Effektives Krafttraining mit so wenig Übungen wie möglich? Was fehlt mir?

Hallo SF-Community, Ich bin nach einem Jahr Krafttraining wieder zurück. Ich habe durchweg nach GK Trainiert, auch mal 7 Wochen lang einen 2er Split angetestet. Jetzt habe ich leider das Problem, dass sich meine Trainingspläne schnell mal "zumüllen", d.h. ich einfach zu lange brauche, um alle Übungen abzuarbeiten. Ich hatte einfach oftmals zu viel training gemacht, sodass ich mir selbst im Weg stand. Deshalb möchte ich mir nun jetzt einen Trainingsplan mit so wenig übungen wie möglich, die trotzdem alles Abdecken, aufstellen.Nach dem Plan will ich 2 mal die Woche trainieren, zusätzlich 1-2 mal die Woche schwimmen. Mehr training will ich bewusst ausschliessen (schlechte Erfahrungen). Nun zum Trainingsplan: Mit Ausnahme der unteren Rückenmuskeln (weil ich vor dem Krafttraining ein Hohlkreuz hatte, und das nicht wieder brauch), möchte ich einfach alle muskeln Trainieren. Bisher habe ich folgende Übungen eingeplant: Beinpresse, Wadenheben, Aufrechtes-LH-Rudern, Latziehen zur Brust, Bankdrücken, Nackendrücken, Butterfly-Reverse am doppelten Kabelzug, und für den Bauch Oberkörperdrehen (mit LH), oder Situps. Habe ich jetzt irgendwelche Muskeln ausgelassen, bzw. kann man einige Übungen durch eine einzige, andere ersetzen, sodass ich in der Zahl weniger verschiedene Sachen drin hab? Danke schonmal für euere Tipps =)

Training, Muskeln, Krafttraining, Ganzkörpertraining, Kraft, Kraftsport
1 Antwort
Zeit im Schwimmen verbessern

Hi, ich schwimme seit ca. 4 Monaten, und würde gerne wissen wie ich meine Zeiten, Technik Schnelligkeit effektiver verbessern kann. Ich bin auch nem Verein beigetreten und hab auch schon bisschen da trainiert aber der hatte direkt Sommerpause (Mitte Juni war das). Das Training fängt erst am 28.8. wieder an. Ich hab mich seitdem auch trotzdem schon verbessert dank einer Menge Lektüre und Selbsttraining. Nur weiss ich nicht wie ich jetz am besten trainieren sollte. Ich gehe ca. 5 mal jetzt die Woche noch bis zum 28.8., und bräuchte vielleicht ein paar Tips. Meine Zeiten Pro 25m Bahn sind im Delphin,Freistil und Brustschwimmen bei ca. 18 Sekunden. (Mit abstoßen vom Rand) Freistil schwimm ich in der Geschwindigkeit ca. 100m durch, Delhpin und Brust nur 50m, danach würd ich langsamer werden^^ (Rücken fällt noch komplett raus, ich schwimm ja erst seit 3 Monaten und hab mich noch gaaarnicht damit beschäftigt) Kann auch sein dass ich Delphin etwas schneller bin jetz, würd schon sagen 16-17sek pro bahn, aber kanns nicht 100% bestätigen. Aufjedenfall bin ich Brust und Delphin am besten, Freistil wird aber auch langsam. Sollte ich nun eher kurze oder lange Strecken trainieren? Momentan schwimm ich viele kurze (max 100m), und mach irgendwelche Technikübungen zwischendurch nach Lust und Laune. Mein Ziel für die Zukunft soll schon sein nächstes Jahr auch mal in Wettkämpfen zu gewinnen

schwimmen, Training
2 Antworten
Wie sieht ein perfektes Leichtathletik Training für Kinder aus? (Methoden, Inhalte, Spiele, etc...)

Hallo Sportsfreunde,

ich bin seit gut einen Jahr Trainer einer Leichtathletikgruppe für Kinder im Alter von 10 Jahren. Da wir inzwischen um die 30 Kinder haben, haben wir (3 Trainer + 1 Betreuerin) uns darauf geeinigt die gesamte Gruppe aufzuteilen, um das Training besser zu gestalten. In den letzten Monaten war es sehr chaotisch, weswegen wir nach den Sommerferien ein neues Konzept anfangen wollen. Wir trennen die Gruppe in Alter und Leistung, wobei ich (19 Jahre) die Älteren und die "Besten" zugeteilt bekomme.

Meine "Gruppe" besteht dann vorraussichtlich aus ca. 10 Kindern, die (im Gegensatz zu den andren "Gruppen") sehr viel mehr Ergeiz haben und sich nicht langweilen wollen.

Meine Aufgabe ist jetzt für diese "Profigruppe" ein Training zu gestalten, das allen viel Spaß macht und nicht chaotisch verläuft. Es soll auch nebenbei als Anreiz für die anderen Gruppen stehen, sich besser zu "verhalten" etc., um sozusagen "aufzusteigen" (zu mir).

Ich hoffe das ist verständlich.


Meine Frage:

Wie sieht jetzt ein guten Training für Kinder aus? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wie kann ich den Kindern mit Spiel und Spaß die richtige Technik für leichtathletische Disziplien vermitteln? Wie sehen gute Spiele aus (Internetlinks)

Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir Tipps und Tricks sagen könnt.

Technik, Training, Turnen, Kinder, Leichtathletik, Spass, Spiele, Erfahrungen
1 Antwort
Kraft-, Ausdauer-, Fitnesstraingsplan erstellen. Wie ist eure Beurteilung?

Hallo,

ich habe die Aufgabe bekommen einen Fitnessplan/-programm (über mehrere Wochen) zu erstellen mit den Zielen: Kraft, Ausdauer, Kraftausdauer und allgemeine Fitness.


Dazu meine Idee:

Montag: Kraft // Dienstag: Ausdauer

Mittwoch: Kraft // Donnerstag: Pause

Fr: Kraft // Sa: Ausdauer // So: Pause


Dabei dachte ich die Intensität des Krafttrainings am Anfang der Trainingszeit ist bei 40-50%. Also wenig Gewicht und viele Wiederholungen und mit der Laufe der Zeit zu steigern. Also quasi erst Kraftausdauer- dann Maximalkrafttraining.(+Hypertrophierung). Wie lange sollten die einzelnen Phasen sein? Was ist am sinnvollsten?

Zur Krafttraining Ausführung:

Mo. sollten Brust, Bizeps und Bauch trainiert werden. Mi. Rücken und Trizeps. Fr. Beine, Schultern und Bauch.(jeweils 2-3 (4) Sätze mit x Wiederholungen je nach Zeitpunkt)

Zum Ausdauertraining

dachte ich zu Anfangs erst normales Grundlagenausdauertraining mit der Dauermethode oder extensiven Intervallmethode. Im späteren Verlauf des Programms sollte auch hier die Intensität gesteigert werden.

Zielsetzung sollte also ein durchtrainierter, fitter, Körper sein.(mit gesunder Muskelmasse).

Wie ist der Plan zu beurteilen? Wo sind Verbesserungen möglich? Was ist gut, was ist schlecht?


Wäre für eure Hilfe echt sehr dankbar!

Muskelaufbau, Sport, Training, Fitness, Ausdauer, Krafttraining, Kraftausdauer, Ausdauertraining, Kraft
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Training