Besser beim Joggen werden, was ist besser?

Guten Abend

Ich bin weiblich, 23 Jahre alt, leicht übergewichtig, und liebe es zu joggen. Als ich ein Teenager war, war ich richtig gut darin und bin fast täglich eine Stunde auf dem Laufband gerannt. Dann habe ich den Sport durch meine Ausbildung und den Arbeitsstress Jahre lang vernachlässigt, bis ich vor ca drei Jahren wieder mit Sport begonnen habe. Der Mix aus Lauftraining und Krafttraining (oder Cardio Homeworkouts) tut mir sehr gut. 2017 konnte ich nach einigen Monaten Training ohne grosse Probleme 5-6 km laufen (draussen), ich war aber immer etwas langsam (8min/km). Natürlich wurde ich mit der Zeit schneller, das heisst zu Beginn war ich noch langsamer.

Nun habe ich vor einigen Monaten wieder begonnen zu laufen und habe endlich mein erstes Ziel erreicht: 3.5km durchlaufen, ohne zu stoppen. Es ist an meinem neuen Wohnort auch sehr hügelig, es geht immer Bergauf und dann wieder Bergab. Meine Zeit habe ich auch enorm verbessert, brauche aber immer noch 6.52 min/km.

Meine Frage: Sollte ich zuerst versuchen, die Strecke noch schneller zu laufen oder einen neuen Abschnitt an die Strecke anhängen, damit sie länger wird und damit trainieren? Ich würde eigentlich gerne länger wie 20 Minuten laufen, damit es auch ein gutes Workout wird. Dann kann ich ja gut 1-2 km anhängen, auch wenn ich relativ langsam laufe?

Ich komme auch selten ausser Atem, es sind mehr meine Beine die dann Müde werden...

Sport, Fitness, joggen, laufen
3 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.