Muskelaufbau: Zirkeltraining oder 3er-Split?

Servas! Ich bin 19 Jahre alt, 1,70m groß und wiege 67kg, da ich sicher nicht mehr größer werd, will ich breiter und muskolöser werden! Ich trainiere jetzt seit 9 Monaten im Fitness Studio. Ich geh immer am Montag, Mittwoch und am Freitag. Weißt, angefangen hab ich mit einem 3er Split, der folgender Maßen ausschaut:

Vor jedem Training ein 10 minütiges Ausdauer- und Aufwärmtraining. Nach jedem Training ein 20 minütiges Ausdauertraining.

.............................3er- Split................................. Alles jeweils doppelt

Montag (Brust, Bizeps) Brust: • Bankdrücken Langhantel • Butterfly-Maschine Bizeps: • Scotcurls .................................................................................

Mittwoch (Schultern, Trizeps) Schultern:    Vorderer: • Nackendrücken Multipresse • Frontheben Kurzhantel    Seitlicher: • Aufrechtes Rudern m. Scottcurl • Seitheben Kurzhantel Trizeps: • Trizepsdrücken am Kabel • French Press .................................................................................

Freitag (Rücken, Beine) Rücken: • Rudern Sitzend am Kabelzug • Latziehen weit zur Brust Beine: • Beinpresse 45* • Beinbeuge-Maschine • Wadenheben sitzend .................................................................................

JEDEN TAG- abends zu Hause (Bauch) • Bauchpressen • Twister Bauchpressen

Seit einigen Wochen hab ich mein Training auf ein Zirkeltraining umgestellt, weil mir das empfohlen worden ist, weil ich dann z.B. beim Brust- und Bizepstraining nicht eine Woche Pause habe. Dafür brauch ich ca. 1 1/2h. Das Zirkeltraining sieht momentan so aus;

Brust: • 2>Bankdrücken Langhantel • 1>Butterfly-Maschine ................................................................................. Bizeps: • 2>Scotcurls ................................................................................. Trizeps: • 3>Trizepsdrücken am Kabel • 2>Vorgebeugtes Trizepsstrecken ................................................................................. Schultern:    Vorderer: • 2>Frontheben Kurzhantel    Seitlicher: • 2>Seitheben Kurzhantel ................................................................................. Rücken: • 2>Rudern sitzend am Kabelzug • 2>Latziehen weit zur Brust ................................................................................. Bauch: • 4>Bauchpressen (3x20) • 4>Twister Bauchpressen (3x20) ................................................................................. Beine: • 3>Beinpresse 45* • 1>Beinbeuge-Maschine • 3>Wadenheben sitzend

Meine Frage ist, ist ein Zirkeltraining oder ein 3er Split sinnvoller? Ich nehm gern Verbesserungsvorschläge für die Pläne an!

Mit freindlichen Griaßen aus Wien Servas

Muskelaufbau, Krafttraining, Zirkeltraining
2 Antworten
Heimtraining mit (dieser) Kraftsportanlage? Bräuchte Ratschläge. :)

Hallo Leute,

Ich bräuchte Ratschläge für ein gezieltes Heimtraining und gebe euch vorab erstmal ein paar Infos von mir, bevor ich anfange.

Größe: 195cm

Gewicht: 78kg

Heimtrainer: Hammer Ferrum Pro 2

Bild vom Heimtrainer: Ist mit angehängt

Nunja, soviel zu den Daten. Ich persönlich hab keinerlei Erfahrung mit Heimtraining oder Muskelaufbau, wie man anhand meines Gewichtes bei der Größe wohl entnehmen kann. Deswegen hätte ich jetzt ein paar Fragen und hoffe jemand kann sie alle oder zum Teil beantworten! Mein Ziel wäre ein gezieltes Ganzkörpertraining auf Dauer, so dass am Ende alles definiert aussieht. Ich kann von meiner Zeit her jeden Tag theoretisch eine Stunde trainieren. Hier meine Fragen:

  • Wie sollte ich meinen Trainingsplan gestalten?
  • Wie oft sollte ich die Woche trainieren und brauchen die Muskeln Ruhephasen?
  • Wie lange sollte ich trainieren?
  • Sollte ich jedes mal ein Ganzkörpertraining machen oder pro Tag gezieltes für bestimmte Körperregionen?
  • Hat jemand Erfahrung mit diesem Heimtrainer oder einem ähnlichen und welche Übungen wären zu empfehlen?
  • Wie sieht es mit der Ernährung aus; Was sollte ich Essen und auch wann?
  • Sind Proteinshakes förderlich oder eher nicht?
  • Gibt es sonst noch was wichtiges zu beachten?

Entschuldigt die vielen Fragen, aber hoffe mir kann jemand weiterhelfen. :-)

Grüße, Teylor

Muskelaufbau, Muskeln, Beine, Krafttraining, Ganzkörpertraining, Kraft, Heimtraining, Oberkörper, Muskeln aufbauen
3 Antworten
Ist gezielter Muskelaufbau mit dem "Trojaworkout" möglich??

Vor kurzem wurde im Fernseher wieder mal ein Klassiker der antiken Geschichte ausgestrahlt --> Troja

Wahrscheinlich haben die meisten von euch den auch schon gesehen... Und einfach mal aus Neugier habe ich danach mal im Internet nach dem Filmbodyworkout von Brad Pitt gegoogelt :D

Dabei bin ich auf folgenede Seite gestossen: www.bradpittworkout.com

Und folgendes zum Troja-Workout gefunden:

The workout:

Chest:

Bench press - 5 sets, 6-10 reps

Incline bench press - 6 sets, 6-10 reps

Cable crossovers - 6 sets, 10-12 reps

Dips - 5 sets, to failure

Dumbbell pullovers - 5 sets, 10-12 reps

Back:

Front wide-grip chin-ups - 6 sets, to failure

T-bar rows - 5 sets, 6-10 reps

Seated pulley rows - 6 sets, 6-10 reps

Straight-leg deadlifts - 6 sets, 15 reps

Legs:

Squats - 6 sets, 8-12 reps

Leg presses - 6 sets, 8-12 reps

Leg extensions - 6 sets, 12-15 reps

Barbell lunges - 5 sets, 15 reps

Calves:

Standing calf raises -10 sets, 10 reps

Seated calf raises - 8 sets, 15 reps

One-legged calf raises (holding dumbbells) - 6 sets,12 reps

Forearms:

Wrist curls (forearms on knees) - 4 sets, 10 reps

Reverse barbell curls - 4 sets, 8 reps

Wright roller machine - to failure

Biceps:

Barbell curls - 6 sets, 6-10 reps

Seated dumbbell curls - 6 sets, 6-10 reps

Dumbbell concentration curls - 6 sets, 6-10 reps

Triceps:

Close-grip bench presses (for the all three heads) - 6 sets, 6-10 reps

Pushdowns (exterior head) - 6 sets, 6-10 reps

Barbell French presses (interior head) - 6 sets, 6-10 reps

One-arm dumbbell triceps extensions (exterior head) - 6 sets, 6-10 reps

Shoulders:

Seated barbell presses - 6 sets, 6-10 reps

Lateral raises (standing) - 6 sets, 6-10 reps

Rear-delt lateral raises - 5 sets, 6-10 reps

Cable lateral raises - 5 sets, 10-12 reps

Abs:

30 minutes straight until failure.

Meine Frage: Ist dieser Trainingsplan wirklich effektiv zum Muskelaufbau? Denn wie man hier erkennen kann, soll er angeblich immer ca. 5-6 Sätze à 6-12 Wiederholungen gemacht haben... In den meisten Lehrbüchern über Krafttraining steht aber, dass man nur ca. 3-4 Sätze à 8-12 Wiederholungen machen sollte, um gezielt Muskeln aufzubauen?!

Nehmen wir an, dass dieser Trainingsplan tatsächlich funktioniert, was wird dann am meisten eurer Meinung nach beansprucht? --> Maximalkraft, Schnellkraft, Querschnittvergrösserung, Ausdauer, Kalorienverbrennung???

Ich bitte um anständige Antworten... und bitte: es soll nicht jeder in seiner Antwort noch erwähnen, dass Schauspieler wie Brad Pitt etc. sowieso für ihre Filme Stereoide benutzen! Das weiss ich nämlich auch ;-) (Auch wenn's sicher solche gibt, die das ohne Steroide machen!)

MfG

Muskelaufbau, Training, Krafttraining, Workout
0 Antworten
Kraftraining fürs Fußball - aber wie?

Guten Tag liebe Fußballfreunde,

Ich bin seit ungefähr 2 Monaten im Fitnessstudio angemeldet, weil ich nach einer siebenmonatigen Verletzungspause wieder mal was für meinen Körper tun wollte . Doch in den 2 Monaten hab ich von vielen Halbwissenden gehört wie man trainieren soll, auf Masse, auf Definition, und musste mir Sachen anhören wie: " Nein du wirst durch Krafttraining nur schneller." Deswegen konnte ich bis jetzt kaum vernünftig trainieren. Ich bin 184 cm groß und wiege 88 Kilo ( hab in meiner sechsmonatigen Verletzungspause 10 Kilo zugenommen, habe aber in den letzten 3 Wochen wieder 4 Kilo abgenommen )

  1. Wollte ich euch fragen wie ich meinen Oberkörper trainieren sollte ( auf Kraftausdauer ? d.h. wenig Gewicht, viele Wiederholungen? o.ä.?)

  2. Wie sollte ich meine Beine trainieren, sodass ich nicht an Sprintschnelligkeit und Beweglichkeit büßen muss, sondern Fortschritte in Sachen Sprintschnelligkeit, Schnellkraft usw. mache ?

  3. Sollte ich die Gewichte explosiv heben bei Oberkörper und bei den Beinen, oder lieber nur bei den Beinen?

Ich hab im Internet nichts Sinnvolles gefunden und bin da auch auf viel Halbwissen und Diskussionen getroffen. Wenn es euch nichts ausmacht, könnt ihr mir auch einen Trainingsplan für die Tage Montag, Mittwoch, Sonntag machen? Ich möchte auch erwähnen, dass meine Prioritäten klar beim Fußball liegen !

Vielen Dank im Vorraus !

Training, Muskeln, Beine, Krafttraining, Fussball, Oberkörper
2 Antworten
keine Gewichtsabnahme seit Jahren trotz Sport und Ernährung!

Hallo Leute,

ich bin wieder am verzweifeln. Langsam macht es echt keinen Spaß mehr. Seit 5 Jahren trainiere ich 3-4 mal die Woche im Fitnessstudio. Montag: 30 Minuten Ganzkörpertraining + 60 Minuten Crosstrainer Mittwoch: 30-45 Min. Ganzkörpertraining + 45 Crosstrainer oder Ergometer Sa. : 30 Minuten Ganzkörpertraining + 75 Minuten Crosstrainer So. Leichtes Training, sprich 30 Minuten Ergometer + 30 Minuten Krafttraining + 20-30 Minuten Crosstrainer

Zurzeit mache ich erst Ausdauertraining, damit meine Muskeln warm sind, da ich sonst keine Kraft habe. Das Ausdauertraining habe ich seit letzter Woche auf je Einheit 60-80 Minuten erhöht. Länger auf keinen Fall, bekomme sonst starke Kreislaufprobleme.

Ich bin weiblich , 24 Jahre alt und wiege seit Jahren 65 kg. Hätte gerne 2-3 Kilo weniger! Leider kann ich zurzeit auch nicht joggen gehen, weil meine Beine sooo schwer sind und ich Ischiasbeschwerden habe.

Meine Ernährung sieht so aus: Morgens 250 GrammQuark + Sojakerne und bisschen Müsli Zwischendurch: Apfel und Birne Mittags: Salat mit Fleisch + Eiweißbrot mit fettarmen Käse Abends: Meißtens auch Salat mit Fleisch oder halt Gemüse. Kohlenhydrate vermeide ich abends so gut es geht.

Esse ich zu wenig?Ist es so okay?

Irgendwie habe ich auch wieder Wasser abgelagert. Meine Beine sind leicht angeschwollen, so wie meine Augenlider. Klar dadurch kommen vllt auch noch mal 1-2 Kg zu. Aber ichv erstehe nicht, wieso ich NICHTS abnehme. Meine Mädels erzählen immer, ich esse jetzt abends Salat und bwege mich. Dadurch habe ich abgenommen! Super...bei mir bewegt sich NICHTS! Ist das Training vllt zu eintönig???

Danke für die Tipps

Sport, Krafttraining, Ernährung, Ausdauertraining
5 Antworten
Vorbereitung auf 24 Std. Radrennen

Hallo an Alle, am 25. August findet bei uns in der Umgebung ein 24 Std Radrennen statt und ich würde mich gerne darüber informieren, wie man eine vernünftige Vorbereitung gestaltet. Meine Teamkollegen, wir fahren übrigens im 6er Team, und ich haben uns also vorgenommen unsere Krafttrainingsart, für die nächsten 17-18 Wochen auf Kraftausdauer zu beschränken. Wir werden sicherlich den gesamten Körper trainieren und nicht etwa nur die Beine, sicherlich aber mit einem kleinen Schwerpunkt auf unsere unteren Extremitäten. Das wollen wir 2x á Woche machen im 2er Split: Tag 1 Brusttraining, Schulter- Nackentraining, Rumptraining (Bauch) und Trizeps sowieRückentraining, Rumpf (untere Rücken), Bizeps und Beinmuskeltraining. 15-20 Wdh. á 3 Sätze bei 2-3 Übungen pro Muskelgruppe. Des Weiteren werden wir an unserer Grundausdauer im (aerob) und unserer Schnelligkeit (aerob-anaerobe Schwelle) feilen. Da es ja noch relativ lange bis zum Wettkampf hin ist, möchten wir natürlich progressiv vorgehen und nicht gleich übertreiben. Haben uns deshalb gedacht im Fitnessstudio am Fahrradergometer 2x á Woche zu trainieren, neben dem Krafttraining wären es dann 4 Trainingseinheiten insgesamt pro Woche, was ungefähr so aussehen könnte:

Montag: KT (Krafttraining), Dienstag: Kardio (aerob) Mittwoch: Pause Donnerstag: KT Freitag: Pause Samstag: Kardio Sonntag: Pause

Das Kardiotraining wird 45-60 Minuten betragen und das Intervalltraining ebenfalls 45 min.

Meine Frage an Euch, was haltet ihr von diesem Plan und was würdet ihr mir empfehlen evt. anders zu machen? Danke im Vorraus, Athlitikos!

Krafttraining, Kraftausdauer, Cardio, Intervalltraining, radrennen, Vorbereitung
0 Antworten
Wie sollte ich das einteilen mit dem au Crosstrainer?

Hallo alle miteinander,

neu hier! =)

Also ich hätte da mal ne Frage!

Ich würde gerne Fett abbauen und Muskeln aufbauen. Seit ca. 3 Monaten mache ich Krafttraining zu Hause. Was auch gut klappt. Meine Bauchmuskeln trainiere ich schon länger bis ich mich besser informiert habe und gesehen habe, dass man sich nicht a-symmetrisch trainieren sollte. Zurzeit mache ich 3x pro Woche Krafttraining. Montag und Donnerstag den Oberkörper und 1x pro Woche die Beine mit dem Bauch. Den Bauch trainiere ich auch 2x. 1x am Freitag. Da ich jetzt ziemlich viel im Bauchbereich aufgebaut habe sieht mein Bauch dadurch dicker aus als er es ist, da ich Fett am Bauch habe. Unterm Nabel etwas mehr. Und das Problem ist meine Bauchmuskeln sind direkt so dick wie der Burstkörper. Also ich meine damit wenn man ans Brustbein geht (also vorne wo der Brustkörperaufhört) spürt man die Bauchmsukeln, die schließen direkt da an. Aber das Problem ist da nur das ich noch Fett habe und jetzt das Fett über den Brustkorb steht. Deshalb will ich Fettabbauen. (ich weiß es geht gezielt nicht). Ich möchte außerdem meinen KFA allgemein senken. Also und jetzt will ich Ausdauer betreiben. Mit dem Crosstrainer. Ich habe mir gedacht 4x pro Woche (halte ca. 60 min durch). Und ja, kann ich mit Crosstrainer Fett abbauen? Ernährung sieht so aus.

Morgens: Quark mit Banane, oder 1 Scheibe Vollkornbrot mit Pute oder dünnem Aufstrich Philadelfia.

Mittag: das was es gibt meistens 2-4 pro woche Pute, Hähnchen oder Fisch und dazu Beilage wie Püree, Kartoffeln, Nudeln, Reis.

Abends: Salat

Und ich trinke Wasser und manchmal Cola light hat aber keine Kalorien.

Basst das?

Daten:

15 1/2 Jahre

166 cm

59 Kilogramm (hab ein bisschen zu viel Fett aber auch viele Muskeln)

Hoffe auf Antworten und Danke an alle jetzt schon. =)

abnehmen, Ausdauer, Krafttraining, Cardio, Crosstrainer, fettabbau
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Krafttraining