Krafttraining: Ist die Reihenfolge der Muskelbelastung überhaupt relevant?

Ich mache seit kurzem Krafttraining im Fitnesstudio. Ist es überhaupt relevant, in welcher Reihenfolge ich nach dem Aufwärmen meine Muskeln trainiere? Bisher kenne ich dazu zwei Meinungen:

  1. Zuerst die großen Muskeln trainieren.
    Begründung: Wenn erst die kleinen Muskeln trainiert werden, sind diese nicht mehr leistungsfähig genug, wenn die großen Muskeln an der Reihe sind, weil die kleinen Muskeln die großen unterstützen würden. Ich kann das nicht so recht nachvollziehen, denn wenn die großen Muskeln trainiert werden, müssen die kleinen ja nicht viel leisten... Liege ich da falsch?
  2. Immer von oben nach unten die Muskeln trainieren.
    Dazu ist mir keine Begründung bekannt. Diese Meinung habe ich aus einem Fitnessbuch und auch im Internet schon mal gelesen. Evtl. damit man keine Muskelgruppe vergißt?
  3. Mein Fitnesstrainer hat mir einen Plan erstellt, nach dem ich nach dem Crosstrainer zunächst Bauch, dann Rücken, Hüftbeuger, Schultern, Arme trainieren soll. Leider habe ich vergessen, ihn danach zu fragen. By the way, irgendwie fehlen auch die Beine - oder sollte das mit dem Crosstrainer schon abgedeckt sein?

Ist die Reihenfolge überhaupt wichtig? Falls das passende Gerät nicht frei ist, kann dann genausogut auch eine andere Übung vorgezogen werden? Ich würde mich über Antworten mit Begründung besonders freuen.

Gruß Kyra

Fitnessstudio, Krafttraining, Muskeltraining
2 Antworten
Ziel: Fettabbau & Muskeln möglichst behalten :)

Hallo.

Trainiere momentan einen 2er Split. Brust/Schulter/Triezps I Beine I Schulter/Rücken/Bauch

Mache an den Trainingsfreientagen 15min Laufband und danach 1H Cardio am Crosstrainer.

Ich esse Kalorienarm, dass heisst ich möchte ein negativen Kaloriendefizit ( oder wie das heisst ).

Bei Muskeltraining muss man ja einen kalorienüberschuss haben, ne ? Aber ich möchte zuerst mal die Fettpolster rund um meinen Bauch abspecken und wenn möglich meine Muskeln durch das Krafttraining zu behalten.

  • 19Jahre
  • 183cm
  • 80 KG

Ich probiere 2g Pro KG zu mir zu nehmen pro Tag, dazu esse ich Sehr wenige Kohlenhydrate und achte auch auf kcal.

Nun die Frage ist, sollte ich nach dem Krafttraining dennoch evt. 30Minuten auf den Crosstrainer ? Lohnt sich das ? Oder verliere ich dabei Muskeln ? Ich möchte ja nicht umsonst, Krafttraining betreiben.

Ich werde jetzt mal für 35Tage das durchziehen und schaueb ob ich etwas Fett um meinem Bauch verloren habe.

Trinke keine Süssgetränke! ( Ist eigentlich ne Heisse Schokolade vom Starbucks am morgen schlimm ? Ohne Zucker ! )

Geflügel,Rindfleisch,Salat,Manchmal ne Babane, Früchte,Protein Shake, Magerquark, Toastbrot mit nüssen und vollkorn ( 1Scheibe hat 80kcal und 5gramm eiweiss ) am Morgen mit Käse und Geflügel.

Ja so etwa :)

Aber die frage ist, mach ich genug Sprot ? Oder wie gesagt sollte ich nach dem Krafttraining noch evt. 30min Crosstrainer machen umd mehr Fett zu verbrennen? Möchte einfach keine Muskeln verlieren und nicht umsonst Krafttraining betreiben ;) LG

Krafttraining, fettabbau
2 Antworten
flavio simotti. fake oder nützlich?

hi, bin mal über facebook auf diesen flavio simonetti gestoßen. auf einer seiner seiten bietet er einen "kostenlosen Muskelaufbaukurs" an, bei dem er dann per e-mail einen perfekten trainings-und ernährungsplan an die jeweilige person schickt. angeblich hat sein e-mail-kurs schon über 68000 menschen geholfen, von denen auch viele in seinem forum das bestätigt haben. Er schreibt folgendes in seine Seite:

Ich nehme deine Privatsphäre sehr ernst. Du kannst meine Datenschutzerklärung hier einsehen. © 2011 Chromeside. Impressum. Durch die Eingabe deines Vornames und deiner primären E-Mail Adresse, meldest du dich bei meinem kostenlosen Muskelaufbau Kurs an. Du kannst dich in jedem Kurs ganz am Ende mit nur 2 Klicks austragen. Wegwerf-E-Mail-Adressen und Spam- Email-Adressen werden von meinem Newslettersystem gelöscht.

Meine Fragen jetzt:

ist sein E-mail Muskelaufbau-kurs wirklich kostenlos? oder nur eine falle?

Gibt es hier jemanden der mir bestätigen kann, dass es ihm wirklich geholfen hat (bei 68000 leuten denen das geholfen hat wird ja wohl einer bei gutefrage.net sein.)

Muss man um seine Tips umsetzen zu können zusätzliches geld ausgeben? kann man sie auch umsetzen wenn man 2 verstellbare KH und eine klimmzugstange hat?

Bringen seine Tips auch was für jugendliche?

Danke im voraus für eure Antworten.

Muskelaufbau, Bodybuilding, Muskeln, Krafttraining, bodybuilder, Kraft, Kraftsport, Muskeltraining
2 Antworten
Jeden Tag Fitness?

Hallo.

Danke schonmal für's lesen :)

Ich bin zurzeit 2 Monate in Los Angeles, da ich noch keine 21 bin und keine Ahnung habe was machen, dachte ich mir ich gehe jeden Tag ins Fitness, habe alle Zeit der Welt :) Schönes Gefühl ! Nun mein Split sieht seit etwa 2 Monaten wie folgt aus: Brust/Schulter/Trizeps Bauch/Rücken/Bizeps

(die Beine fallen 2 Monate aus, fragt nicht warum ist eine längere Geschichte ;) )

Nun da ich Jeden Tag zeit habe würde ich auch noch 1H rennen im Fitness als denn Crosstrainer nehmen.

Meine Daten: 183cm Gross , 79 KG , 19 Jahre.

Ich bin nicht Fett, ich renne einfach mal für die Gesundheit, hab eh nix besseres zu tun. Muss fast jeden Tag sowieso mit dem Fahrrad 1H30Min fahren... Zur Schule und nachhause.

Nun dachte ich geh so vorran: Mo: Brust/Schulter/Trizeps + 1H Crosstrainer Di: Bauch/Rücken/Bizeps + 1H Crosstrainer Mi: 1H Crosstrainer Do: Wieder von vorn also Brust/Schulter/Trizeps + 1H Crosstrainer Fr: Bauch etc.... Sa: Crosstrainer So: Wieder von vorne.

Oder sollte jeden Tag eine Muskelgruppe bearbeiten ? Wäre über Vorschläge erfreut.

Mein Ziel ist es diese Zeit zu nutzen um meine Muskeln aufzubauen. Traniere schon mehr als 1 Jahr, kein Anfänger. Ernährung bin ich also Informiert danke.

Ich habe GENÜGED Zeit also nur her mit den Vorschlägen, ich werde diese 2 Monate voll ausnutzen !

Evt. die es noch Interessiert; Ich trainiere meine Beine nicht da ich jeden Tag so oder so 1H30Min Fahrrad fahre + Crosstrainer. Dazu Habe ich zu Breite Oberschenkel und riese Hüften. Die Hüften sind genau so Breit oder sogar etwas mehr, als meinen Oberkörper. Darum werde ich mal denn Oberkörper mehr beanspruchen als die Beine. Also bitte keine Beine ins Trainingprogramm einfügen.

Danke fürs lesen und werde mich über eure Antworten freuen :)

Liebe Grüsse aus Los Angeles ( Herrliches Wetter übrigens :) )

Fitness, Krafttraining, Splittraining
2 Antworten
Benötige Dringend Hilfe!! !.

Hallo, Ich bin 1,70 groß 15 jahre alt und,die meisten schätzen mich wirklich auf nur 70 - 80 Kilo,dabei wiege ich um 98 - 102 !!! Ich gehe 4 mal die Woche ins Fitnesstudio,mache dort eig. nur Muskeltraining seit ca.7-8 Monaten fahre dort mit dem Fahrrad hin und Zurück. Ich gehe abends meisten mit meinem Hund Joggen,fange grade erst wieder langsam an,hatte lange jogg Pause . Ich ernähre mich eig. sehr fettarm und bewusst also Morgens esse ich meistens Vollkorn Brot mit putenbrust oder Fettarmen Phidadelphia selten mal mit ei Mittags esse ich oft Putenschnitzel 1-2 Stück manchmal sogar 3 oder ich esse Spiegellei auf Brot,Haferflocken oder Spinat mit ei,manchmal trinke ich leider wirklich mal eins,zwei Gläßer Sprite oder Cola ich weiß das es nicht gut ist,und zwischendrin auch Obst usw.. Nur Ich möchte ja abnehmen und Muskeln aufbauen während ich am abnehmen bin nur Für das abnehmen brauche ich eine Negative Kalorienbilanz und für das Muskeln aufbauen eine Positive. und das mit dem abnehmen klappt auch nicht so wirklich! Ich wollte jetzt gerne Wissen ob es möglich ist abzunehmen und dabei Muskeln aufzubauen oder wenigstens das was man bis jetzt hat zu behalten, und was haltet ihr so davon wie ich mich ernähre usw ... villeicht ein paar tipps... ich verstehe nicht warum mich fast alle auf so ein tiefes gewicht schätzen selbst ein Fitnesstrainer!!!

mfg Dennis!

Muskelaufbau, abnehmen, Krafttraining, joggen, Ernährung, Gewicht, Kalorien
4 Antworten
Tipps für Sporttest - Frage zum Laufbewerb und Schwimmen

Hallo Leute!

Nun, nach etlichem Monaten des Trainings ist es soweit.

Am Freitag hab ich meinen Sporttest, auf den ich schon solange warte.

Anfangen wird das ganze mit einem Bewegungs/Koordinationstest in Form eines Parcours (hab ich bereits geübt und bin motiviert den zu machen). Dann Liegestütze (21 Stk^^) sind kein Thema (mach es mehr über Brust!)

Danach kommen wir zum Laufen (3000m, Rundkurs je 400m Runde) - und zu meiner ersten Frage:

ich habe auch heute nach einem schnellen Lauf (14 km/h) gemerkt, dass ich nach 2 km Seitenstechen bekomme. Trotz Anpassung der Atmung passiert das. Ich halte den Schmerz natürlich zurück so gut es geht (die Stelle festhalten und richtig "anpacken" hat geholfen aber nur wenige meter!). Nun meine Frage, da ich bis Fr jetzt nicht mehr laufe (morgen + do PAUSE!): Wie kann ich am ehesten bzw. wie würdet ihr ein (falls es beim Wettbewerb passiert) Seitenstechen vermeiden bzw. wenn es kommt welche Maßnahmen würdet ihr empfehlen?

Dass nix gegessen wird vorher ist klar und solche sachen. Aber was kann man tun wenn es wirklich auftritt? Ich will nicht pausieren / gehen. Das wäre für die Zeit fatal!

Danach kommt das Schwimmen - und da hab ich nur mehr eine Frage. Aufwärmen (Dehnen, Arme kreisen) ja nein? Und wie würdet ihr schwimmen? erste Runde mit 70% und dann erst volle pulle oder sofort los?

Merke nämlich dass es kaum nen Unterschied macht ob ich jetz gleich vollgas gebe und dann in der letzte runde mir schwer tu oder ob ich zügig aber nit schnell starte, und dann ab der zweiten runde die frequenz erhöhe!

Danke :) Lg

schwimmen, Krafttraining, laufen, Liegestütze, Seitenstechen, Sporttest
2 Antworten
Noch eine Frage zum Training mit Skoliose

Ich werde das bald auch noch mit meiner Osteopathin besprechen, jedoch würde ich gerne schonmal wissen, was ihr davon haltet.

Ich, 19Jahre alt, sehr sportlich (Kampfsport und damit verbunden Ausdauer und Kraftsport) habe schon seit ca 7 Jahren einen Beckenschiefstand, der mit einer Einlage von 0,5cm ausgeglichen wurde und eine Skoliose mit einer Krümmung nach links.

Seit ich in osteopathischer Behandlung bin (aufgrund von Folgeschmerzen), trage ich die Einlagenerhöhung nicht mehr. Ich merke, dass meine linke Rückenhälfte schmaler ist, dafür der Muskel aber kräftiger wirkt. Die rechte Rückenhälfte ist zwar breiter, jedoch wirkt der Muskel abgeflacht. Quasi, wie man es sich bei einer Skoliose mit Linkskrümmung vorstellen muss.

Mit gleichseitigem Krafttraining, so scheint es mir verstärkt sich der Grad der Skoliose.

Könnte ich zuhause Übungen machen, die dann die rechte Rückenhälfte einseitig belasten und so der Skoliose entgegenwirken?

Beispielsweise fiele mir folgende Übung ein: In den Vierfüßlerstand gehen. Dann das rechte oder das linke Bein anheben? (Mir scheint es so, dass, wenn ich das linke Bein anhebe, die Krümmung zwar positiv nach rechts geht, jedoch der linke Muskel, der ohnehin schon stärler ist, auch mehr trainiert wird.

Wir würdet ihr mir zu dieser Übung raten, oder gibt es noch andere Übungen die man leicht zuhause machen kann?

Krafttraining, Reha, rückenschmerzen
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Krafttraining