Hallo, bei entsprechendem Rezept deines Arztes und entsprechender Diagnose (z.B. Knick-Senkfuss) kannst Du bei einem Sanitätshaus dieses auch einlösen. Die (gesetzliche) Kasse übernimmt einen Teil der Kosten. Allerdings hat man einen Eigenanteil zu tragen. Bei mir belaufen sich diese auf ca. 40€ pro Paar Einlagen. Außerdem kannst Du 2x im Jahr Einlagen verschrieben bekommen.

MfG Michel

...zur Antwort

Hallo, ich gebe meinem Vorredner zum Teil recht, der Schuh muß perfekt sitzen und gute Dämpfung besitzen, aber auch Kinder können, wie auch Erwachsene zur Überpronation (Knick- Senkfuß) neigen. Mit meinem Sohn (5) (der jetzt natürlich noch an keinen Wettkämpfen teilnimmt) war ich diesbezüglich beim Orthopäden, danach mit Rezept beim Sanitätshaus, wo man ihm entsprechende Einlagen angfertigt hat, die den Fuß entsprechend korrigieren. Gerade im Kindesalter kann man Fehlstellungen nämlich noch korrigieren, gerade weil sich der Fuß noch in der Wachstumsphase befindet. Also im Zweifel von einem (guten) Orthopäden beraten lassen und auf jeden Fall in einem guten Fachgeschäft den Schuh kaufen (nicht im Discounter!!!) Gruß Michel

...zur Antwort

Hallo, aus eigener Erfahrung heraus neigst Du wahrscheinlich zum Überpronieren, d.h. der Fuß knickt beim Lauf nach innen ein. Die Überbelastung der Muskeln im Schienbeinbereich können hier Schmerzen verursachen. Meine Empfehlung: bei Deinem Laufpensum unbedingt eine Laufanalyse bei einem Sanitätshaus machen lassen (Kosten ca. 50€), in einem guten Laufgeschäft beraten lassen und gute!!! Schuhe kaufen, die der Fußfehlstellung entgegenwirken. Im Zweifelsfall aber auf jeden Fall einen Arzt, idealerweise einen Sportmediziner, oder Orthopäden konsultieren. Hier noch ein Link zu einer sehr interessanten Website, hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen! Gruß Michel

http://www.joggen-online.de/tipps-zum-richtigen-laufschuh/pronation.html

...zur Antwort