 nach dem Training. An trainingsfreien Tagen alle 6 morgens. Mit sehr viel Wasser!!!

...zur Antwort

Nach neuesten "Erkenntnissen" sollte man Kh und Fette nicht mischen, deswegen ist Studentenfutter nichts wirklich Optimales. Kauf dir doch einfach Nüsse, und snacke damit. Am Besten kauf dir mehrere Sorten, und mixe sie zuhause in einer großen Tupperware-Dose zusammen: Cashew, Mandeln, Walnüsse, Paranüsse, und alles was dir schmeckt. Nüsse haben nämlich schon das optimale Verhältnis von Eiweiß, Fetten und Kh - deswegen muss man keine Extra-Kh in Form von Rosinen und Co. zufügen.

Die werden im Handel nur deswegen zugefügt weil sie süß sind, und viele Menschen kaum noch etwas essen was nicht süß ist. Der Handel will ja verkaufen - den interessiert herzlich wenig ob dir das Gekaufte gut tut, oder nicht.

...zur Antwort

Was machen!? Geduld haben, denn Muskeln kommen nicht über Nacht. Das braucht Jahre harten Trainings - wovon bei deiner Spielerei mit Liegestützen und "undso" keine Rede sein kann!!

Geh in ein Fitnesstudio und lass dir zeigen wie man richtig trainiert! Und bring viel Zeit mit - am Besten ein paar Jahre - bevor du die gleiche Frage wieder stellst.... Denn Muskelaufbau ist ein Kampf, und kommt nicht so schnell, wie sich das die Meisten wünschen....

...zur Antwort

Was du zitiert hast ist alles richtig, aber mit Schmerzen hat das nichts zu tun. Eher mit dem Willen alles zu geben. Und das ist nun Mal der Schlüssel zum Erfolg!

...zur Antwort

Shakes unterstützen die Regeneration, machen also unbedingtt Sinn. Ein Sixpack bekommst du aber über eine kohlenhydratarme und kalorienreduzierte Ernährung. Sport unterstützt nur...

...zur Antwort

Geh ruhig ins Studio! Das Training beeinflusst in keinster Weise dein Längenwachstum!! Niemals nicht!!! Was du da gehört hast ist nur ein Märchen, das sich leider sehr hartnäckig hällt, und aus den Betonköpfen sogenannter "Experten" einfach nicht herauszukriegen ist.....

...zur Antwort

Glutamin ist für das Immunsystem von essentieller Bedeutung, da es für die Erneuerung dessen Zellen notwendig ist. Bei Sportlern kann der Bedarf ansteigen, somit sollte Glutamin extra zugeführt werden. Tut man das nicht, leidet das Immunsysten und man ist ständig krank. Das passiert meist bei Leuten die hart und oft trainieren.

Glutamin verbessert auch die Verwertung des Nahrungs-Eiweißes, es lagert vermehrt Wasser in den Muskelzellen ab (Querschnittsvergrößerung des Muskels), und unterstützt auch die Regeneration.

Man kombiniert Glutamin gerne mit Creatin, weil die Wirkungsweisen ähnlich sind und sie sich gegenseitig hochpushen.

...zur Antwort

Mit der Aminosäure L-Arginin funktioniert das am Besten, zuverlässig und ohne Nebenwirkungen.

...zur Antwort

Am besten ist ein Zugturm mit Steckgewichten. Die gibts ab und zu in der Bucht gebraucht, Profiqualität. Heimgeräte sind zwar billiger, taugen aber nicht viel.

...zur Antwort

Sehr unglücklich mit meiner Männerbrust, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Inkl. Fotos

Guten Abend.

Ich hatte im März 2011 eine Brustoperation da ich unter Gynäkomastie litt. Mir wurden an beiden Seiten die Drüsen entfernt. Nach der OP war meine Brust sehr flach und ich war UNGLAUBLICH Happy.

Doch mit der Zeit wurde meine Brust wieder zur Frauenbrust.. Ist echt zum Verzweifeln. Ich leide sehr darunter und getraue mich nur sehr selten in die Badi.

Bis ich wieder den Arzt aufsuchte der mich operierte und ihm das alles erzählte. Er meinte es sei alles entfernt worden und man kann nur noch etwas ausbessern doch davon ratet er ab.. man weiss nie wie es danach aussieht. Ausserdem findet er es nicht schlimm.. Ich fragte Ihn ob man durch Krafttraining was machen kann ( trainiere schon seit längerer Zeit ) oder das ich etwas Fettabbauen könnte.

Warum nicht, sagte er. Ob es besser wird oder nicht blieb unbeantwortet.

Ich bin mit meinem Körper eigentlich zufrieden. Ausser meine Hüften sind etwas breit, nun was solls.

Doch meine Brust bringt mich echt zum verzweifeln.. Andauernd vergleiche ich mich mit anderen und sehe immer das ich solche weibliche Brüste habe... Ich könnte echt losheulen.. Mein Vater würde mir nochmals de OP zahlen oder wenn der Arzt meint das es echt nicht nötig sei ( sowie mein Vater auch ) lass ich es lieber sein.

Wenn ich nur was mit Krafttraining oder Fettabbau erreichen könnte würde ich es sofort tun. Möchte endlich mal einen Sommer obenohne rumlaufen..

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ..? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Wird es besser wenn ich abnehme ? Oder was soll ich bloss tun ?

Ich finde es so schlimm... müsste fast zum Psychiater da es mich echt sehr belastet..

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.. wäre euch echt dankbar..

Ich möchte einfach ne normale Brust kriegen.. das wäre mein Traum..

...zur Frage

Du hast einfach einen zu hohen KFA! Fett an der Brust lässt diese nun Mal wie "Titten" aussehen! Eine kohlenhydratarme eiweißreiche und fettreiche(!!) Ernährung, gepaart mit regelmäßigem intesivem Krafttraining, bringt dich einer männlichen Brust schnell näher. Bei dir haben die Ärzte alles gut gemacht, es ist aus meiner Sicht eine ganz normale Brust eines untrainierten Jugendlichen.

Dein Vater soll dir lieber den Beitrag in einem Fitnesstudio bezahlen. Und besorge dir dazu auch richtige Fachliteratur bzgl. Ernährung! Hier kann ich dir die Bücher des Weltcupkletterers Jürgen Reis wärmstens ans herz legen. Vorab kannst du aber seine kostenlosen Podcasts runterladen, und auf deinem MP3-Player anhören. Die sind Gold Wert: www.power-quest.eu Fang auf Seite 26 bei Podcast Nr. 1 an...

...zur Antwort

ESN (Elite Sports Nutrients) unseriös?

Hallo!

Möchte mir Whey Protein kaufen und kann mich zwischen PEAK und ESN nicht entscheiden.

Tendiere eigentlich eher zum ESN "Designer Whey"; aber habe unter dem Vergleichsvideo von Mic folgendes gelesen:

"Hey Leute , ESN ist mir höchst unseriös. Habe die 'Hausmarke' von Andro schon lange beobachtet. Früher nur in Schwarzen Dosen ohne irgendwelche MHD und Inhaltsstoff Angaben heute mit scheinbar super 'Werten, Lösligkeit und Geschmack' konkurierend mit einer Topmarke aus Amerika, an die noch nichteinmal europäische Unternehmen herankommen... Klingelts!? ESN ist weder im Handelsregister vertreten noch wird der Herstellungsort genannt .. 'Betriebsgeheimnis' ahja interessant. VORSICHT!

Daumen hoch!"

Der gleiche User als Antwort auf eine andere Antwort:

"Eben. Gerade als Kunde von anderen Shops ist es wichtig zu wissen wer hinter ESN steht. Laut Packung; ESN Elite Sports Nutrition mit einem Postfach und einer Homepage die seit ca 6 Monaten auf 'coming soon' steht. Das kann es doch nicht sein? Rufmord sieht anders aus. Ich berufe mich auf Fakten und habe kein Interesse irgendjemanden mutwillig zu schaden!"

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=GnBbwyIh6Sw

Ok, die Kommentare sind mittlerweile ganze acht Monate alt, aber trotzdem steht fest: ESN hat immer noch keine offizielle Internetseite; bzw. ist diese immer noch nicht online ("coming soon").

Andererseits: So geldgeil, dass sie die Quellen ihrer Supplements nicht richtig erforschen und einfach verkaufen, können die ganzen Shops ja auch nicht sein; oder?

Hoffe jemand kann mir genau sagen, ob ESN vertrauenswürdig ist, oder nicht..

Grüße

...zur Frage

Es ist schon gut solche Infos weiterzugeben, denn selbst ich habe gedacht, dass sich hinter ESN eine seriöse Firma verbirgt! Aber deine letzten 2 Sätze sind traurige Realität. Im Film "Bigger, Stronger, Faster" wird gezeigt wie man (um beim Thema Supplemente zu bleiben) aus Sche.ße Geld macht, mit minderwertiger Ware, mit ein paar bezahlten Pennern, und ein bisschen Platz zuhause. Ich habe den Film noch nicht gesehen, aber ein Hochleistungssportler hat mich darauf hingewiesen. Mit der abschließenden Bemerkung bei den deutschen Firmen einzukaufen. Hier sind die Gesetze etwas strenger als in Amiland. Dort sind z.T. Anabolika in den Supplementen erlaubt. Auch mischen viele Firmen unerlaubt etwas A rein, damit man glaubt deren Produkte seien besser!!

"mit scheinbar super 'Werten, Lösligkeit und Geschmack' konkurierend mit einer Topmarke aus Amerika, an die noch nichteinmal europäische Unternehmen herankommen.." - dazu muss ich anmerken, dass an die deutschen Hersteller niemand rankommt!! Die amerikanischen Supplemente haben schon vielen getesteten Sportlern die Karriere ruiniert!!

Sicherlich gibt es auch bei uns schwarze Schafe! Wenn ESN eines ist, wird das nicht lange gut gehen. Im Gegensatz zu den USA, wo Eigenproduktionen in der Küche erlaubt sind.

Und, meines Wissens ist kein einziger Amerikaner auf der Kölner Liste......

...zur Antwort

Gewichtheber, Bodybuilder, Kletterer, Skifahrer, Dreikämpfer und Zehnkämpfer, und andere Leistungssportler, trainieren bis zu 3x täglich! Die Erfolge sind sichtbar, wenn Schlaf und Ernährung dazu passen! Es sind 6-8h Training/Tag möglich, allerdings muss man auch mind 9-10h schlafen, und sich dementsprechend zielorientiert ernähren. Mehr Training ist immer besser!! Vorausgesetzt dein Leben passt dazu....

...zur Antwort

Muskeln sind deutlich schwerer als Körperfett - ich nehme an, dass du das meinst? In den eingestellten Bildern wiegen beide in etwa gleich viel... Die Fettmasse ist einfach höher, bei gleichem Gewicht!!!

...zur Antwort

Nicht unbedingt. Grundsätzlich ist ein Mehr an Training auch mit einem Mehr an Masse verbunden, aber dazu musst du dem Körper auch mehr Nährstoffe zuführen! Bedeutet z.B.: wer 1 h täglich trainiert, braucht weniger Essen als einer, der 2 oder mehr h trainiert! Sonst nimmt man ab, denn Training verbraucht Kalorien!!

Theoretisch also solltest du bei gleichbliebender Kalorienaufnahme abnehmen, wenn du mehr trainierst. Aber in deinem Beispiel sind die Unterschiede kaum messbar!!

...zur Antwort

Keine gute Idee! Die Aminosäuren in einem angemachten Shake kippen nach etwa 20min. und sind nicht mehr bioverfügbar. Einen Shake sollte man nur frisch zubereitet trinken!

...zur Antwort

Muss nicht zwangsläufig am gleichen Tag sein, aber insgesamt gesehen sollten für eine gute Haltung und einen gesunden Körper alle Muskelgruppen gleich häufig trainiert werden.

...zur Antwort

Lass lieber Mal nachschauen, ob du nicht eine Tierhaarallergie hast. Meinem Sohn ging es genau wie dir: er saß eine Zeitlang auf dem Pferd, danach kriegte er kaum noch Luft..... Für mich klingt das jedenfalls ganz nach einer Allergie. Und da diese unterschiedlich ausgeprägt sein können, muss nach einem Ritt nicht zwangsläufig ein Asthmaanfall folgen. Übelkeit, enger Hals, schweres Atmen - das reicht auch schon!

...zur Antwort

Handgelenksbandagen sind beim Boxen Pflicht, auch sollte man wissen wie man sie anlegt. Sie sollten mind. 3m lang sein - Videos zum Thema gibt es auf Youtube genug.

Drüber zieht man entweder Karate-Handschuhe an, oder aber Boxhandschuhe.

Ich selbst trainiere abwechselnd - Mal mit den einen, Mal mit den Anderen.

Bandagen sind aber immer dabei!!

...zur Antwort

Den BMI kannst du vergessen, denn der berücksichtigt nicht deinen Muskelanteil! Und ist somit für die Tonne!!!

Dir hilft nur Krafttraining, gepaart mit exzessivem Ausdauertraining!! Krafttraining macht schnell, Ausdauertraining macht ausdauernd. Eine explosive Mischung!!

Nebenbei ist natürlich spezielles Fußballtraining nötig, denn Dribbling und Co. erlernt man nur beim Fußballspielen...

Dass du dabei auch mehr schlafen musst als die anderen, und dich sportgerecht ernähren solltest, muss ich wohl nicht noch erwähnen....

Es kommt also was auf dich zu, wenn du erfolgreich werden willst. :-))

...zur Antwort

Auf jeden Fall nur Übungen mit dem eigenen Körpergewicht!

Z.B.: Sprints, Treppenläufe (HIIT), Liegestützen, Klimmzüge, usw. Und wenn du einen Parcour baust, wo 2 Gruppen gegeneinander kämpfen, sind die Kleinen auch glücklich.

...zur Antwort

Mein Tip: zu wenig Flüssigkeit (1Liter/20kg Körpergewicht täglich), zu wenig Magnesium (750mg täglich), und zu wenig Calzium (1000mg täglich). Mein Tip liegt aber auf dem Wasser.......

...zur Antwort

Natürlich gibt es keinen Standardwert für Fett! Denn schließlich wiegen die Leute unterschiedlich viel, trainieren unterschiedlich, und haben unterschiedliche Stoffwechsel. Manche kommen sogar auf über 200g Fett, und erfreuen sich eines sehr niedrigen KFA. Finde selbst heraus wieviel dir guttut.

...zur Antwort