Längere Jacken mache ich ab und zu mal von unten auf, wenn die Wegstrecke größere Schritte erfordert. Dann laufe ich nicht Gefahr, durch den Bund der Jacke eingeschränkt zu sein. Manchmal nutze ich diese Funktion ehrlichgesagt auch, wenn ich unterwegs auf die Toilette gehe, die Jacke aber nicht ausziehen mag. Da reichen beim Aufzippen von unten ein paar Zentimeter.

...zur Antwort

Liebe Gretel, was tust du mit deiner Wäsche? Ich habe z.B. T-Shirts, die nachweislich bis zu 13 Jahre alt sind, viel benutzt, oft gewaschen wurden, auch nach dem Training mal eine Zeit feucht in einer Tüte auf's aufhängen gewartet haben, und zwischendurch natürlich auch immer wieder im Schrank gelegen sind. Da ist aber nichts mit Muff oder Stockflecken! Klar sind die T-Shirts nach 2-3 x Anziehen waschreif, aber danach sind sie immer wieder frisch. Gleiches gilt im Prinzip für die Kunstfaser-Klamotten, mit dem einzigen Unterschied, dass sie durch Schweiß schneller "stinken", also öfter gewaschen werden müssen. Ist dein Schrank vielleicht feucht? Oder hast du die Sachen in einem muffigen Keller? Für Schränke gibt es ja auch solche Duftsäckchen mit Kräutern.

...zur Antwort

In Rosenheim gibt es zwei kleine, aber interessante Outlets: eines von Waveboard. Dort gibt es Skibekleidung, Sportbekleidung allgemein, also Hosen, Shirts, Jacken, viel Fleece, Strandkleidung für Surfer und auch diverses Zubehör, Rucksäcke, Brillen, ein paar Schuhe. Die Sachen sind qualitativ sehr gut und mit ein bißchen Glück kann man einiges sparen. Ein paar Häuser weiter gibt es noch einen Werksverkauf von Klepper, wo es Outdoorbekleidung bekannter Marken gibt, also nicht nur von Klepper, die bei meinem letzten Besuch auch um einiges reduziert war.

...zur Antwort

In Rosenheim gibt es zwei kleine, aber interessante Outlets: eines von Waveboard. Dort gibt es Skibekleidung, Sportbekleidung allgemein, also Hosen, Shirts, Jacken, viel Fleece, Strandkleidung für Surfer und auch diverses Zubehör, Rucksäcke, Brillen, ein paar Schuhe. Die Sachen sind qualitativ sehr gut und mit ein bißchen Glück kann man einiges sparen. Ein paar Häuser weiter gibt es noch einen Werksverkauf von Klepper, wo es Outdoorbekleidung bekannter Marken gibt, also nicht nur von Klepper, die bei meinem letzten Besuch auch um einiges reduziert war.

...zur Antwort

Ich habe einen sogenannten Dogchaser. Das ist so ein Gerät, das auf Knopfdruck einen Ton abgeben soll, der für uns nicht hörbar ist, aber für den Hund unangenehm sein soll. Ich habe das auf einer Wanderung einmal probieren müssen, und da hat sich der Hund, der erst ziemlich angriffslustig war, auf wundersame Weise von mir abgewendet. Denn im Gegensatz zu pooky habe ich Angst vor Hunden, und das sollen sie ja angeblich auch riechen.

...zur Antwort

Ich kann der Quadratlatsche nur zustimmen. Gerade am Berg ist ein textiler Sonnenschutz für den Kopf sehr wichtig. Ich habe - obwohl ich noch ausreichend Haare auf den Kopf habe - einmal Sonnenbrand auf der Kopfhaut gehabt, und das war wirklich nicht lustig. Außerdem gibt der Schirm noch einen Sonnenschutz für das Gesicht und mindert die Blendung durch die Sonne. Ich könnte auch nicht sagen, dass ich jemals das Gefühl hatte, dass es mir zu heiß unter der Kappe gewesen wäre.

...zur Antwort

Ein guter Wanderschuh muss stabil sein, d.h. dem Fuss guten Halt geben. Logischerweise schließt er den Knöchel ein und gibt dir Stabilität im Fußgelenk. Ganz wichtig ist auch eine griffige, grobstollige Sohle. Die gängigste Marke ist hier Vibram, aber auch hier gibt es unterschiedliche Modelle. Ich habe z.B. einen Stiefel mit Vibram-Sohle, mit der ich gar nicht zufrieden bin. Außen würde ich dir zu viel Leder raten, weil einfach stabiler ist als die ganzen textilen Materialien. Als Innenfutter gibt es auch Textil und Leder. Wenn du viel schwitzt, würde ich dir eher von Leder abraten, weil dann schnell brüchig wird und kaputt gehen kann.

Eine Marke zu empfehlen, ist schwierig, denn wichtig ist, dass der Schuh deinem Fuß gut passt und bei der ausgiebigen Anprobe im Laden angenehm ist. Ich bin allerdings seit einiger Zeit von Stadler-Schuhen begeistert. Die Marke ist sicher nicht so bekannt, aber die Schuhe sind prima, haben eine anatomisch geformte Einlegesohle - und das Beste: es gibt einen Werksverkauf in Wörgl (Tirol). Mehr Infos unter www.stadler-schuhe.at.

...zur Antwort

Ich empfehle eine Zeckenimpfung, die in Risikogebieten von der Krankenkasse bezahlt wird. Sie schützt vor der FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis). Die Zecken übertragen aber auch Borreliose. Da reicht es aber, wenn man die Zecke innerhalb von 24 Stunden entfernt.

Unter www.zecke.de findet man alle Informationen.

...zur Antwort