Trainingsplan für Multigym

Hallo,

Ich habe seit ein paar Monaten ein "Schmidt Sportsworld Multigym" ( http://www.schmidt-handel.com/index2.htm ) zuhause, da mir meine alte Kettler-Hantelbank zu wackelig und unflexibel war. Trainiere seit letzten November 3-4 mal die Woche ca. 1 Stunde und fahre nebenher ca. 80-100 km Fahrrad pro Woche. Bis ca. April waren Die Erfolge recht gut und ich konnte einiges an Muskelmase aufbauen und nebenher an den Problemzonen etwas abspecken. Jetzt geht es leider nicht mehr vorran. Ich nehme stark an, das es an meinem Selbstentworfenen Trainingsplan liegt: Ich habe mir aus den Büchern "Supertrainer Bauch und Fitness-Krafttraining (Beide von W.U.Boekh-Behrens/W.Buskies Rororo-Verlag) die effektivsten Übungen rausgesucht und einen Plan für alle Muskelgruppen gleichzeitig pro Trainingseinheit zusammengestellt. Nach vielen Meinungen sollte man aber anscheinend Pro Einheit immer nur eine Muskelgruppe trainieren ? Hat da jemand Erfahrungen und/oder sogar einen Plan wie ich mir das am besten und effektivsten zusammenstellen könnte ? Vor allem auch das wenn ich nur eine Muskelgruppe trainiere genügend Übungen vorhanden sind um min. 45 Min. reines Krafttraining rauszu bekommen ? Ich mache eben 1 Tag Krafttraining und den nächsten dann wieder Fahrradfahren. Ist das i.O. ? Achja: Hauptproblematik bei mir ist nach wie vor der Bauchspeck. Ringe sind weg, Fett aber noch da :(

abnehmen, Krafttraining, Trainingsplan
1 Antwort
Rad fahren, Laufen und Krafttraining kombinieren

Hab jetzt länger das Internet durchsucht aber irgendwie finde ich keinen geeigneten Trainingsplan. Bin früher viel gelaufen und habe dann irgendwann mit Krafttraining angefangen. Nach einer nicht ganz glatt gelaufenen Knieoperation vor einem Jahr, fiel das Laufen erst mal weg. Also hab ich mich völlig aufs Krafttraining gestürzt, was in einem impingement syndrom in der Schulter und einem Hexenschuss (mit 19 :-) endete. Also Krafttraining wieder runtergeschraubt (mach jetzt dreimal die Woche Ganzkörper Übungen inklusive Übungen für Rumpf und Schulter). Hab damit die Schulter und den Rücken ziemlich gut im Griff. Auf Grund der Knieprobleme sollte ich nich wieder gleich mit Laufen sondern erst mal mit Radfahren anfangen, was meinem Knie auch sehr gut tat. Also machte ich lange Zeit 3x die Woche mein Krafttraining und 3x die Woche fuhr ich Rad. Jetzt soll ich aber auf Anweisung meines Orthopäden mit Laufen anfangen (will ja auch gerne wieder Basketaball spielen, Ski fahren und WIndsurfen gehen) wieder mit Laufen anfangen und jetzt weiß ich nich so wirklich wann ich das machen soll. Zeit is eher kein Problem, aber ich neige sehr zu Übertraining und weiß jetzt nich wirklich wie ich die drei Sachen geschickt verbinden soll (ich will das Rad fahren echt nich aufgeben). Sry für den langen Text aber ich hielt meine Sport/Krankgengeschichte doch auch für wichtig und hoffe auf eure Hilfe.

Krafttraining, laufen, Radfahren
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Krafttraining