SUPPLEMENTE nach 2 Jahren Training! / WIE? WANN? KOMBINIEREN?

Zu meiner Person: Mein Name ist Philipp, ich bin 19 Jahre, komme aus Österreich und ich trainiere ca. seit 2 Jahren. Zu meiner Situation: Ich ernähre mich strukturiert nach einem Ernährungsplan um meine Eiweiß - und Kalorienzufuhr auch optimal kontrollieren zu können. Ich habe in den 2 Jahren ganz auf Supplemente verzichtet, ausschließlich Die Eiweißzufuhr mit einem Proteinkonzentrat erleichtert. Ich trainiere 3-4x die Woche und trainiere effizient den ganzen Körper.

Nun zu meiner FRAGE: Um meine Fortschritte zu verbessern und meine Kraft maximal zu erhöhen, nehme ich seit kurzem Supplemente - auch der Trainer hat nach 2 Jahren dazu geraten!

Ich habe Aminosäuren in Form von Tabletten (Ultimate Nutrition - Whey Supreme - 2000 mg premium whey protein per tablet), von PowerTec Creatin in Form von Pulvern und ebenfalls von Powertec ein 5 Komponenten Proteinkonzentrat. (PowerterTec Pro85 vit+)

Meine Frage ist wie die optimale Einnahme dieser Supplemente aussieht. Kann ich sowohl Kreatin als auch Aminosäuren am selben Tag verwenden? Wann und in welcher Dosis sollte ich Kreatin und Aminosäuren am besten einnehmen?

Und ist es sinnvoll das PowerTec Pro85 vit+ 5 Komponenten Proteinkonzentrat auch vor dem Schlafengehen zu verwenden, damit keine Muskelmasse abgebaut werden kann, oder sollte ich ein anderes Proteinpulver wählen?

Es enthält pro 100g : Ph. Brennwert:

Muskelaufbau, Krafttraining, Ernährung
0 Antworten
Metabolic Balance wer hat damit Erfahrung gemacht.

Ich bin seit einiger Zeit in einem Verein dort trainiert eine Heilpraktikerin und Metabolic Balance Therapeutin mit mir zusammen für Traithlon. Da ich in letzter Zeit eher zunehme und mich nach dem Sport aufgedunsen fühle vermutet sie das ich übersäuert bin. Nun hat sie mich eingeladen zu sich in die Praxis mich mal zu untersuchen und mir dieses Metabolic Balance Programm empfohlen weil das auch viele Sportler anwenden. Das ganze Programm kostet 380€ einen Teil bekomme ich zurück von der Versicherung. Sie sagt natürlich das das ganze sehr schnell geht wenn man die erste Woche wo man umstellt und den Stoffwechsel entlastet dann sehr schnell geht. Mein Ziel ist es 10kg leichter zu werden das ist auch das was mir der Sportarzt ans Herz gelegt hat denn ich habe mit 60 kg deutlich bessere Zeiten erreicht und mich viel wohler Gefühlt. Das mein Stoffwechsel sich negativ verändert hat glaube und merke ich schon. Ich versuche schon seit einiger Zeit mit Basischen Drinks dem entgegenzuwirken aber denke das alleine reicht auch nicht mehr. Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Metabolic Balance gemacht.? Hattet ihr schnell Erolge ? Wie wirkt es sich auch den Sport aus in und nach der ersten Phase?

Das Programm hält was es verspricht.. 100%
War enttäuscht von dem Programm...(Warum) 0%
Hatte Erfolg mit dem Programm (Gewichtsreduktion) 0%
Triathlon, Gesundheit, Ernährung
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Ernährung

Gesund zunehmen, wie?

4 Antworten

Vor dem Wettkampf (Armwrestling)

2 Antworten

Wie viele kalorien muss ich zu mir nehmen?

3 Antworten

Welche Belastungsform verbraucht am meinsten Energie?

2 Antworten

Ernährungsplan Six-Pack

4 Antworten

Abnehmen durch Kartoffel Diät

6 Antworten

sollte ich nach dem Schwimmabitur, vor meinem cooper test noch etwas essen ? wenn ja, was ?

3 Antworten

McFit - Wie definierten Muskelaufbau traineren, und wie ernähren?

7 Antworten

Sport in der Mittagspause- wie soll ich am Besten Essen?

10 Antworten

Ernährung - Neue und gute Antworten