Knieprobleme nach Arthroskopie rechts

Ich habe mich im April diesen Jahres vertreten, hatte starke Schmerzen, bin aber nicht zum Arzt gegangen. Nach einer Woche habe ich eine Bewohnerin (arbeite im Altenheim) vom Rollstuhl ins Bett gesetzt und dabei einen stechenden Schmerz im Knie verspürt. Danach konnte ich so gut wie gar nicht mehr laufen, das Knie total angeschwollen. Am nächsten Tag beim Hausarzt gewesen, Verdacht auf Kreuzbandriss. MRT ergab, hinteres Kreuzband angerissen, Außen- und Innenmeniskus verletzt. Im Mai rechtes Knie Arthroskopie, angeblich Kreuzband intakt und nur Innenmeniskus begradigt. Jetzt meine Frage: Seit der OP habe ich ständig Schmerzen und beim Gehen sackt mein Knie nach hinten weg. Bin schon bei mehreren Ärzten gewesen und jeder hat eine andere Meinung. Ich bin jetzt seit Mai krank geschrieben und ich werde wahnsinnig weil trotz Krankengymnastik keine Besserung eintritt. Am Montag nochmals beim Operateur vorstellig geworden. Er findet das Gehen nicht so tragisch, jedoch läßt sich im Liegen mein Knie nicht mehr gerade legen. Der Doc konnte eine Faust unter mein Knie legen, doch erklären kann er sich das Ganze auch nicht. Er hat versucht das Bein durchzudrück und es war als wenn mir jemand ein Messer in die Kniekehle stechen würde. Ich nehme jeden Tag Schmerzmedikamente ein damit ich überhaupt einigermaßen gehen kann. Kann mir hier vielleicht jemand helfen??? Was kann ich noch tun??? Vielen Dank im voraus. Gruß Anja

Knieschmerzen, Arthroskopie
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Arthroskopie

Knieprobleme nach Arthroskopie rechts

2 Antworten

Arthroskopie-Erfahrungen - pro / kontra

3 Antworten

Sieht man ein knöchernes Impingement auf einem MRT?

2 Antworten

Krankengymnastik nach Knie-Arthroskopie "Ja" oder "Nein"

3 Antworten

Arthroskopie - Neue und gute Antworten