Frage von Krytech, 102

Soldat bei der Bundeswehr, Muskelkraft oder Muskelausdauer?

Hallo, zurzeit besuche ich die 10. Klasse, plane dannach das Abitur und dann eine Karriere in der Bundeswehr in der Offizierslaufbahn. Für Folgende bin ich auch Soldat und muss meinen Körper in Form bringen. In den Folgenden 3 Jahren peile ich an meine Ausdauer ( durch Joggen ) auf ein maß von 1,5 Std anzuheben ( was bei meinem aktuellen Pensum eine steigerung von 1500% darstellt ( dennoch bin ich zuversichtlich ). Dazu möchte ich noch Folgendes wissen undzwar wie sieht es mit Kraftsport aus, ohne geht es nicht! Dem bin ich mir bewusst, die Frage ist jetzt aber in welche Richtung. Eher Muskelkraft, was viel Muskelmasse mit sich bringt, aber eine geringere Intensität hat aber dafür eine geringere Tragebelastung mit sich bringt (da man schwere Gewichte gewohnt ist ) oder Muskelausdauer, welche andere Muskelzellen aktiviert und eine Belastung auf Längeren Zeitraum ermöglichen ( die aber vom Volumen her geringer ist ). Ernährung wurde bereits angepasst, es fehlt nurnoch der Trainingsplan den ich nun hoffentlich durch erfolgreiche Resonanzen aufstellen kann.

Antwort
von Daniel87Dee, 74

Glaub mir mein Freund, was ich in meiner langen Bundeswehrzeit gesehen habe, wer da alles Soldat ist, kannste auch als untrainierte Wurst Soldat werden! Ist leider so, natürlich ist es von Vorteil wenn du Fit dahin kommst, wegen deiner eigenen Gesundheit und du quälst dich weniger.

Aber sportlich ist die Bundeswehr zum größtenteil eine Gurkentruppe die nur scharf auf sicheren Lohn ist. Natürlich gibt es auch Soldaten mit Herz und Leidenschaft und die respektiere ich , da ich auch einer davon war!

Also trotzdem mein Tipp geh nur auf Ausdauer das hilft dir durchzuhalten!

Antwort
von Kladusch, 64

...bei der Bundeswehr musst du in erster Linie durchhalten ;)

Kraftausdauer würde ich dir empfehlen. Ich weiß nicht, ob du dir darüber im Klaren bist, aber Liegestützen zählen auch zur Kraftausdauer, außer, du bekommst keine 5 hin. Aber du brauchst nicht wie wild Gewichte stemmen, um dich auf die Laufbahn vorzubereiten. Ganzkörper- und EIgengewichtsübungen reichen, auch wenn das manch Einer hier anders sieht...

Antwort
von DeepBlue, 53

Hi,

der Aufnahmetest bei der Bundeswehr besteht bzgl. Sport aus Pendellauf, Sit-Ups, Standweitsprung, Liegestütz, Ergometer bzw. 12. Minuten-Lauf. Was Du dabei erreichen musst erfährst in der u.a. Grafik. Es sind alles Sachen, die man prima trainieren kann. Prüf doch erst einmal, was Du jetzt schon alles schaffst und was nicht. Dann können wir Dir konkrete Tipps gehen, wie Du auch das schaffst.

Allerdings will "Flintenuschi" den sportlichen Teil des Tests entschärfen. Wann das genau der Fall sein wird und wie der Test dann aussieht, weiß ich allerdings nicht.

Gruß Blue

Kommentar von Kladusch ,

Welche Art von Liegestützen sind denn das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community