Trainingsplan neu mit Unihockey

Hallo Zusammen

Ich habe nach einer 3 wöchigen Verletzungspause vor wieder einen trainingsplan zu erstellen, der sowohl ausdauer als auch Kraft enthält.

Hier erstmal die Info was ich an Material zur Verfügung habe und was ich so in ungefähr geplant habe:

Ich habe zwei Kurzhanteln mit total 25 Kg Gewicht, also maximal 12,5 Kilo pro Hantel. Zusätzlich noch 1,5 Kilo Gewichtsmanschetten und einen Gymnastikball. Zudem habe ich Montag und Mittwoch noch Unihockey-Training, das mich jedoch physisch nicht wirklich an die Grenzen bringt. Die grösste Anstrengung hierbei ist das Spielen, das mich schon ziemlich zum Pumpen bringt. Aber die Aufwärmübungen(Klappmesser, Frontstütze, Kniebeugen, Seitstütz) und das Einlaufen(5 Min. lang joggen, mit 4 Treppen rauf und runter) sind nicht wirklich fordernd.

Hier mein (provisorischer) Trainingsplan: Montag: Unihockey-Training Dienstag: Kraft-Training Mittwoch: Unihockey-Training Donnerstag: Krafttraining Freitag: Ausdauertraining Samstag: Krafttraining Sonntag: frei

Ich möchte Krafttraining im Bereich von ca.8 Wiederholungen betreiben. Ich bin vor allem bezüglich dem Split unsicher(soll ich überhaupt splitten, wenn ja, wie?) Und welche Übungen sind die Besten mit den Kurzhanteln. Und soll ich noch mehr Gewichte kaufen?

Zur Frage bezüglich Trainingsstand. Habe vor der Verletzung noch nicht Unihockey gespielt und da sah mein PLan noch etwas anders aus:

Mo: Kraft Brust/Schultern Di: Ausdauer(Joggen ca.1h) Mi: Kraft Rumpf/Rücken Do: Ausdauer(Intervall-Joggen 0.5h) Fr: Kraft Brust/Schultern Sa: Ausdauer(Treppenlauf 35 Min.) So: Kraft Rumpf/Rücken(je nach Motivation, habe mir so alle 2,3 Wochen einen trainingsfreien Tag gegönnt)

Greez Vioemotion

Übungen Krafttraining Gewicht kurzhanteltraining Trainingsplan Trainingsplanung
1 Antwort
ZIEL mehr Oberschenkelmasse

Hallo Leute,

da bin ich mal wieder! Ich hoffe ihr habte alle die Weihnachten gut überstanden Meine heutige Frage dreht sich wieder um die Beine bzw. die Oberschenkel. Ich will mehr MASSE auf die Oberschenkel draufbekommen, sehe auch schon KLEINE Erfolge. Ich habe mit 50KG gestartet (vor 4 Wochen), kann aber jetzt auch schon 75KG 5x8 (habe die Übung überschätzt) Wiedermal geht es um mein Vorbild -> C. Ronaldo und seine Oberschenkel. Mein Oberschenkelumfang (Ganz am Anfang des Oberschenkels) beträgt Grademal 42CM. Der mittlere Teil beträgt 52CM und der Umfangreichste 58CM. Ein kumpel von mir meint, Ronaldos Umfang beträgt 60-62CM (d.h da wo ich 52CM habe, müsste er die 60-62CM haben).

Als Anmerkung: Wiege momentan nur 70KG, habe vor noch 5-7KG zu zuzunehmen (Masse und Muskeln aber Defi Körper).

Wie lange schätzt Ihr werde ich noch brauchen, ich weis man kann es nicht genau sagen, aber Schätzungweise. (Ich glaube 3-4 Monate).

Mit wieviel KG schätzt Ihr schafft Ronaldo LH Kniebeugen? (Ich schätze: 90-100?)

Von wo misst man den Oberschenkel? (Würde sagen an der mittleren Stelle?)

Ich mache momentan nur Kniebeugen mit KH (30KG insg.) und mit Langhantel (70-75KG). Könnt ihr mir weitere Übungen für zu Hause verraten (kenne nurnoch Ausfallschritte, diese evt. auch mit LH?) will bis zur 75-77KG nicht ins Fitnessstudio weil ich das wichtigste noch zu Hause habe (auch Hantelbank).

Wenn Ihr mir diese Fragen in etwa beantworten könntet wäre ich euch sehr sehr dankbar

LG.

Hier Bilder von meinen Oberschenkeln (ja, ist wenig ) und die von Ronaldo (mein Ziel). Den Oberkörper habe ich jetzt fast geschafft, nur der Oberschenkel fehlt halt noch.

BILDER VON MIR: http://imageshack.us/photo/my-images/96/20121226195739.jpg/

BILDER RONALDO: 20min.ch/diashow/50236/50...seG_TJGX8g.jpg

PS: Mache das ganze mit den 75KG erst seit diesem Montag (bin halt ungeduldig aber sehr ehrgeizig). WAS AUCH SUPER GEIL WÄRE, EIN TRAININGSPLAN NUR FÜR BEINE (OHNE FITNESSGERÄTE). LG

Übungen Krafttraining Oberschenkel Ronaldo
3 Antworten
Trainingsplan und Übungen für die Sprintgeschwindigkeit/ Explosivität

Hallo Männer und Frauen,

Kurz zu meiner Person, ich bin männlich, 16 Jahre alt und laufe auf 100m 11,2 sek. und auf 1000m 3 Minuten. Mein Ziel ist es, meine Sprintgeschwindigkeit bzw. meine Explosivität zu verbessern, ebenso auch die Sprintausdauer. Ich mache seit guten 2 Jahren Ganzkörper Krafttraining mit ausschließlich meinem eigenen Körpergewicht (Liegestütz, Klimmzüge, Sit-ups, ...) und möchte nun meine Beine wieder spezifischer auf den Sprint trainieren. Da mein Körperwachstum jedoch noch nicht abgeschlossen ist, kommen für mich keine Übungen mit (größeren) Gewichten in Frage. Zuvor wurde mir schonmal zu Kniebeugen mit Gewicht geraten, gleichzeitig hieß es jedoch Kniebeuge reduzieren die Explosivität, solange diese nicht schnell ausgeführt werden.

Ich hatte mir überlegt, Monatgs , Mittwochs und Freitags 1 Stunde lang ausschließlich kurze Bergsprints (20-40m), kurze und lange Sprints auf Ebene, Kniebeuge mit anschließendem Sprung aus der Hocke und Einbeinigen Seilspringen (zur Abwechslung) zu machen und nach dieser Einheit dann 1 Stunde Ganzkörperkrafttraining wie gewohnt. Dienstags und Donnerstag wären dann Langstreckenläufe an der Reihe, zwischen 40 Minuten und 1 Stunde, teils Berganstieg, teils Ebene, schnelles Tempo.

Ist das so okay, oder doch zu viel ? Irgendwelche Übungen welche ich unbedingt noch einbringen sollte? Wichtige Tipps welche zu beachten sind?

Danke im Voraus

Ausdauer Übungen Krafttraining joggen Sprint Trainingsplan Übertraining
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Übungen

Tipps fürs Kindertraining im Tischtennis?

3 Antworten

Körperspannung Turnen Übungen !

2 Antworten

Wie dehne ich die Rotatorenmanschette des Oberarms am besten?

1 Antwort

Stabilitätsübungen für das Knie?

3 Antworten

Reaktionstraining alleine?

2 Antworten

Stabilisationsübung für Sprunggelenksbänder nach Zerrung

5 Antworten

Wie fängt man an zu trainieren und womit?

3 Antworten

Rollerbladen als Sommertraining fürs Skifahren?

2 Antworten

Koordinationstraining: Wie oft und Wie lange?

2 Antworten

Übungen - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen