Geh zu einem richtigen Arzt denn es könnte auch eine Leistenhernie sein ein sogenannter Bruch. Es gibt mehrer Diagnosen die man fällen könnte es muss halt ausgeschlossen werden eines nach dem anderen bis man weiß woher die Schmerzen kommen denn einfach nur die Schmerzen bekämpfen beseitigt ja noch nicht das eigentliche Problem..

...zur Antwort

chrunches sind genauso effektiv wie Sit Ups mit dem Vorteil das du deinen Rücken nicht schädigst und deine Halswirbelsäule nich überlastest. Wenn du Chrunches richtig ausführst hast du damit eine völlig ausreichende Übung für den Bauch. Achte dabei darauf das du flach auf einem eben Boden liegst. Der untere Rücken da wo viele ein Hohlkreuz haben sollte in den Boden gedrückt werden während der Übung ganz wichtig denn wenn du eine Hand zwischen den Boden und deinen unteren RÜcken schieben kannst ist das auf Dauer nicht richtig und schon gar nicht gesund für dein Lendenwirbel und Kreuzbein so heißt dieser Bereich. Ein hohlkreuz bekommt man auch nur weil die Beckenmuskulatur und Rücken und Bauchmuskulatur zu schwach ist um den RÜcken grade zu halten. Man kann sowas wegtrainieren. Gut und bei den ausführungen der Chrunches lege bitte nicht wie du wohl schon oft beobachtes hast deinen Hände um deinen Nacken, sondern halte sie auf Höhe der Ohren oder grade vor dich und schiebe sie bei der Bewegung in Richtung Knie also ob du etwas wegdrücken wolltest. Wenn du hinter dem Hals die Hände zusammenfaltest dann neigst du schnell dazu dich an deinem Hals hochzuziehen. Ganz ganz ungesund. Der Dritte Fehler den viele machen ist sie rollen sich nach vorne damit trainierst du nicht deinen Bauch sondern höchsten einen Haltungsschaden. Achte darauf das du im Oberkörper grade bleibst auch der Hals ist lang und die Schultern nicht hochgezogen der Blick ist zur Decke und dahin bewegst du auch deinen Kopf und die Schultern..Beim optimalen Chrunch der richtig ausgeführt wird trainierst du den ganzen Bauchbereich oben und unten. Denn durch das untenhalten der Lendenwirbelsäule sowie das Anheben des Oberkörperbereiches, bis Höhe unterer Rippenansatz solltest du vom Boden kommen,führt zu einer Anspannung im oberen und unteren Bauchbereich. Wenn du die Lendenwirbelsäule noch nicht so gut unten halten kannst dann hebe deine Beine an winkel sie an und zieh sie zu dir ran. Das entlastet den unteren Rücken. Wenn du den Bauch trainierst vergiss den Rücken nicht zu trainieren denn sonst hast du eine Dysbalance. Um deinen Rücken auch mal zwischendurch zu trianieren damit du auch mal Chrunches machen kannst mit angewinkelten Beinen die auf dem Boden stehen. Versuche im Stehen deinen Bauchnabel nach oben unter die Decke zu drücken. Also dein Becken nach vorne Kippen. Ich hoffe du kannst mit den Erklärungen was anfangen live zeigen ist immer besser. Dann kann man auch direkt Fehler ansprechen die gemacht werden. Überlaste dich am Anfang nicht der Erfolg kommt mit der Zeit acht auf deine Atmung und wenn du nicht mehr kannst dann mache Pausen. Am Anfang viele Pausen. Denn nur wenn du Erfolge hast und nicht ständig Musklekater wirst du den Spass an der Bewegung nicht verlieren und weitermachen. Wenn du noch genauere Erklärungen brauchst dann schreib mich einfach an. http://www.youtube.com/watch?v=UEM5WUofI3I

...zur Antwort

Negativ wird dein Training dadurch nicht beeinflusst aber auch nicht wirklich positiv. Ich halte eine Massage oder sonstige Anwendungen nach dem Sport für Sinnvoller, weil sie dann auch die Regeneration der jeweiligen Muskel unterstützen. Eine Massage kann jedliche Muskelspannung aus dem Muskel nehmen und dazu führen das er seine Leistung nicht voll entfalten kann im Training oder Wettkampf. Profis lassen sich ja auch eher nach dem Training oder Wettkampf massieren oder gehen in die Sauna.

...zur Antwort

Körniger Frischkäse, Mozarella und selbstgemachter Fruchtquark. Harzer Käse und auch Haferflocken mit Milch sind gute Eiweißlieferanten. Nach einer Trainingseinheit solltest du auch Kohlehydrate zu dir nehmen. Vollkorn versteht sich. Thunfisch, Pangasius oder Lachs hat man schnell mal im Ofen gebacken und dazu noch ein Paar Gemüse entweder Frische die du schon vorbereitet hast oder aber eben wenn es schnell gehen muss die aus der Teifkühltruhe. Das ganze mit ein paar schon vorgekochten Vollkornnudeln oder schon gekochten Kartoffeln und Mozarella überbacken ist wenn du es nach dem Training direkt in den Ofen stellst und dann duschen gehst auch schon fertig. Und alles was du brauchst für nach dem Training steckt drin. Auch ein heißes Süppchen mit frischem Gemüse und Hühnchenfleisch und Schmand oder Frischkäsebrötchen bietet sich an. Sushi wäre auch eine gute Lösung aber da kann man dann daheim nur die Fertigvariante aus der Truhe nehmen es sei denn du hast einen Lieferservice bei dir um die Ecke. Asiatisches Essen hat auch voll drauf. Leckere Hühnchenfleischspieße mit Erdnusssauce und dazu leckeres Wokgemüse. Oder aber Minudeln mit Hühnchen und Gemüse. Oder Gebraterner Reis mit Gemüse...kann man auch alles schnell selber machen. Wenn man grade solche Sachen wie Kartoffeln und Nudeln, Reis vorkocht die halten sich auch ganz gut im Kühlschrank. Mein Favorit ist derzeit Kartoffeln aus dem Römertopf. Der ist aus Ton darin garen die Kartoffeln langsam und schonend vor sich hin. Der Clou bevor ich auf mein Rad steige bereite ich alles vor Frische Kartoffeln mit Schale oder ohne je nach Belieben. Einfach in den Topf legen in Scheiben in Stücken oder Komplett wie du sie magst. Dann Rosmarin und frisch gemahlenen Kümmel drüber und grobes Meersalz nicht vergessen ein gutes Olivenöl drüber Ca 10 ml. Das ganze braucht 2Stunden bei 200Grad. Der Ofen wird auch erst angeschaltet wenn der Römertopf drin steht. Dazu gibt es Kräuterquark entweder selber gemacht mit Salatgurken, Zwiebeln und Radischen und Sauren Gurken. Je nach Saison mache ich noch Matjes rein.Würzen nach Belieben. Oder nimm den fertigen aus der Schale. Dann drehe ich 2 Stunden auf dem Rad meine Runden oder gehe Schwimmen oder Laufen je nachdem was auf dem Plan steht und nach der verdienten Dusche lasse ich es mir schmecken.

...zur Antwort

Ich würde mal vorschlagen das du ein BelastungsEKG machst. Internisten oder Sportmediziner bieten sowas an da kann man dann schon mal sehen ob es bei dir Kreislauf/Herz abhängig ist das dir immer schlecht wird. Auch deinen Nüchternblutzucker solltest du mal ermitteln lassen. Fehler die du vorher schon mal ausschließen kannst wären. Trinkst du genug 2 bis 3 Liter am Tag. 2 Reichen aber wenn du aktiv bist und viel Schwitzt es draußen heiß ist können es auch drei werden. Und wichtig es sollte Wasser sein zum grössten Teil, ein Saftschorle ist auch mal drin aber mässig. Dann wie ernährst du dich? Isst du Regelmässig? 3 Mahlzeiten und 2 Zwischenmahlzeiten wären ideal. Dazwischen Obst und Gemüse sowie zu jeder Hauptmahlzeit eine Portion Gemüse oder Obst. Iß wenn du Kohlehydrate ißt nur Vollkorn. Naturreis, Kartoffeln nicht als Pommes, vollkornnudeln, Vollkornbrot. Der Körper gibt dir nur das an Leistung was du ihm an Nahrung gibst. Ist die Ernährung schlecht ist auch dein Aussehen und Befinden sowie deine Körperliche Leistung schlecht. Und belaste dich beim Sport nicht zu sehr am Anfang. Fang mit kleinen Umfängen langsam an. Du hast ja einige Zeit nichts gemacht da ist es am Anfang schwer aber das solltest du hin bekommen denn mit 16 ist es noch nicht zu spät und wenn du nicht als junger Invalider enden willst dann tu etwas für dich. Für ein langes Gesundes Leben. Das man dann Toll aussieht bekommst du noch oben drauf. Laufen ist ideal denn der Mensch ist zum Laufen gemacht. Fang erst mal an alle 2 Tage 30 bis 45 Minuten zu laufen. Nicht am Stück lege nach 1 Laufminute immer eine Gehminute ein. Steigere die Laufzeit von Woche zu Woche um 30 sek. oder Verkürze die Gehzeit. Nach vier Wochen solltest du es schaffen 30 min locker durchlaufen zu können, locker nicht rasen oder Sprinten. Das Tempo kommt mit der Zeit erst mal muss sich dein Körper speziell dein HerzKreislaufSystem, Gelenke, Sehnen und Bänder daran gewöhnen. Dann steigerst du nach und nach die Zeit die du läufst. So baust du in 3 Monaten eine Grundlagenausdauer auf. Ein Herzfrequenzmessgerät wäre zu empfehlen es muss kein teueres Modell sein für den Anfang. Bei bekannten Discountern oder Internetverkaufhäuser bekommst du sowas schon für unter 30 €. Diese Geräte messen deinen Puls während deiner Aktivität. Grade wenn du kein Körpergefühl hast und du Anfänger bist schützen sie sich davor das du dich übernimmst und dadurch einen Gesundheitlichen Schaden davon trägst. Trainiere am Anfang immer im Fettverbrennungsbereich im Sport auch GA1 genannt. Im Internet kannst du dich über Richtiges Training gut Informieren und auch die PulsWerte die du beim Sport haben solltest herausfinden. Beschäftige dich mit deinem Körper und versuche mehr über das Thema Training rauszufinden damit du weißt was in deinem Körper und mit deinem Körper passiert wenn du trainierst. Nur so vermeidest du Fehler und hast Erfolge. Nach 3 Monaten kannst du dann sehen ob du beim Laufen bleibst oder aber Fußball spielen willst oder Rennrad fahren die Sportlichen Aktivitäten sind ja außreichen gegeben. Du kannst dich auch in einem Verein anmelden. Das Trainieren in der Gruppe macht meistens mehr Spass. Auch ein regelmässigs Kraftausdauertraining solltest du mit der Zeit in dein Programm einbauen. Viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Verliere dein Ziel nie aus den Augen auch wenn es manchmal weh tut und schwer ist am Anfang aber du wirst für deine Mühen mit guter Laune und einem Gesunden Körper belohnt.

...zur Antwort

Inliner zu Eng, Der Innenschuh ist nicht gut verarbeitet. Oder du trägst keine guten Socken, wenn sie knittern dann drückt und reibt das auch am Fuss und es entstehen Blasen. Du kannst die Stelle am Fuss abpolstern mit Pflastern gegen Druckstellen oder aber deine Inliner mal nachschauen was da die Druckstelle verursacht. Benutze Sportsocken zum fahren und Pflege deine Füsse. Wenn das alles nicht hilft dann solltest du dir bessere Inlineskates kaufen die du vorher testest.

...zur Antwort

Na Erfolgreich sein im Sport mit aussicht auf eine Profikarriere??? aber man sollte auch was Vernünftiges Lernen und eine Ausbildung machen. Denn die wenigsten haben Chancen Profi zu werden und ne Menge Geld zu verdienen. Es gibt Sportinternate. Meine Cousine ist auf einem für Handball. So etwas gibt es gewiss auch für Fussball. Ich würde auf keinen Fall meine Bildung vernachlässigen für Sport. Denn die Schule hast du bald hinter dir...Dann kannst du ein Studium beginnen und dann hast du etwas mehr Zeit für Fussball.... Wenn man will geht alles..... Ein paar Abstriche musst du machen rede darüber mal mit deinen Lehrer und Eltern. Das dir das Fussballspielen in dieser Liga wichtig ist und du das lernen nicht vernachlässigen willst. Die Schule kann wenn sie eine gute ist dir da bestimmt Lösungen aufzeigen und deine Eltern wenn die auf deiner Seite sind und dich unterstützen dann kann eh nichts mehr schief gehen....

...zur Antwort

Also die Woche vorher sollte das nicht schaden. Wenn du es regelmässig machst und daran gewöhnt bist aber übertreibe es nicht. Denn das Saunieren setzt auch erst mal die Immunabwehr runter. Bevor es sich stärkend auswirkt. Also einen Tag vorher würde ich es nicht machen auch weil dann deine Wasserdepots nicht mehr voll sind. Saunieren macht man meistens als Regeneration nach einem Wettkampf. Aber 6 bis 7 Tage vor dem Wettkampf sollte kein Problem sein.

...zur Antwort

Normale Kompressionsstrümpfe kannst du dafür auch verwenden sie haben die gleiche Funktionsweise wie die überteuerten Sport Kompressionssocken. Sie sind nur meistens Stofflich anders beschaffen. Und du musst mal testen wie du damit klarkommst denn man schwitzt darin etwas mehr.

...zur Antwort

Also die Zeit läuft weiter. Du solltest auf jeden Fall in deinem Training den Wechsel von einer Diziplin zur nächsten üben. Und für einen Volkstriathlon der ja 300 bis 500 m schwimmen höchstens 25 km Radfahren und 5-8 km laufen sind. Brauchst du für 500 m im Wasser keinen Neo das Geld würde ich sparen und lieber ins Rad oder in Laufschuhe investieren. Da hast du mehr von. Achte bei den Schuhen drauf das du da leicht rein und raus kommst und evtl auf barfuss drin laufen könntest. Genauso wenn du mit Klickpedalen fährst sollten das auch welche sein die leicht zum Reinschlüpfen sind da sparst du Zeit. Wenn du so einen Triathlon zum ersten mal machst und dir nicht sicher bist ob dir das weiterhin Spass macht dann gib nicht zuviel Geld aus. Aber wenn es dir Spass macht und du dann nach Plan trainierst dann kannst dir auch eine gute Ausrüstung kaufen..Dann lohnt es sich auf jeden Fall

...zur Antwort

Das kommt auf deine Veranlagung an. Wenn du eher zum Ausdauermuskulären Typ neigst dann geht es bestimmt. Lange Ausdauereinheiten im Laufen oder Schwimmen bzw sonstigem Ausdauersport machen dir nichts aus.

Sollte deine Muskulatur aber zu Schnellkraft hin neigen wie bei den Sprintern und 400 m Läufern dann wird das eher nichts. Also wenn du schnell Muskeln aufbaust und dir Reaktionschnelle Sportarten liegen wo du viele kurze Sprint hinlegen musst.

...zur Antwort

Ich würde erst mal auf den Doc hören. Eine Arthrose ist eine abnutzung von Gelenkflächen. Dein Innenminiskus dient als Puffer zwischen Oberschenkelknochen und Schienbein die jeweiligen Knochenenden bilden zusammen mit der Kniescheibe das Kniegelenk. Wenn du da eine Abnutzungserscheinung hast wird das auch nicht mehr durch eine Op wiedergutzumachen sein. Dein Miniskus ist durch die Op zwar wieder vernäht und noch da aber er kann nicht mehr so gut seinen Zweck erfüllen wie vorher. Ich würde aber zu einem Sportmediziner gehen oder einen Orthpäden der sich mit Sportlern auskennt und den um Rat fragen. Denn Schwimmen oder Radfahren sollte noch machbar sein. Nur Laufen oder Skifahren würde ich dir nicht mehr empfehlen. Genausowenig sie Gewichtheben.

...zur Antwort

Ich würde auch empfehlen nicht mit Gewichtsweste zu laufen. Denn die Belastung der Gelenke an Knie und Fußgelenk wäre zu hoch und könnte zu ernsthaften Schäden oder Verletzungen führen. Dann lieber ein gezieltes Tempotraining auf der Tartanbahn. Mit Intervallausdauerläufen und einem Gezielten Lauf ABC sowie Kraftausdauertraining kannst du deine Laufökonomie auch verbessern.

...zur Antwort

So hat es sich bei mir auch dargestellt als ich in mein Übertraining gekommen bin. Wenn du dieses Übertrainingssyndrom hast dann kannst du es nur verhindern weiter hineinzurutschen indem du dich eine Weile erholst und nur in den unteren HF Bereichen Trainierst. Achte darauf immer einen Tag dazwischen zu pausieren. Und dein Immunsystem nicht zu sehr zu schwächen. Gehe in der Belastung nie höher als GA1 Bereich. Und verkürze deine Trainingseinheiten sowie die Stundenzahl in der Woche die du Trainierst. Geh regelmässig in die Sauna und Ernähre dich gesund. Vor allem unterstütze deinen Darm der ist sehr wichtig für die Stabilität des Immunsystems. Es gibt in der Apotheke Hefekapseln oder Tropfen die das Unterstützen. Symbioflor usw. Esse viel Obst und Gemüse, ruhe dich reglmässig aus und schlafe genug. Zur Erhaltung der Muskulatur und zum Mentalen Training mach Yoga uned Pilates gut auch zum Muskelerhalt. Du kannst es jetz noch verhindern ins Übertraining zu kommen.Wenn du drin bist dann hast du eine extreme Rückentwicklung deiner Leistung und musst eine bis zwei Komplette Saison aussetzen, Abtrainieren und Pausieren das Immunsystem wieder aufbauen und den Stoffwechsel wieder in Gang bekommen und anregen. Lass auch am besten mal deine Blutwerte überprüfen und geh zu einem Sportmediziner damit die kennen sich mit Übertraining aus.

...zur Antwort

Also wenn die Eier frisch sind. Ich würde sie auf einem Frischmarkt kaufen oder direkt beim Bauern. Dann ist es kein Problem. Eier die du so im Supermarkt kaufen kannst da kann es sein das die schon älter sind. Wie frisch die Eier sind findest du daheim mit einem Trick raus. Lege die Eier in eine Schale mit Wasser die Frischten gehen unter und die älteren schwimmen oben. Das Eigelb würde ich auch mitbenutzen. Das im Ei enthaltene Cholesterin was so verteufelt wurde ich freigesprochen worden du kannst also ohne schlechtes Gewissen als Sportler ruhig jeden Tag ein Ei bis zwei Eier konsumieren. Denn das Cholesterin wird beim Sport wieder abgebaut. Vor allem das was sich noch frei in der Blutbahn bewegt. Einen Tipp habe ich noch wenn du mal eine Portion Vitamin C mit Eiweiß genießen willst dann mache folgendes. Presse 3 bis 4 Orangen aus oder aber nimm einen guten Orangensaft aus dem Frischeregal. Den süsst du mit Honig und machst ein Ei oder zwei rein. Im Schüttelbecher oder Mixer das ganze Schaumig schütteln/mixen. Und fertig ist ein Super Vitamin C Eiweißshake. Vitamin C regt nochmal die Fettverbrennung an und unterstützt das Immunsystem während das Eiweiß aus dem Ei die Regeneration der Muskulatur unterstützt. Lass es dir schmecken.

...zur Antwort

Wenn du jünger bist dann gibt es in deiner Altersklasse Schüler Triathlons die bei den meisten Veranstaltungen angeboten werden. Und auch für unter 18Jährige Intressant sind zum einstieg in diesen Sport. Die Olympische Distanz ist für unter 18 jährige nicht wirklich geeignet genausowenig wie die Mitteldistanz oder Ironmandistanz.

...zur Antwort

Unter http://www.go-coach.com/ kannst du dir erst mal kostenlos einen Plan erstellen lassen. Wenn dir dieser nach deinen Individuellen Zielen erstellte Trainingsplan gut passt und umsetzbar ist kannst du für 10 € Monatlich einen neuen bekommen. Eingewöhnungszeit, Training und Wettkampfzeiträume werden berücksichtigt. Wenn sich etwas ändert bei dir du hast weniger Zeit oder warst krank dann wird auch das in deinem Plan berücksichtigt wenn du es auf deinem Profil vermerkst.

...zur Antwort