Ich muss meinem Vorredner leider Recht geben, seit gestern ist der ganze heutige Tag noch dazwischen.... :-/ Und grade bei sowas, da kann doch echt was schlimmes bei rauskommen... Zu deiner Frage aber nun.... Es ist durchaus möglich, das du nur eine Prellung hast in der unteren Rückenregion oder am Steißbein (hab keine Ahnung, wie du genau aufgekommen bist - hinten hinten über ist 'ne weite Definiton), da du sagst das du Schmerzen beim Sitzen hast, tippe ich eher darauf, dass dein Steißbein in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Bei einem Sturz auf das Gesäß oder bei ähnlichen Verletzungen, wie halten Stößen oder Schlägen auf das Steißbein, kann das Steißbein brechen oder luxieren, was sehr starke Schmerzen zur Folge hat und das gewohnte Sitzen nahezu unmöglich macht (Quelle: http://schambein.net/steissbein/)

Das klingt sehr nachdem was du beschrieben hast. Ich hatte mal einen Steißbeinbruch als ich als ich in meiner Jugend auf Glatteisausgerutscht bin. Da sich aber nichts verschoben hatte, war eine Operation nicht notwendig, ich hatte nur bis zu einem Jahr danach noch Schmerzen, wenn ich lange in der Schule sitzen musste und mit meinem heimischen Sitzkringel wollte ich nicht unbedingt in die Klasse. Geh am besten jetzt noch ins Krankenhaus, wenn du das liest, und lass dich Röntgen. Es kann auch sein, dass sich bei dir ein Knochen verschoben hat.

...zur Antwort

Etwas ähnliches ist mir auch mal passiert: ich bin hingefallen und danach tat meine Hand furchtbar weh. Als es nach einem Tag nicht besser wurde, ging ich dann ins Krankenhaus, da Sonntag war. Die Diagnose war dann ein Bruch des Mittelhanknochens außen. Ähnlich könnte es auch bei dir sein, dass dein Handgelenk angebrochen, oder verstaucht ist. Kannst du es denn noch bewegen?

Vielleicht hast du aber Glück und hast nur ein Hämatom, also einen blauen Fleck, der noch nicht sichtbar ist.

Typisch ist eine Schwellung der betroffen Stelle, Schmerz bei jeglichem Berührung und eine blaue Färbung. Schwellung und Farbe entstehen durch das aus dem Blutgefäß ausgetretene Blut, das anschließend im Gewebe gerinnt und dort mit der Zeit vom Körper wieder abgebaut werden muss. Nicht immer wird ein Bluterguss sofort nach einem Stoß sichtbar, abhängig von der Größe und Tiefe der Verletzung und der Menge an Blut die austritt, kann es Minuten bis Tage dauern bis der sogenannte “blaue Fleck” sichtbar wird. (Quelle: http://haematom.org/was-ist-ein-bluterguss/ )

Du hast aufjedenfall direkt das richtige gemacht und kühlst deine Hand, falls zur Hand, schmier dir Voltarengel drauf, das enthält Ibuprofen und wirkt somit schmerzstillend.

...zur Antwort