hi habe seit 14 monaten probleme mit hüfte,gesäß,rücken und bauch leistengegend bitte um rat

Hallo, schönen Tag zusammen! Bin absoluter Neuling in Sachen Foren, habe aber dieses Jahr sehr viel im Internet über die möglichen Ursachen meines Problemes informiert. Zu meinem Problem ein paar Infos: Anfang Januar 2010 in der Fussballwinterpause habe ich Hallenfussball gespielt. Sehr wahrscheinlich habe ich mich nicht genug aufgewärmt und hatte am nächsten Tag so starke Schmerzen im Bauch/Leisten/ Hodenbereich das ich während der Arbeit (Kfz-Lackierer) teilweise Entlastung auf den Knien oder sitzend auf dem Hocker gesucht habe. Am nächsten Tag suchte ich meinen Hausarzt auf. Der diagnostizierte Leisten- oder Bauchmuskelzerrung. Nach 4 Wochen ist Besserung eingetreten und es startete im April die Vorbereitung für die Rückrunde im Fussball. Ich hatte gelegentlich ein leichtes Ziehen in der Leisten-/Bauchregion. In der Mitte der Rückrunde und nach vielen längeren MTB-Touren habe ich mich sportlich gesehen auf einem sehr sehr guten Stand gefühlt und hatte dann eine 2-wöchige Pause wegen einem angeschwollenen Knöchel am LINKEN äußeren Fuß, die aber meiner Meinung nach nichts weiter zur Sache tat. Im August 2010 kippte ich mit dem Moped im Stand um (aufs LINKE Becken). Ich spielte weiter Fussball, erstes Spiel ohne Schmerzen, im zweiten Spiel nach Drehung in Sprint spürte ich ein plötzliches Ziehen im unteren Gesäß bis zur Mitte des hinteren Oberschenkels, was dann anhielt. Deswegen wollte ich eigentlich nicht weiter spielen, allerdings musste ich ein weiters Spiel spielen. Dort prallte ich mit dem Tormann der gegenerischen Mannschaft zusammen und erlitt ein handflächengroßes Hämathom am vorderen LINKEN Oberschenkel. Dies ließ mich ca. 3 Wochen ausfallen. Danach sollte ich wieder in ein paar Spielen eingewechselt werden, aber dieses Ziehen im hinteren Gesäß/ Oberschenkel blieb.

Nach der Winterpause mit leichten Laufübungen suchte ich ärztlichen Rat bei einem Orthopäden. Durch Röntgenbilder und MRT der Gesäßregion wurden diverse Entzündungen festgestellt. Nach 2 Physiotherapeuten und entzündungshemmenden Tabletten immer noch keine Besserung, woraufhin ich dann eine rheumatologische Untersuchung wegen eines Zeckenbisses (Sommer 2009 am Rücken) erhielt. Dort wurde nichts festgestellt. Eine Naturheilpraktikerin stellte einen angeblichen Darmpilz fest. Dieser wurde behandelt. Wurde jedoch duch eine Magen- und Darmspielgelung nicht bestätigt.

Einige Zeit später kam ich durch einen guten Rat zu einem sehr guten Chiropraktiker. Dieser diagnostizierte und Beseitigte einen Beckenschiefstand und verschobene Wirbel. Nach 6 Behandlungen spürte ich endlich Besserung mit einigen kleinen Rückschlägen. Nach Abschluss der Behandlung überwies mich dieser zu einer Ostheopatin. Nach einer Sitzung und Muskelaufbauübungen endich 3 Tage Beschwerdefreiheit mit leichtem Muskelkater. Am vierten Tag dann der Rückfall auf das Ziehen im hinteren Gesäß/Rücken/ISG/Beckenschiefstand und Bauch-/Leistenziehen. Hat jemand erfahrung oder tipps bitte um hilfe!

Fussball, Gesundheit
3 Antworten
Außenbandriss im Sprunggelenk (OSG) - wann wieder Fußball??

Ich habe mich am 4. September während einem Fußball-Match am rechten Sprunggelenk verletzt. Bin umgeknickt und bin danach auch direkt in Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde ich geröntgt um einen Bruch auszuschließen (eine gehalten Aufnahme hätte ich ohnehin verweigert). Danach hieß es starke Bänderdehnung - 4 Wochen mit einer Aircast Schiene (Tag und Nacht) pausieren.

So weit, so gut. Ich war 11 Tage später bei einem Orthopäden und der meinte es könnte auch das vorderste (kA ob ich es richtig sage, aber jedenfalls hat er 3 Bänder beschrieben. Eines in der Nähe der Achillessehne, das andere irgendwie unterhalb vom Knöchel und das 3. eben das vorderste.. also das welches am weitesten von der Achillessehne entfernt! Entschuldigt die blöde Beschreibung) Außenband gerissen sein, was jedoch nichts an der Therapie/Länge der Pause ändert. Nach wie vor 3-4 Wochen Schiene und danach kann ich langsam wieder ins Training einsteigen.

Ich habe mal gelesen dass die Bänder ungefähr 3 Wochen brauchen um sich neu zu bilden. Und insgesamt ungefähr 60 Tage um komplett regeneriert zu sein und den Zustand von vor der Verletzung wiederherzustellen. Ist natürlich nur ein Richtwert und variiert dementsprechend denke ich mal.

Nun meine eigentliche Frage: Wann kann ich denn nun wieder Fußball spielen? Ich habe vor, 3 Tage nachdem ich die Schiene offiziell nicht mehr brauche (also nach den 4 Wochen) zum Training zu gehen.. Genau gesagt sind dann 31 Tage vergangen. Ich habe mir auch ein MFT-Board besorgt mit dem ich schon fleißig "trainiere".

Freue mich auf eure Hilfe

Fussball, Verletzung, Gesundheit, Bänderriß, Sportverletzung
2 Antworten
Schmerzen unter der Kniescheibe

Hallo,

Ich klage schon seit einiger Zeit über Schmerzen unterm Knie. Vor ein paar Wochen dachte ich: "Das geht schon irgendwie wieder weg". Gestern hatte ich mal wieder ein Fußballspiel du da hat es tierisch weh getan. ich habe mir ja schon vor dem spiel eine Bandage gekauft und um das knie gemacht, um es wenigstens ein bisschen zu "unterstützen". nächste Woche gehe ich ja auch zu meinem Sportarzt um mal zu wissen, ob und wenn ja, was ich habe. doch heute ist Sonntag und da kann ich eh nicht hin und es ist auch nicht so dringend, dass ich zum Notfallarzt müsste. ich habe mich im Internet ein bisschen schlau gemacht und habe das herausgefunden (wobei alle Symptome auf mich zu treffen.):

Die die meisten Betroffenen klagen über punktuelle Schmerzen direkt unter der Kniescheibe. Zumeist treten die Schmerzen beim Berglaufen, Bergabgehen, Treppensteigen, Wandern, Laufen oder beim Hochkommen aus der Hocke auf. All diesen Bewegungen ist gemein, dass die sie den Zug und den Druck auf die Kniescheibe und die Sehne, in die sie eingebettet ist, erhöhen.

Das sind Symptome für das Patellaspitzsyndrom. so. meine frage ist, ob sich jemand damit auskennt. nur, dass ich mal eine grobe Vorstellung davon habe, was ich habe. Falls das wichtig ist: Ich bin 14 Jahre und spiele seit ca. 10 Jahren Fußball.

Ich sag schon mal vielen Dank! :)

Fussball, Verletzung, Gesundheit, Knie, Hilfe, Schmerzen, Sportler, arzt, Sportart
3 Antworten
knie schmerz....

bin 15,männlich,hab seit ca einem jahr probleme mit meinem knie,rgendwie hab ichs mir beim kicken verdreht,hab aber vorerst weiter gespielt mit leichtem druck drauf..als ich mich dann ein paar tage später 'aufs knie drauf' gesetzt habe,verspürte ich den größten schmerz(bin keine memme aber ich dachte ich müsse sterben) meines lebens..mein knie musste ich angewinkelt lassen da bei jeder bewegung der schmerz wieder auftrat..nach ein paar tagen krankenhaus un der diagnose außenbandzerrung..(kein mrt,aber röntgen?),naja ich konnte mein knie wieder strecken,beugen ging noch nich so rictig aber ich dachte mir,in paar tagen biste das wieder los un zu ,.naja ich konnte mich 1,2 tage zurückhalten mit sport..aber irgendwann wurde ich zu ungeduldig,hab eig keine problems,außer ein leichtes ziehn im rechtem fuß,da es aber das ganz andere bein war ,schenkte ich dem keine aufmerksamkeit,naja,ich flog in den nächsten monaten immermalwieder drauf un verdrehte es ein wenig,hatte auch starke schmerzen,aber nur für sekunden,aber als ich nach 2 monaten mein knie immernoch nicht komplett beuegn konnte wurde ich stutzig..ging zum arzt ..der steckte mich in n mrt,diagnose leichter einriss am innenmenikus,nach 8 monaten immernoch schmerz..ich ging zum sportorthopäde...er wusste au nich so recht,was kann das sein,knie lässt sich nur 'halb' beugen bis zum schmerz halt,fühlt sich schwer an,gleichgesinte?

Fussball, Knie, Meniskus
0 Antworten
Knochenmarködem im rechten Knie

Hallo sportlerfrage.net, ich bin 16 Jahre alt und spiele schon seit meinem vierten Lebensjahr Fußball. Bisher hatte ich keinerlei großen Probleme mit Verletzungen. Nun habe mir vor ungefähr 7 Monaten beim Fußball eine Verletzung zugezogen. Zuerst hieß es nur, dass es eine leichte Prellung ist, aber als die Schmerzen nicht weg gingen, wurde ich zum MRT geschickt und es wurde ein Knochenmarködem im rechten Knie festgestellt. Ich sollte das Knie ruhig stellen, kühlen und bekam zusätzlich noch Ultraschalltherapie. In diesen 7 Monaten hieß es außerdem noch, dass ich ein Kreuzbandriss hätte, dies wurde nach einem weiteren MRT ausgeschlossen. Nun bin ich ziemlich verzweifelt. Ich hab mich auch im Internet über das Thema Knochenmarködem schlau gemacht, jedoch fand ich keine richtige Hilfe. Ich wollte euch fragen, was man gegen ein Knochenmarködem noch tun kann außer es nur zu schonen. Eventuell mit der Ernährung, einer Kniebandage oder irgendwelchen Salben. Soll ich das Knie weiterhin kühlen? Der Befund vom MRT lautet: umschriebenes Knochenmarködem im medialen Femurcondylus zentral. Kongruente Gelenkfläche. Reguläre Knorpelabdeckung. Geringe Lateralisierung der Patella. Die Kreuz- und Kollateralbänder sind intakt. Unaufällige Abbildung der beiden Menisci. Gering vermehrte Flüssigkeitsansammlung intraartikulär. Ich hoffe, dass ihr mir irgendwie helfen könnt. Dankeschön im voraus. :)

Fussball, Bone bruise, Sportverletzung, Kniegelenk, Knochenmarködem
0 Antworten
Fussball mit 8 mm breiter kompletter Knorpeldefekt an der lateralen Femurkondyle r. Knie?

Hallo Zusammen! Hatte im Mai 2009 einen vorderen Kreuzbandriss mit leichtem Außenmeniskusriss. Wurde dann operiert, es gab dann noch eine 2. OP wegen einem Zyklopstumor im Kniegelenk. So, nun sind ca. 2 Jahre vergangen und ich habe langsam mit Muskelaufbau angefangen, bin auch weit gekommen, allerdings ist noch deutlich am betroffenen Bein ein Muskeldefizit an der Innen- und an der Außenseite des Oberschenkels zu sehen. Ich habe vor einer Woche mit der Fussballvorbereitung angefangen, nun merk ich wenn das Training anstrengend war und nach Spielen wie das Knie rechts leicht dick ist. Ich war auch bereits deshalb beim Arzt, der hat mir empfohlen erstmal die Oberschenkelinnen und Außenseite fleißig im Fitnessstudio zu trainieren, weil beim Fussball mehr noch kaputt gehen kann. Dieser Muskelzuwachs, je nach Training kann bis zu 1/2 -1 Jahr brauchen. Habt ihr gute Übungen, wie ich speziell diese Muskelgruppen trainieren kann? Und soll ich nun weiter mit der Fussballvorbereitung bzw. mit Fussball spielen, oder ersteinmal warten bis der Muskel genauso gut ausgeprägt ist wie am gesunden Bein? Der Arzt hat mir angeboten, dass wenn der Muskel gut trainiert ist und ich dann wieder anfange mit dem Fussball und es dann wieder zu einer Schwellung im Knie kommt, ich doch eine Knorpelzelltransplanation in Betracht ziehen sollte. Was mein ihr? Vielen Danke im Voraus Saludos Simón

Fussball, Schwellung, Knorpelschaden
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Fussball

Spannschuss - Fußball

3 Antworten

Erfahrungen mit Wettgurus - gut oder schlecht?

8 Antworten

Spieler-Gehalt

1 Antwort

Bluterguss am Schienbein

1 Antwort

Braucht man Musskelmasse am Oberschenkel um schneller sprinten zu können?

4 Antworten

Kreuzband?

2 Antworten

Ein guter Trainingsplan für einen 14 Jährigen Fußballer

1 Antwort

Optimal auf Probetraining Fußball vorbereiten.!!!

2 Antworten

Was haltet ihr von der Figur? -zu dünn/normal/zu dick? euere Meinung

20 Antworten

Fussball - Neue und gute Antworten