Frage von DeDe89, 12

Lymphödem nach OP?

Hallo, hatte vor ca 10 Wochen eine Umstellungsosteotomie. Das Bein war die Wochen nach der OP im Unterschenkel geschwollen (Lymphödem), was mit Lymphdrainage behandelt wurde und dann auch (fast) ganz abgeschwollen ist. Ich gehe jetzt seit 2 Tagen wieder arbeiten (bin den ganzen Tag auf den Beinen) und habe heute gemerkt, dass der Unterschenkel wieder angeschwollen ist. Habe aber keine Schmerzen. Kann das von dem langen Gehen und Stehen kommen, weil es der Körper nicht mehr gewohnt ist? Oder hat es andere Gründe? Danke für eure Erfahrungsberichte?

Antwort
von Marina40, 10

Ich habe auch von einem Arzt gehört, dass Lympfödeme nach OP kurzfristig entstehen können und dann wieder verschwinden. Außer natürlich bei OP´s wo gezielt Lymphknoten entfernt worden sind. Also wenn du nun, ca. 1 Monat nach deinem Frageposting noch ein Ödem hast, solltest du vielleicht deinen Arzt kontaktieren.

Antwort
von moachel, 10

Nach so einer OP ist das normal, du solltest die sogenannte Muskelpumpe machen. Das heisst. Abwechselnd mit beiden Füssen alternierend den linken und den rechten Fuss zu dir hin bewgen.

Kommentar von DeDe89 ,

Danke, werde ich machen. Weißt du zufällig wie lange das ca noch anhält und ob es mit zunehmender Belastung eher noch schlimmer wird?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten