Der Schnitt beim Badminton wirkt sich nur sehr bedingt auf die Rotation de Balls aus. Diese kommt vom ganz allein, da die Federn in Längsrichtung schräg stehen, die Rotationsgeschwindigkeit ist ca. 1 bis 2 Umdrehungen pro Sekunde, also sehr wenig. Es reicht aber aus, dass sich der Ball im Flug stabilisiert. Ein Schneiden des Balls verändert vielmehr die Flugrichtung des Balls und die Schlaggeschwindigkeit. Je mehr Schnitt bei harten Schlägen, desto langsamer der Ball und desto weiter weicht der Ball von der vom Gegner antizipierten Flugbahn ab. Auch bei Schlägen am Netz wird geschnitten, aber das ist eine andere Sache.

...zur Antwort

Hallo, da der Schlag ohne Körpereinsatz (Rumpf, Beine) gespielt wird, kommt es absolut auf eine saubere Technik an, insbesondere auf eine gut getimte, große und richtig im Raum liegende Schleife. Hier ein Film dazu, wobei man sagen muss, dass die gezeigt Technik bei der Dame leider nicht wirklich gut ist, und beim Herrn sollte der Arm sollte beim Ausholen mehr zum Körper zeigen und die Armhaltung sollte etwas tiefer und kompakter sein.

http://www.youtube.com/watch?v=-9B2XtqICFw

...zur Antwort

Hi dirtyharry, am Anfang des motorischen Lernens steht ja das Schaffen einer Bewegungsvorstellung. Wenn du dir vor dem Trainingsanfang ein gutes Buch holen und schon etwas vorarbeiten möchtest, würde ich dir "Badminton heute" von Boeck-Behrens empfehlen, immer noch ein Klassiker der Badminton-Literatur.

...zur Antwort

Hallo sunnysprinter, es gibt beim Badminton eine regelbedingte max. Größe der Schlagfläche, hier ein Bild mit den Maßen dazu. Die Schlagflächengröße kann also variieren.

http://www.bongardt.de/racket.htm

...zur Antwort

Hallo milwaukee, unter http://www.sportlerfrage.net/frage/worauf-muss-ich-beim-kauf-eines-badmintonschlaegers-achten habe ich eben dazu etwas geschrieben und ebenfalls 50 Euro als vollkommen ok genannt. Marken, bei denen du für 50 Euro etwas Gutes bekommst sind z.B. Torro, Oliver und Wilson, aber immer auch auf Sonderangebote achten, da kann man z.T. für 50 Euro Schläger bekommen, die weit über 100 Euro lagen.

...zur Antwort

Hi Gunilla, es gibt Naturfederbälle und Nylonfederbälle. Letztere werden bei Anfängern eingesetzt, sie fliegen nicht so schön, sind aber robust. Die gibt es mit roter, blauer oder grüner Markierung (schnell, medium, langsam). Bei echten Federbällen wird die Geschwindigkeit mit einer anderen Einheit beschrieben und richtet sich nach Hallentemperatur:

26°-30 °C: Geschwindigkeit 76

20°-25 °C: Geschwindigkeit 77

14°-19 °C: Geschwindigkeit 78

Echt-Federbälle gibt es in diversen Qualitäten vom Trainingsball bis zum mehrfach geprüften Turnierball.

...zur Antwort

Hallo besenwagen, Naturfederbälle werden mit den Zahlen 76 (langsam) bis 78 (schnell) bezeichnet. Hierzulande sind Bälle mit der Geschwindigkeit 77 gebräuchlich. Welche Bälle verwendet werden, hängt von der Lufttemperatur ab.

Geschwindigkeit 76: 26 - 30 Grad Celsius

Geschwindigkeit 77: 20 - 25 Grad Celsius

Geschwindigkeit 78: 14 - 19 Grad Celsius

...zur Antwort

Hallo petershand, hier mal im Telegrammstil:

Der Unterschied zwischen Verrenkung und Verstauchung ist fließend. Unterschied: Bei einer Verrenkung gerät der Knochen aus der Gelenkpfanne, so dass keinerlei Verbindung zwischen den Knochenenden mehr besteht. Evtl. geschädigt werden dabei Gelenkbänder und Kapsel. Die Bewegung ist bei einer Verrenkung kaum noch möglich, starke Schmerzen.

Behandlung: Röntgen, liegt kein zusätzlicher Bänderriss vor, Einrenken durch Facharzt plus anschl. Ruhigstellung.

Auch bei einer Verstauchung verschieben sich die Enden zweier per Gelenk miteinander verbundenen Knochen, springen aber nicht aus der Pfanne. Die Kapsel bleibt weitgehend intakt. Folge: oft starke Blutergüsse im Gelenk, schmerzhafte Schwellungen, Sehnen werden ggf. gezerrt.

Behandlung: Zunächst Kühlung, nach einigen Tagen dann Heilsalben, z.B. Arnika, Arztbesuch empfehlenswert.

...zur Antwort

Hi also erst einmal sollte man kurz erwähnen, welche Arten Rückwärtslaufen es gibt: Mir fallen da das frontale Rückwärtslaufen (Rücken in Laufrichtung), seitlichen Hopsen (Beistellen der Beine) uns das Überkreuzen ein, jede Laufart kann theoretisch eingesetzt werden, das frontale Laufen hat aber eher Seltenheitswert. Meines Erachtens ist die Lauftechnik an sich nie das Problem, sondern der richtige Start. Wenn ich als Rechtshänder nach hinten starte, muss aus einer annähernd parallelen Stellung zunächst der linke Fuß nach vorne zu Abdruck gebracht werden, d.h. ich drehe den Oberkörper so, dass die rechte Schlagschulter schon beim Zurücklaufen nach hinten kommt, so habe ich genug Zeit, den Schlag korrekt einzuleiten. Das sollte man, wie speedygonzales schon sagte, erst trocken, dann in Schlagkombinationen üben. Wenn ich aus einer offensiven Position vom Netz aus starte, also so, dass der rechte Fuß am Anfang vorn ist, kommt der erste Abdruck mit rechts, dabei erfolgt auch die Drehung des Körpers mit der rechten Seite nach hinten, oft kombiniert mit der Lauftechnik Überkreuzen.

...zur Antwort

Nochmals hi wego13, also neben den klassischen Übungen für den oberen und unteren Teil des Brustmuskels und des Latissimus gibt es zwei badmintontypische Übungen, die nicht fehlen sollten. Die Supinations- und Pronationsdehnung im Unterarm (Schlagarmhandgelenk wir von anderer Hand in Neutralstellung längs zu Elle und Speiche vorsichtig bis zu beiden Drehgrenzen rotiert) und die entsprechende Übung für den Oberarm, der die empfindlichen Supi-und Pronatoren zwischen Schulterblatt und Oberarm dehnt. Dabei wird der gebeugte Schlagarm vorsichtig vom anderen Arm in die Grenzbereiche der Schulterrotation gebracht.

...zur Antwort

Hallo, also bei den Techniken am Netz wird recht oft mit Schnitt gespielt, wenn der Ball an oder knapp unterhalb der Netzkante wieder knapp und kurz herüber gespielt werden soll, der Schnitt kann zum Netz, vom Netz, nach links oder rechts erfolgen. bei den Überkopf-/Überhandschlägen eignet sich der Crossdrop Vorhand wie Rückhand, wie griesnockerl schon sagte besonders, da bei diesem Schlag die Täuschung über Geschwindigkeit und Richtung erfolgt. Will man einen Cross-Schlag antäuschen und spielt man den Ball dann doch longline redet man vom Abdrehen", da der Ball glatt gespielt wird, der Arm aber danach in die Diagonale Bewegung genommen wird. Beide Techniken sich nicht einfach, das muss man wirklich üben.

...zur Antwort