Leider muß ich sagen das dir beiden vorherigen Antworten a) falsch und b) nicht wirklich ratsam sind!!! Ein Hexenschuß hat nix mit der Bandscheibe zu tun! Es handelt sich dabei viel mehr um eine akute kranpfartige Verhärtung der Muskulatur und der damit einhergeghenden Minderdurchblutung der Gewebes was zu straken Schmerzen führen kann!!! Hervorgerufen durch die Nervenzellen die Schmerzen weiterleiten zum Gehirn! Am besten ist dabei leichtes Dehnen und wärme um eine Mehrdurchblutung zu erzielen! Viel Bewegen ist dabei am wichtigsten!

...zur Antwort

In erster Linie kommt es darauf an wie du trainierst. Du mst es halt machen und dann ist es ziemlich egal ob du mit oder ohne Luftdruck trainierst. Jede Maschine ist vorallem nur so gut wie du sie benutzt! Es kommt aber mit Sicherheit auch auf den Hersteller an denn da gibt es wirklich gravierende Unterschiede. Ich würde einfach mein Tarining an beiden Typen durchführen!

...zur Antwort

Die Antworten bisher waren alle o.k.! Die Sache ist aber folgende...was ist das Ziel deines dehnens? Willst du deine Muskeln entspannen. Bracuhst du es als cool down nach dem Training, willst du beweglicher werden oder oder oder...! Das solltest du dich fragen Dann kann man entscheiden wie du dich dehnen solltest. Im Grunde gilt aber folgendes... egal wie lange du dich dehnst, du must es machen und zwar andauernd und regelmäßig denn sonst bringt es nix! Use it or loose it!!! Verkürzungen z.B. gibt es nicht. Zwar kann ein Muskel nach Verletzungen verkleben und Narben bilden. Ein normaler Muskel aber kann nicht verkürtzen. Ob balllerina oder Bodybuilder, die Muskeln sind gleich lang, aber der Tonus, die Spannung und neuronale Ansteuerung ist untershciedlich da die Muskelnunterschiedlich benutzt werden!

...zur Antwort

Nimm dir einfach eine Apfelschorle mit. Da kannst du nicht viel falsch mit machen. Alles andere ist Geldverschwendung! apfelschorle gilt als der beste Elektrolyte-Drink!

...zur Antwort

Was hast du denn für Schmerzen genau im Fuß.Kann ja theoretisch alles sein. Wenn dein Arzt seine Diagnose wechselt sage ich nur...der hat keine AHNUNG! Lieber mal zu einem anderen Arzt gehen und noch mal abklären lassen. Voltaren und eis kannst du ruhig machen. Schlimmer machst du es da mit nicht. Das Laufen würde ich nur erstmal sein lassen, das macht es nur schlimmer. Ein guter Ersatz ist schwimmen schon, würde aber vielleicht liber aufs Rad gehen an deiner Stelle!

...zur Antwort

Mann kann seine Füße ein wenig wieder aufrichten mit einem speziellen Training das sich Kurzfuß nach Janda nennt. Läßt sich hier schlecht erklären, kennt aber fast jeder Physio! Einlagen sind nicht zu empfehlen da sie noch mehr Belastung aus dem Fuß nehmen. Da hilft am besten Barfuß laufen. So lange die Füße aber keine Probleme machen ist die Diagnose Plattfuß einfach nur eine Lieblingsdiagnose von Orthopäden und sonst nix!

...zur Antwort

Mit dem Balanceboard kannst du wunderbar deine inter- und intramuskuläre Koordination trainieren. Man kan schon Kraft und Koordination kombinieren. Ist vorallem im Sport sinnvoll. Hängt aber auchsehr vom individuellen Trainingszustand ab. Wenn du soetwas noch nicht gemahct hats solltest du es dir von erfahrenen Trainern zeigen lassen.

...zur Antwort

Wichtig ist erst einmal dein Laufstiehl. Wenn du aufrecht läufst werden deine Rückenmuskeln und deine Rumpfmuskeln gefordert. Deine Muskelketten arbeiten beim aufrechten laufen auch besser und du kannst besser mit deiner Kraft hausieren! Grundsätzlich sollte man immer ein Ganzkörpertraining machen und nicht nur die Muskeln die gut aussehen! Am besten währen in deinem Fall Rumpfstabiübungen im Unterarmstütz oder auf wackeligen Untergründen um deine Rumpfmuskeln zu stärken. Dann brauchst du garnciht mehr deine Bauchmusklen isoliert zu trainieren. Somachst du mit einem Abwasch alles!

...zur Antwort

Von der Ferne ist es garnicht so leicht zu sagen was du da hast. Da es schon sehr lange geht kann man da von ausgehen das es sich um eine chronische SChleimbeutel und evtl auch schon um einen Kapselschaden handelt. Wie ist den der Schmerz das erste mal aufgetreten? Das du keine Bewegungsinschränkung hast ist schon mal gut macht es aber nicht viel leichter. Ich würde mal anfangen alle push Übungen wegzulassen und zwar für mindestens 5! Wochen! Latzug nur noch zur Brust und kein seitheben mehr. Trainiere deine Rotatorenmanshette und sieh zu das du keine Überkopfübungen machst! Du wirst es ausheilen lassen müssen. Würde mal zu einem guten Physio oder Osteopathen gehen, die können dir evtl auch weiterhelfen!

...zur Antwort

Ich würde an deiner Stelle in eine Physiopraxis gehenund dort nach gezielten Übungen fragen! Gut sind aber Übungen bei denen du deine Rotatorenmanschette trainierst. Diese Muskeln führen deine Schultere und geben ihr halt. Gibt es verschiedene Varianten mit Kabelzug Hanteln oder Therabändern. Wichtig ist aber sich diese Übungen vernünftig erklären und zeigen zulassen!

...zur Antwort

Schuhspanner kannst du gtu einsetzen. Schau nur das du die Schuhe auch so gut pflegst denn sonst besteht die Geefahr das das Leder oder sonstige Material brüchig wird und dann hilft auch kein Schuhspanner mehr!

...zur Antwort

Boxen ist, mal abgesehen von einem Autounfall, das schlimmste was du deinem Kopf+Gehirn antun kannst. Dann auch nocht ohne Kopfschutz ist echt dämlich. Verzeih mir die Worte, aber schau das du dir so schnell wie möglich, am besten noch vor der nächsten Trainingseinheit! Ansonsten setzt du deine Gesundheit großen Gefahren aus. Studien zeigen das Boxer 10x häufiger an Alzheimer, Demenz und Parkinson erkranken als der normal Bürger!!! Also überlege dir gut was du so machst!

...zur Antwort

Durch Maximalkrafttraining solltest du ein paar Hunderstel raus holen. Ist die Frage wofür du trainierst?! Da die Beschleunigung am Anfang eines Sprints vorallem durch die Explosiv- und Maximalkraft bestimmt wird solltest du mit einem vernünftigen Training deine Geschwindigkeit erhöhen können.

...zur Antwort

Es ist immer sehr schwer zu sagen woher das Knacken kommt. Selbst sogenannte Experten können da nix genaues sagen. Meist ist es ein schlechts Gleiten der Gelenkpartner und fehlende Stabilität duch deine Muskeln. Solange es aber nicht schmerzt ist es nciht so schlimm. Am besten mal zu einem guten Sportphysio gehen und deinen Ellenbogen Manualtherapeutisch untersuchen lassen!

...zur Antwort

Man kann sich schon einen tape selber anlegen. Es ist an manchen Stellen nur etwas unhandlcih und der effekt des Tapes wird eher gering sein. Ich würde einfach mal in einer Physiopraxis anrufen und fragen ob die dich mal tapen könnten. Ausserdem ist das Tapen so schon nicht ganz so einfach, selbst wenn man es regelmäßig macht. Man selbst sollte es lieber lassen wenn man das noch nie gemacht hat!

...zur Antwort

Mit deiner Erkältung solltest du gut aufpassen. es kommt immer wieder vor das das Herz einen Schaden nehmen kann wenn vorallem die Ausdauer trainiert wird. Ich würde bis Samstag abwarten und kurzfristig entscheiden ob du startest oder nicht. Bis dahin viel Obst und Gemüse und warem Getränke und möglichst keine Trainingseinheiten. Lieber vorsichtig sein!

...zur Antwort

Die oben gennanten Übungen sind mit Sicherheit nicht schlecht. es ist aber gerade bei Wurfsportarten wichtig seine Schulterfixierenden Muskeln zu trainieren. Ganz wichtig ist die Kraft der Aussenrotatoren. Kann man wunderbar am Seilzug oder mit Kurzhanteln trainieren. Dazu kommt noch die hintere Schultermuskulatur sprich Rhomboideen und Latissimus. Kann man ebenfalls wunderbar am Kabelzug oder mit Kurzhanteln auftrainieren. Nackendrücken kann ich nicht empfehlen denn das verstärkt die Problematik der Werferschulter.

...zur Antwort

Es kommt vorallem auf die Intensität deines Trainings an. Je intensiver um so mehr Muskeln! Generell ist es so das wenn du dich mehr belastest als vorher wachsen auch Muskeln. Dein Oberkörper wird mit Sicherheit muskulöser werden.

...zur Antwort

Man könnte natürlich auf die Atmung verzichten bei den paar Sekunden. doch ist es nicht shr sinnvoll da du daurch innerlich großen Druck aufbaust udn dich viel zu sehr au fdein nicht atmen konzentrierst anstatt vernünftig zu laufen.

...zur Antwort