Nach/während dem Laufen auf um die Ferse/Sehnenbereich schmerzen

Hallo

Ich habe seit einiger Zeit auf einmal Schmerzen die während dem Laufen auftreten und 1-2 Tage anhalten am linken Fuß. Dachte dass es an den Schuhen liegen könnte und habe sie überprüfen lassen bei einem Fachmann...bei denen ist alles ok. Ich finde es komisch, da ich das sonst nie gehabt habe und nur seit ca. 2 Monaten auftritt.

Beschreibung/Lokalisierung:

Links und Rechts neben der Achillessehnen in den Vertiefungen beim Sprunggelenk bis nahc unten zur Ferse (seitlich). Wenn ich den Fuß belaste merke ich nur etwas wenn ich (zb beim Abrollen) die Ferse anhebe.Eher stechender Schmerz.

Training:

Also vielleicht ist auch interessant zu wissen was/wie oft/wie lang ich mache:

Zuerst einmal trainiere ich eher Ausdauer...aber das Training ist trotzdem ausgewogen

Mo: locker Einlaufen (meist treten am Ende dieser Zeit schon die Schmerzen auf) ca. 15-20 min, Dehnen, 2km locker,2km schnell, 2km um 1min länger als wenn ich schnell laufe, noch mal 2km locker auslaufen;

Di:ein bisschen Volleyball (aber nichts Aufregendes was mit den Füßen zusammenhängen könnte)

Do: 1,5 Stunden Schwimmen

Fr: fast das gleiche wie am Mo (manchmal intensiver/lockerer)

Wisst ihr was das vielleicht sein könnte? Wenn es nicht besser wird gehe ich zum Arzt...aber noch ist es nicht so schlimm das ich sagen würde das es was akutes wäre....

VIELEN DANKE FÜR ALLE ANTWORTEN!!!

Training, laufen, Achillessehne, Schmerzen, Belastung
1 Antwort
3000m Lauf Verzweiflung, Wie schaffe ich das endlich?

Hallo Leute, ich hab mir mittlerweile wirklich schon alles durchgelesen und trainiere jetzt schon seid November 09 meine Ausdauer. Vorher habe ich immer nur Schnellkraftsportarten gemacht.

Jetziger stand: - 1 Stunde Laufen schaffe ich ca. 10 km, viel länger kann ich aber auch nicht laufen - 13 min Test 2,75 km mit einer Pause 2,92 km - Eben nochmal gelaufen 1,5 km in 6:25, musste dann anhalten, Beine schlapp gemacht, vielleicht wegen anderem Sonderaining, Kampfsporttraining... und schlechtem Wetter und Wind, wollte das doch heute einmal schaffen und dann schon nach der Hälfe Ende.:(

Ich muss ich Feburauar die 3000m in 13 min schaffen wegen ner Eignungsprüfung, die anderen Sachen sind alle garkein Problem.

Meine Woche:

Mo: Laufen Di: 1.5-2h Krafttraining , Kampfsporttraining 2 Stunden Mi: Laufen, Akrobatiktraining Do: 1,5-2 Stunden Krafttraining Fr: Trampolintraining 2 Stunden Kampfsporttraining Sa: Entweder Laufen oder Kraftttraining So: Laufen oder Krafttraining, je nachdem was Sa war

Kampfsport is jeweils 1 Stunde Kickboxen, 1 Stunde Taekwondo(seid nem halben Jahr jetzt) 3 Laufeinheiten pro Woche im Kampfsport machen wir aber auch Ausdauersachen wie Kniehebelauf z.B.

Laufen teile ich mir so auf: 1: Grundlagenausdauer 1 Stunde 2: Intervall, 4* 2-3 min Limit 3: Test(13 min o. Zieltempo auf Strecke)

Bitte Kritik und Hilfe. Bin verzweifelt.

Ausdauer, laufen, Laufsport, Lauftraining
3 Antworten
4x die Woche Sport und kein Erfolg!

Hi,

seit ca. 2 Jahren betreibe ich Sport. Seit 2 Jahren nehme ich zweimal die Woche am "LES MILLS-Kurs Body Combat" teil und seit Mai dieses Jahr laufe ich regelmäßig zweimal die Woche zwischen 45 und 70 Minuten. So komme ich auf ein Sportpensum von 4x die Woche á 4 bis 5 Stunden Sport.

Ernährung: Ich trinke tägl 2 bis 3 l in Form von Leitungswasser u ungesüßtem Frucht- od. Kräutertee inkl. 2 bis 3 Tassen Kafee. Außerdem halte ich mich an regelmäßige Essenszeiten:

Frühstück: Brötchen mit Käse, Ei oder Frischkäse oder auch ne Banane Mittags: Salat, Diätjoghurt, Smoothie Abendessen: Joghurt, Brötchen mit Käse, fettarme Gemüsepfanne Zwischenmahlzeiten brauche ich keine, da immer satt zwischen den Mahlzeiten.

Alle ein bis zwei Wochen nehme ich an einem Tag am WE ein Stück Kuchen oder Schoki zu mir, ansonsten kann ich gut drauf verzichten. ;)

Laufen tue ich morgens. Vorher trinke ich Kaffee und esse eine halbe Banane. Nach dem Laufen gibt's ein belegtes Brötchen mit Ei od Käse. Nach dem Combat muss ich was essen, achte aber darauf, dass es sich in Grenzen hält (Gemüsepfanne z.B.)

Ich halte mich für wissend, was Ernährungstipps anbelangt wie z.B. keine KHs nach 17 Uhr, wenig KH, um abzunehmen etc.. Nur: Mein Körper sagt mir, was er will und abends nur! Eiweiß funzt bei mir nicht.

Was mach ich falsch? Noch mehr Sport?

Danke für Antworten

abnehmen, laufen, Ernährung
3 Antworten
Macht Marathon laufen "langsam" ?

Ich will unbedingt Marathon laufen (bin 17).

ABER: Alle sagen mir immer arbeite erstmal weiter an der Grundschnelligkeit, solange du jung bist kannst du das noch, bla bla. Ich halte das für etwas übertrieben. Angenommen ich fang im Winter mit dem Marathontraining an, lauf dann einen im Frühjahr & danach muss man denk ich so 2 Monate (?) Pause einkalkulieren, also nicht komplett aufhören zu laufen, sondern halt aktive Regeneration; es nicht gleich übertreiben. Wenn ich dann den Sommer über den Fokus auf Tempotraining lege ( was in der Marathonvorbereitung natürlich auch vorhanden sein muss ) lege, WIESO sollte ich dann im Herbst nicht in der Lage sein ne gute 10 km-Zeit hinzulegen ? & außerdem ich will ja erstmal NUR EINEN Marathon laufen & hinterher bin ich ja auch noch jung & hab mehrere Jahre wo ich mich dann mit der Grundschnelligkeit befassen kann. Also, wo ist das Problem ??

Ich denke auch nicht, dass man als Minderjährige gesundheitliche Schäden vom Marathon trägt. Ich würde mich natürlich monatelang intensiv vorbereiten & ich kann jetzt schon ne Strecke von 30 km einfach so problemlos laufen.

& soll das Laufen nicht Spaß machen ? Wenn mir die langen Strecken mehr Spaß machen, wieso sollte ich sie dann nicht laufen. Die Arbeit an der Grundschnelligkeit werde ich trotzdem nicht vernachlässigen.

Was sagt ihr dazu ? Würde mich über ehrliche Antworten freuen. :)

laufen, Alter, Marathon
3 Antworten
hoher puls, kondition wird schlechter?!

seit ich mit pulsuhr laufe stelle ich fest, dass ich auch schon vor dem laufen einen hohen puls von ca. 80 schläge/min habe. während dem laufen bewegt sich mein puls auf einer höhe von ca. 170 schläge/min. während dem laufen fühle ich mich jedoch fit und kann auch noch locker ein schwätzchen halten. nach dem laufen senkt sich mein puls jedoch wieder innerhalb von 3-4 min auf ungefähr 80 schläge. was kann das für ursachen und auswirkungen haben?

mittlerweile, nachdem ich jetzt schon einige km abgerissen habe stagniert bzw. geht meine ausdauer/kondition zurück. bei meinen ersten "laufversuchen" lief ich eine 6km strecke in ca. 26 min, jetzt jedoch schaffe ich nur noch eine zeit von 28 min wenn ich so laufe, dass ich mich gut fühle (was ich auch am anfang getan habe, als ich noch keine pulsuhr besessen habe). wieso fällt es mir schwerer? was kann ich machen um dem entgegenzuwirken?

zu mir: alter: 17 geschlecht: männlich gewicht: 63,5kg, KFA von 9%, BMI: 22 (normalgewicht) größe: 1,70m sport: betreibe seit 12 jahren judo, von 13-16jahren leistungssportmäßig (6x training (1,5-2std) die woche + 1 wettkampf); aktives leben: fahre mitm rad zum schwimmen, freunden,...; rauche nicht und trinke nicht; ernähre mich ausgewogen. viel laufen tue ich nun seit ca. 1 monat (ferien), vorher eher nur nach lust und laune 1 mal die woche.

hoffe ihr könntet mir "helfen" ;)

LG momomo

Fitness, Ausdauer, joggen, laufen, Gesundheit, Kondition
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Laufen