Das ist generell nicht planbar. Man kann einige Weichen dafür stellen, z.B. schon als Jugendtrainer anfangen, aber letztendlich muss man die richtigen Leute kennen und zur rechten Zeit am rechten Ort sein.

Etwas ausführlicher behandelt folgender Artikel das Thema Profi-Trainer:
https://www.teamsportbedarf.de/fragen/wie-wird-man-profi-fussballtrainer/

...zur Antwort

Denke, hier ist in wenigen Worten das wichtigste zusammengefasst:

"Nicht nur die Spielregeln sind völlig unterschiedlich, sondern auch schon die Äußerlichkeiten wie beispielsweise die Kleidung der Spieler. Beim Rugby ist diese wesentlich schlichter gehalten als beim American Football, bei denen die Spieler zusätzlich mit Helmen sowie Plastik- Protektoren an Schultern, Beinen und Rücken ausgestattet werden, um Verletzungen vorzubeugen. 

[...]

Doch dann sind die Unterschiede beträchtlich: Beim Rugby stehen sich zwei Mannschaften mit jeweils 15 Spielern in den beiden Mannschaften gegenüber. Die Spielzeit beträgt zwei Mal 40 Minuten, der ovale Ball darf in alle Richtungen getreten werden. Das Werfen ist jedoch nur nach hinten erlaubt. Derjenige Spieler, der den Ball trägt, darf von den Gegenspielern umklammert, festgehalten und zu Fall gebracht werden.

Die Mannschaften beim American Football bestehen aus jeweils elf Spielern. Die Spielzeit ist im Gegensatz zum Rugby mehr „gestückelt“ und  beträgt insgesamt vier Mal 15 Minuten. Das Spiel wird nach jedem Spielzug unterbrochen, sobald der Ballträger zu Fall gebracht wird. Beim American Football sind – im Unterschied zum Ruby - auch Würfe nach vorne erlaubt. Außerdem hat der Ball deutlich spitzere Enden."

Quelle: https://www.teamsportbedarf.de/fragen/was-ist-der-unterschied-zwischen-rugby-und-american-football/

...zur Antwort

In Maßen sind Tricks wirklich gut und hilfreich. Aber man sollte eseinfach nicht übertreiben. Wenn man sich nicht vom Ball trenntverlangsamt man auch nur unnötig das Spiel und die Mitspieler sindvon einem genervt. „Bauerntricks“ wie Übersteiger oderKörpertäuschung funktioniert eigentlich am Besten und ist auch mitwenig Training perfekt umzusetzen. Alles darüber hinaus überlasseich den Profis ;)

Hier auch noch ein Link, falls du noch etwas mehr dazu lesen möchtest:

https://www.teamsportbedarf.de/fragen/welche-tricks-sollte-ein-fussballer-beherrschen/

...zur Antwort

Auch wenn das Thema schon älter ist, würde ich gern nochmal darauf eingehen. 

Ich hatte nämlich bis vor paar Tage auch noch einen Pferdekuss und wusste nicht so ganz, wie ich ihn behandeln soll und da bin ich unter anderem auf die Diskussion hier gestoßen, aber auch auf https://www.teamsportbedarf.de/fragen/was-tun-gegen-einen-pferdekuss/ und dort steht, dass man die Stelle kühlen soll. Und es wirklich gut geholfen! 

...zur Antwort

Sinnvoll ist es meiner Meinung nach auf jeden Fall. Man kann sich so viel besser auf die einzelnen Körperregionen konzentrieren.

Frag doch einfach mal bei einem Fitnesstrainer in deinem Studio nach und lass dich gegebenenfalls auch nochmal in Sachen Ernährung beraten...

Ich liebe es zum Beispiel nach meinem Training einen Eiweißriegel zu essen oder einen Shake zu trinken.. Ist kein Muss aber falsch ist es auch nicht.

...zur Antwort