Fit bleiben trotz Montagearbeit

Hey Leute,

Hab diese Seite hier eben erst entdeckt und finde sie super nur leider habe ich keine Frage entdeckt, die sich auf mein Anliegen projizieren lässt.

Erst einmal zu mir, Ich bin 22 Jahre alt, 1,77 Meter groß und wiege ca 75-80 Kilo (hab seit langem keine Wage gesehen deswegen kann ich nur schätzen) Ich habe für ca 2 Jahre in einem Fitness Studio trainiert, so im Zeitraum 18-20. Danach bin ich für ein Jahr ins Ausland wo ich nur wenig gemacht habe (eher Faulheit als nicht die Möglichkeit) Jetzt bin ich zurück nach Deutschland gekommen und habe einen neuen Job. In diesem bin ich sehr viel unterwegs sowohl in Deutschland als auch in der ganzen Welt. Lange rede kurzer Sinn, ich lebe jetzt sozusagen in Hotels und ernähre mich dementsprechend nicht immer gut. Zu meiner Schande kommt hinzu, dass ich auch schon einige Male zu gewissen Fastfood ketten gegangen bin. Ich würde allerdings gern gegen meinen Bauch kämpfen der für mich persönlich einfach viel zu präsent geworden ist. Eine Methode jetzt effektiv Muskeln aufzubauen denke ich gibt es jetzt nicht wenn doch bitte belehrt mich :).

Alles auf was ich im Moment achten kann, ist fast ausschließlich Wasser trinken und ich habe angefangen am Abend noch einige Liegestütz einzuschieben bevor ich ins Bett falle. Jetzt wollte ich fragen ob von euch Leute in solchen Situationen sind oder vllt auch nur gute Ideen haben für gerade diese.

Lieben Danke

Oli

abnehmen, Fitness, Körper, Ernährung, Essen, Körpergewicht
0 Antworten
Heißhunger Quark

Hätte gerne Meinungen / Erfahrungen zu folgender Situation:

Im Februar habe ich eine Fastenzeit von 17 Tagen hinter mich gebracht - war eine tolle, wenn auch anfangs schwierige Zeit! Danach wollte ich meine Ernährung umstellen, hatte einige kgs zuviel auf der Waage, fühlte mich unwohl und bemerkte diese natürlich auch beim laufen, bin bis Sommer letztes Jahr Halbmarathon, aber eher zum Spaß (!!!) gelaufen! Die Ernährung stellte ich nun erfolgreich um, mit wenigen Ausnahmen, denn bei Käsekuchen u. ä. kann man einfach manchmal nicht anders ;-) Der positive Nebeneffekt, beim Fasten ein paar kgs zu verlieren, hielt sich einige Wochen und obwohl ich mich nun durchweg mit viel Obst, Gemüse, Magerquark etc. ernähre, kam so einiges wieder drauf. Meine Bauch- und Hüftmaße sind dennoch +/- gleich geblieben. Spaßeshalber fahr ich viel Rad, bis zu 50 km am Tag, ca. 150 km die Woche, jogge noch ab und an, obwohl Radfahren mir deutlich mehr Spaß macht! Nebenbei komme ich noch meinem Krafttraining - Programm nach, auch hier weil es Spaß macht, will nicht aussehen, wie ein Bidybuilder!!! So komme ich eben tägl. auf ca. 2 bis 2,5 Std. Sport! Nun meine Frage an Euch: ich hab ständig Hunger auf Quark, am besten ohne alles!!! Davon könnte ich gute 4 Pfund am Tag verdrücken, für viele eine eklige Vorstellung, ich weiß ;-) Da nur Quark nicht sinnvoll ist, gibts natürlich viel Obst dazu, manchmal packt mich auch der Hunger auf Nudeln oder Brot. Dies wird natürlich selbst gemacht, am liebsten Haferflockenbot mhhhhhh Kommt der Heißhunger auf Quark durch den Sport? Wäre weniger Sport sinnvoll? Und wie sieht es denn mit den Bedürfnissen des Körpers aus - man sagt ja, der holt sich was er braucht! Aber so einseitig? Vllt. sollte ich mich zwingen, anderes zu essen - wäre nicht befriedigen bäh!!! Bin gespannt, ob ich ähnlcihe Erfahrungsberichte lesen darf bzw. über Ratschläge und Meinungen würde ich mich sehr freuen!

VG Estreja

Fitness, Ernährung
0 Antworten
Körper Trainieren (Parcour/Tricking) - aber wie?

Hallo liebe Community, ich interessiere mich schon seit längerem für Extremsportarten wie Parcour oder Tricking. Eigentlich kam mir deshalb auch Turnen im Sport unterricht ganz gelegen, allerdings habe ich festgestellt, dass ich Dinge wie Räder schlagen oder Flik Flak nur wenig bis überhauptnicht kann. Da ich währenddessen ca. 1,85m groß bin und dehalb auch mehr Masse als andere habe, sind wahrscheinlich meine Arme ein Problem, da sie hinter der Belastung nicht wirklich hinterher kommen. Nun fragt ihr euch wahrscheinlich wieso ich das hier schreibe, ich weiß ja eigentlich was ich tun muss, aber ich würde auch insgesamt gerne Ideen/Anregungen hören was ich noch für meine Fitness/Koordination tun kann. Es ist mein Ziel meinen Körper auf Topform zu bringen - hört sich nach einem sehr weit gestecktem Ziel an, aber ich habe sehr viel Freizeit und denke dass der Körperaufbau wahrscheinlich eine Gute Zeitinvestition für die Zukunft ist. Daneben möchte ich Sportarten wie Parcour und Tricking ausüben. Meine derzeitigen Ideen für mein Ziel sind folgende: - Joggen - Badminton (mache ich schon seit 1-2 Jahren) - Skaten ( auch schon länger) - Hanteln heben - Fahrrad fahren Was haltet ihr von diesen Vorschlägen und was hättet ihr noch für welche? Gruß Giant26 PS: Es ist nicht so dass ich komplett unsportlich bin, ich bin 14, wiege 70 kg und bin 1,85m groß.

Bodybuilding, Fitness, skaten, Körper, Parkour
1 Antwort
Von Ganzkörperplan auf 2erSplitt umsteigen?

Hallo liebe Community ich hätte eine Frage bzw. mehrere Fragen. Zu meiner Person ich bin 17 Jahre alt, also sehr jung. Wiege 88 Kg, bin männlich und mache seit einem halben jahr schon Krafttraining im Bereich des Muskelaufbaues. Derzeit mache ich einen Ganzkörperplan mit hohen Gewichten und wenigen Wiederholungen. Ich versuche für alle Muskelgruppen mindestens 2 Übungen je 3 Sätzen zu machen. Ich gehe 3 mal die Woche ins Fitnessstudio. Ich habe damit auch schon gute Erfolge erzielt.Meine Frage wäre es aber soll ich lieber auf einen 2er Split umsteigen also das wäre dann Mo&Mi: Rücken, Bizep,Bauch,Beine und Di&Fr Brust,Trizep,Schultern,Bauch und Beine. Wäre das gut? Wie kann man ich es denn noch besser machen? Bringt es mir mehr ? Sollte ich lieber doch mit dem Ganzkörperplan weitermachen?

Das Problem das ich habe mit meinem Ganzkröperplan ist es einfach, das wenn ich trainiere, merke, dass irgendwann einfach meine Kraft weg ist und ich mit den letzen Reserven versuche etwas zu schaffen. Bei einem 2er Splitt, würde ich auch 4 mal die Woche gehen. Ein Beispiel, wie ich trainiere. --> Latzug an die Brust. 1. Satz:50 kg 12 W 2.Satz: 55Kg 10 W. 3. Satz--> 60 Kg 8 W.

Meine Letzte Frage wäre, was wäre denn besser für den Muskelaufbau?

Ich hoffe ihr antwortet mir. =) Mit freundlichen Grüßen Man2chill

Muskelaufbau, Fitness, Fitnessstudio, Ganzkörpertraining, Splittraining
1 Antwort
Meine Mutter will etwas Muskeln aufbauen und Fett verlieren wie viel soll sie essen ?

Hey.W ie viel Eiweiß soll meine Mutter pro 1kg Körpergewicht essen und wie viel Kh soll sie zu sich nehmen immerhin will sie fett abbauen. Ich betreibe selber Kraftsport und ess 1.5 -2.0 gramm Eiweis pro tag Kh ess ich 4 gramm pro 1kg Körpergewicht am Tag. Bin grad in der Aufbauphase. Meine Mutter will sozusagen defienieren. Ihre Muskeln sollen dabei einfach etwas größer und härter werden.Meine Mum wiegt 54 kg und ist 1.65 oder 1.70 groß. Ich denke sie sollte morgens Eiweißreich und Kohlenhydratereich essen. Das kann sie ganz gut mit fettarmer oder mager Milch und Haferflocken. Das Mittagessen soll sie essen wie sie will bei uns gibt es fast immer nur gesundes zum Mittag Reis mit Fleisch und Gemüse, Bohnen und Reis, Spaghetti mit weiser Soße die aus Eiern, Milch und etwas Sahne besteht....... Nach dem Training sollte sie einen Eiweishake trinken und Reiswaffen mit etwas Honig Essen. Im laufe des Tages 3 oder 4 Walnüsse die gutes Fett haben das braucht man ja auch und eine Banane. und Zum Abendessen bevor sie Schlafen geht Magerquark mit Früchten und 1 Scheibe Brot belegt mit Putenbrust. Denkt ihr das ist zu viel oder zu wenig das is mir jetzt spontan eingefallen hab noch nich ausgerechnet wie viel Eiweiß und wie viel Kh sie mit diesem Essen zu sich nehmen wird. Ein paar Tips und Vorschläge wären super

Muskelaufbau, Training, abnehmen, Fitness, Ernährung, Definition
4 Antworten
Definitionstraining oder Massentraining?

Hallo erstmal also ich bin 18jahre alt, wiege 80kilo, bin 1,77m also ich trainiere schon fast ein jahr lang in einem Fitnessstudio und würde gerne mal den unterschied zwischen dem Definitionstraining und dem "Massentraining/Krafttraining" erfahren.

Ich denke das ich gerade "Massentraining/ Krafttraining" mache denn ich mit Maximalkraft trainiere . Sobald ich verstanden habe definiert man wenn man das kilo etwas runtersetzt und dafür 12-15 wiederholungen macht stimmt das???

Ich schreib mal meinen trainingsplan vllt findet ihr mal ein paar Fehler: 1.TAg: BRUST: Stemmen normal (3sätze), Stemmen schrägbank (3sätze), Kurzhantel stemmen an der Bank (3sätze), Butterfly (3sätze), Kabelzug (3sätze). BAUCH: 3 Maschinen jeweils 3sätze 2.Tag:RÜCKEN: Lastzug breit umfasst, Lastzug kurz umfasst jeweils 3sätze, noch ne rücken übung nennt sich bei meinem fitnessstudio low row auch 3sätze SCHULTER: Kurzhantel, Langhantel, Maschine jeweils 3 sätze BEINE: Mit 2Maschinen jeweils 3sätze 3.TAg: BIZEPS: Kurzhantel normal, Kurzhantel hummercurls, mittellanghantel oder wie das heißt, Kabelzug auch jeweils 3sätze Trizeps: Kabelzug 3verschiedene mit jeweils 3sätzen.

Hoffentlich versteht man was ich schreibe ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben danke schonmal im Voraus

ps. ich mache meistens noch einen 4.satz wo ich nochmal steigere bei allen übungen udn brauche für ein tag training mit meinem trainingspartner zusammen etwa 90min.

Bodybuilding, Fitness, Krafttraining
2 Antworten
Trainiert mein Freund falsch?

Hey Leute =)

Letztes Jahr bin ich so einmal die Woche mit einem Freund ins Fitnessstudio der Schule gegangen. Dieses Jahr ging er ins Internat. Er sagt, dass er eigentlich nur wegen dem Fitnessstudio bleibt und ginge jetzt jeden Abend mit so Typen. Ich ging letztens mit ihm und er zeigte mir wie er trainiert: Er "rennt" fast im Studio von Gerät zu Gerät und trainiert eigentlich nur den Oberkörper. Bei den Langhanteln: Er nimmt eine grosse Stange ( (20 Kg) --> solche die man oft im TV sieht, wo aber vlt 100Kg gehoben wird xDD) und wirft die so oft er kann in die Luft, wechselt schnell zur kleinen wo er ca. 30 Kg dran hat und macht auch da so oft er kann. So sieht sein Training aus.

Ich hab schonmal gelesen von irgend einem "Speedtraining". Dies sei vor allem für Fortgeschrittene, da die Verletzungsgefahr ziemlich hoch sei. Ich will meinem Freund nicht sagen dass es für ihn nichts sei, aber er denkt was er nun für einen Muskelaufbau macht. Alles gut und recht, aber gibt es nich so eine Faustregel "Ein Tag Training ein Tag Pause.."!? Auf jeden Fall hab ich mich auch bei der Nahrung informiert: Man kann so oft trainieren wie man will, aber ohne die richtige Ernährung läuft da nicht so gross?! (PS: er ist dünn --> sieht fast die Knochen, misst ca. 160-170 und wieg vlt. 50Kg)

Ich weiss das viel Text, aber ich möchte mich nur vergewissern ob das was er macht gut ist. BITTE korrigiert mich, wenn ich was falsch verstanden habe!!

Greetz der Andrew95

Fitness, Fitnessstudio, Verletzung, Gesundheit, Ernährung, Langhantel
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fitness

Fitness - Neue und gute Antworten