Fußschmerzen !!

Hallo zusammen, ich bin hobby Fußballer.Letztes Jahr ( 2009 ) habe ich mich im Spiel verletzt,ich bin umgeknickt und ein gegen Spieler ist auf mein Sprunggelenk gesprungen.Ich konnte danach nur noch humpeln, und auf der Außenseite des Fußes auftreten.Meine Physios haben auch gemerkt das mein Knochen an der Innenseite des Linken Fußes raussteht. Mein Arzt hat nur ein Ultraschallbild von meinem Fuß gemacht,und das war unauffällig.Er stellte aber fest das meine Achillessehne verkürzt ist und das ich einen KnickSenkFuß habe.Dafür habe ich dann auch Einlagen bekommen.Mein Arzt meinte zu mir ich solle 2 wochen Pause machen und danach wieder leicht ins Training einsteigen,dass habe ich auch getan.Aber nach jedem Training / Spiel hatte ich totale schmerzen auf dem Sprunggelenk und unter dem Knochen der da raussteht. Nach noch ein paar wochen war dann wieder fast alles okay,und mein Fuß tat eigentlich kaum noch weh,nur wenn ich längere strecken gegangen bin oder lange auf einer Stelle stand.Was mich dazu wunderte immer wenn das Wetter sich veränderte tat mein Fuß auf dem Sprunggelenk weh,(ist das nicht eigentlich immer so wenn da etwas gebrochen ist?).Zur neuen Saison hatte ich keine schmerzen mehr, nachdem Training oder Spielen.Doch dann bin ich im Spiel wieder umgeknickt.Jetzt ist alles wie damals.Mein Fuß knackt jetzt auch bei jedem Schritt,was kann das alles sein? Danke im Vorraus

Fussball, Schmerzen
1 Antwort
Was tun bei einem Knorpelschaden mit Erguss in der Bursa gastrocnemia semimembranosa!

Hallo! 3 Monaten nach Kniespiegelung, Nachbehandlung, Reha, Krafttraining, Joggen wieder mit Fussballspielen angefangen. Am Anfang wars echt noch i.O. aber dann spürte ich wie die Schmerzen wieder im betroffenen Knie vorhanden waren. Am 18. Kernspin,

Befund des Radiologen: Unauffälliges HKB. Die VKB-Plastik ist überwiegend durchgängig abgrenzbar, im distalen intraartikulären Abschnitt mäßig signalintensiviert ohne relevante Befundänderungen gegenüber der Voruntersuchung. Ein narbig vorgelagertes Areal ist überwiegend entfernt. Weiterhin noch Signalabnahme der Hoffa-Spitze i.S. der Fibrose. Neu gegenüber der Voruntersuchung ist eine 6 mm breite, schüsselförmige, bis zur knöchernen Grenzlamelle reichende Knorpelläsion der lateralen Femurkondyle zentral. Unverändert leichgradige Defomrierung des Außenmeniskus ohne Änderung gegenüber der Voruntersuchung. Kleiner Erguss in der Bursa gastrocnemia semimembranosa. Ausgeprägt freie Flüssigkeit in den Weichteilen im Fettgewebe der Kniekehle, teils auch intermuskulär.

Was soll ich nun machen, weiter Fussballspielen (habe 20 Jahre gespielt vor meiner Verletzung) schonend eben, oder komplett lassen. Habt ihr damit Erfahrungen, wie bekomme ich das Wasser in der Kniekehle weg, was mache ich mit dem Knorpelschaden, gibt es da was - Nahrungsergänzung, OP.

Bin euch für hilfreiche Antworten sehr sehr dankbar.

Simón

Fussball, Knorpelschaden
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Fussball