Hey,

normalerweise sollte es Nasenklammern für jede Nase geben. Gerade im Synchronschwimmen sind die ja besonders wichtig. Vielleicht lohnt sich da nochmal der Blick auf die bekannten großen Marken im Schwimmsport. Kostet vielleicht ein wenig mehr, aber die sollten dann auch entsprechend sitzen. Ich habe da leider keine Erfahrungen mit Nasenklammern und kann daher keinen richtigen Tipp bezüglich der Modelle geben.

Ich würde auf alle Fälle versuchen beim Schwimmen zusätzlich zum Mund auch durch die Nase gleichzeitig auszuatmen, allerdings nur durch den Mund einzuatmen. Das ist eigentlich nur Gewohnheitssache und wenn du das Atmen richtig beherrschst, sollte sich das Problem für die gängigen Schwimmstile weitgehend schnell lösen.

Ich gehe davon aus, dass du beim Brustschwimmen oder beim Rückenschwimmen Wasser in die Nase bekommst. Beim Brustschwimmen kannst du das wunderbar üben indem du erst nur mit dem Mund unter Wasser gehst und nach ein paar Bahnen die Nase dazu nimmst. Immer darauf achten in der Unterwasserphase auszuatmen. Beim Rückenschwimmen hast du eher das Problem der Wasserlage.

Du wirst vermutlich mit dem Kopf leicht unter Wasser kommen und bekommst deswegen Wasser in die Nase. In dem Fall heißt es einfach üben, üben, üben. Versuch zu lernen auf dem Wasser zu liegen. Dazu kannst du beim auf dem Rücken legen ganz leicht die Beine im Kraul-Beinschlag (kein Radfahren! ;) ) bewegen, damit diese auch möglichst nah an der Wasseroberfläche bleiben. Der Kopf bleibt in neutraler Position. Also nicht versuchen zu schauen was am Beckenrand passiert, sondern den Blick schön in Richtung Decke richten. Das selbe gilt natürlich auch wenn du auf dem Rücken den Brust-Beinschlag nutzt. Wichtig ist hier, dass die Knie nicht aus dem Wasser raus kommen. Bei Rücken-Altdeutsch würde ich der Phase in der du deine Arme wieder in Schwimmrichtung bringst ausatmen und beim Armzug einatmen. Da bist du nämlich regulär mit dem Kopf richtig über Wasser da du zu diesem Zeitpunkt die bessere Wasserlage hast.

Dass die Taucherbrille sich beim Schwimmen blöd anfühlt glaube ich dir gerne. Ich würde sie aber wenn das mit den Nasenklammern nicht gut klappt weiterhin immer mal nutzen, aber eben auch eine normale Schwimmbrille um explizit das Atmen und die Wasserlage zu trainieren. Im Idealfall nutzt du dann die Taucherbrille von Training zu Training oder von Woche zu Woche immer weniger.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Stichwort "heart rate zone", bzw "Herzfrequenz-Bereich". Lese nochmal die Bedienungsanleitung oder schau bei Garmin auf der Homepage.

...zur Antwort

Syndesmosebandriss heilungsdauer?

Hallo.

Ich bin. 14 jahre alt und hab mir Anfang Februar das Komplette vordere syndesmoseband gerissen. Krankenhaus hatte keinen plan und verdacht auf schienbeinbruch. ließ mich nach 5 Tagen gipsfuß wieder laufen. War danach in der nahestehenden Uniklinik und ließ nen mrt und ct machen und dann kam die Diagnose: syndesmosebandriss, Wachstumsfugenfraktur und gesplittertes Sprunggelenk. Wurde danach sofort operiert und habe jetzt 5 Schrauben im Fuß. Laufe zurzeit mit VacoPed und Krücken. In der uniklinik hieß es, das ich nach ca.6 wochen den nächsten Termin machen soll und dann auch wieder laufen darf. Ich wurde am 21.2. also genau vor einem Monat operiert. Der nächste Termin ist am 1.4. und ich soll dann nochmal geröntgt werden und dann zügig wieder zur vollbelastung kommen. Nun Habe ich bedenken, da ich schon mehrere Meinungen gehört habe und mir teilweise gesagt wurde, das ich wohl noch den ein oder anderen Monat auf Krücken verbringen muss. Verlasse mich zwar voll und ganz auf die Uniklink, aber ins grübeln bringt mich es schon. Habe zwar eine gute Selbsteinschätzung und kann auch beurteilen, in welchem zustand mein Fußgelenk ist und ich bin der Meinung, ich könnte jetzt auch schon wieder Laufen (habe ich keineswegens vor!). Nur fahre ich in ca 2,5-3 wochen in den Urlaub und habe Angst, das der gefährdet werden kann. Was meint ihr dazu? Bin halt zurzeit relativ stark im Wachstum und merke selber, wie der airwalker immer „kürzer“ wird.

...zur Frage

Das wird man beim nächsten Termin sehen. Vermutlich wird es so sein, dass du wieder leicht belasten kannst, aber auch Krankengymnastik benötigst. Sobald die durch ist solltest du auch wieder Sport treiben können. Aber das wirst du dann sehen.

Wir kennen deinen gesamten Verlauf nicht, daher können wir nicht einschätzen ob es nicht doch länger dauert bei dir. Du machst das schon richtig, wenn du dich nach dem richtest was dein Arzt dir sagt. Man soll nicht blind alles glauben, aber das gleiche gilt auch für das was dir Leute von außen sagen.

6-8 Wochen sind aber ein realistischer Zeitraum würde ich sagen. Wichtiger ist: Überstürz es nicht sofort wenn du wieder Sport machen darfst.

...zur Antwort

Es spricht nichts dagegen anzufangen. Aber je nach "coolem Trick" solltest du ein gewisses Niveau erreicht haben. Sonst endet der coole Trick mal schnell im Gips. Mit Köpfchen sollte sich da aber durchaus noch was machen lassen.

Und komm weg von dem Gedanken, dass etwas peinlich ist weil du es nicht kannst oder weil es in deiner Umgebung hauptsächlich Kinder tun.

...zur Antwort

Wenn es funktioniert kannst du es machen. Mir wäre es zu blöd. Von Cheatdays halte ich insofern nicht viel, als dass du dir dabei eine vollkommen verkorkste Ernährungsweise angewöhnst. Wenn du mal wirklich übermäßig trainiert hast, kannst du durchaus noch was - eher kleines - mit rein packen. Aber Wenn sich einzelne Tage regelmäßig pro Woche mit 1000kcal oder mehr unterscheiden ist das meiner Ansicht nach schwachsinnig und nicht zielführend. Vertraue nicht auf Apps oder Programme, vertraue darauf wie dein Körper reagiert. Wenn dich keiner genau anschaut, kann dir keiner zuverlässig sagen was "optimal" für dich ist. Wenns klappt hast du Glück gehabt. Aber wenn mir meine App sagt ich hab im Training den Tag über 4000kcal verbraucht, dann kann ich das als Hobbysportler durchaus in Frage stellen. Und dann wundert man sich warum man nicht abnimmt, trotz des "Defizits" von 1500kcal den man damit fährt.

...zur Antwort

Ich würde mir nochmal die Handgelenke dabei anschauen und lass dir von jemanden der Ahnung hat zeigen wie der Griff auszusehen hat. Dadurch kann durchaus die schiefe Haltung resultieren. Lerne die Korrekte Haltung wie wurststurm schon sagt mit weniger Gewicht.

...zur Antwort

Deine Zeit ist ausbaufähig, aber jeder fängt mal an. Investiere nicht in die Distanz, sondern in dein Tempo. Das was du an Schnelligkeit in deinem Alter aufbauen kannst, wirst du in höherem Alter nur mit sehr viel Arbeit wenn überhaupt noch aufbauen können.

Wenn du das Tempo was du jetzt läufst laufen und dich dabei unterhalten kannst, bist du auf dem richtigen Weg. Nen Puls von 194 ist hier allerdings noch sehr hoch. Aber auch kein ausschlaggebendes Kriterium - meiner Meinung nach. Besonders nicht bei jugendlichen. Also schön regelmäßig laufen gehen und im Sommer kannst du dann sicher gut mit dem Tempotraining langsam anfangen.

Meine Zeiten waren bei 1:23 auf den Halbmarathon und knapp unter einer Stunde bei 15km. Bei den anderen Distanzen gab es keine wirkliche Bestzeit mehr zum Schluss hin.

...zur Antwort

Ich würde damit anfangen ausreichend und regelmäßig zu essen und zu trinken. Wenn das nicht hilft, würde ich mal auf die Ruhepausen schauen. Wenn da auch alles passt auf deine Gesundheit.

Selbst wenn dein Freund "so viel wie du auch" isst, isst er vermutlich mindestens anders. Mit deiner Ausführung kann dir aber keiner etwas hilfreiches sagen.

...zur Antwort

Die Regularien findest du hier zu den Bundesjugendspielen: https://www.bundesjugendspiele.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=4509

Unter https://www.bundesjugendspiele.de/wai1/showcontent.asp?ThemaID=4518 findet sich der Punktespiegel für die Leichtathletik. Das ganze setzt sich wie du siehst aus mehreren Bereichen aus. Ohne genauere Informationen gibt es leider keine genauere Antwort.

...zur Antwort

Das ist etwas das du in zwei Tagen deinen Arzt fragen kannst. Gute Besserung!

...zur Antwort

Um eine Diät kommst du nicht herum. Es gibt bereits eine Menge Antworten zu diesem Thema. Schau dich da mal um.

...zur Antwort

Wen interessieren Klassifizierungen von Körpertypen? Google mal "The Body Shapes Of The World's Best Athletes". Was siehst du? Jeder Körper ist einzigartig und je nach Sportart tendierst du zu einem "Typ". Prinzipiell kannst du sehr viel beeinflussen, allerdings sind so dinge wie eine schmale Hüfte naturgegeben und nicht zu formen. Da kann man nur tricksen indem man die Schultern ordentlich aufbaut und den Latt entsprechend.

Was "erträglich" ist musst du für dich entscheiden. Wenn du dich anderen nicht antun willst, solltest du deine Einstellung zu dir selbst überdenken.

...zur Antwort

Wenn du das Streckentauchen übst, dann bitte nur in Anwesenheit von jemandem der dich dabei beobachtet und im besten Fall auch den Rettungsschwimmer inne hat.

...zur Antwort

An alle alteingesessenen Fern-Radler und Fern-Wanderer, welche langen Strecken kennt ihr?

Ich plane in den nächsten Monaten alleine und erstmals eine längere Reise über mehrere Monate (max. 4-5) hinweg zu unternehmen.

Angedacht wäre entweder eine Radreise oder Wandern. Die Radreise im besten Fall innerhalb der EU, vorzugsweise im deutschsprachigen Bereich bzw. in Skandinavien. Die Wanderreise ebenfalls, oder auch außerhalb Europas im englischsprachigen Bereich. Vorzugsweise, wenn auswärts, Kanada oder Neuseeland.

Die Reise soll kein zeitliches Limit haben, ich möchte mir so viel Zeit dafür nehmen wie ich will, da ich mehr oder weniger von Null auf starte und davor max. 2-3 Monate Vorbereitung habe.

Mein Problem ist, dass ich gerade die Eierlegende-Wollmich-Sau suche und nicht fündig werde. Einen im besten Fall mehrere tausend Kilometer langen zusammenhängenden Radweg mit möglichst wenig Unterbrechungen (<5% Landstraßenanteil). Mir ist es ein Graus über hunderte Kilometer mit dem Fahrrad auf Landstraßen fahren zu müssen, wo ständige Autos mit >100Km/H im 10 Sekunden-Takt an mir vorbeirauschen.

Das Großprojekt, das ich mir zuletzt ausgedacht hatte, war von Bayern aus Richtung Dänemark entlang der EV10 über Schweden bis Helsinki, bis ich gemerkt habe, dass hier die Euro-Velo-Route durchgängig auf Bundestraßen ohne seitlichen Radweg entlangführt und ich bin gerade relativ desillusioniert meine Wunschstrecke zu finden. Eine Notlösung habe ich zwar bereits gefunden. Eurovelo15 von Rotterdam bis zur Eurovelo6 und dann bis nach Budapest. Was mich an der Strecke stört, ist dass ich bei halbem Weg kurz daheim vorbei komme und mein Wunsch es eigentlich wäre von daheim aus zu starten und möglichst weit zu kommen.

 

Nun zur Frage.

Was sind die längsten zusammenhängenden Radwege und Wanderwege die ihr kennt?

Und welche Tipps könnt ihr mir noch geben?

 

Der Entschluss ist relativ kurzfristig gefasst worden, aber für mich notwendig, da ich dringend Abstand zu meinem Alltag brauche und ich diese persönliche Herausforderung für mich dringend brauche.

 

Besten Dank im Voraus.

...zur Frage

Ich kann dir keine Routenempfehlungen geben, aber es gibt eine Menge Radwanderkarten. Je nachdem wo du fahren möchtest ist da einiges für dich dabei.

Wichtig wäre es aber die Angst vor der Straße abzubauen. Es muss keine Bundesstraße sein, aber Landstraßen und Kreisstraßen sind regulär echt gut zu fahren. Das Problem liegt hier in der Angst und aber auch in der Unachtsamkeit, denn da passieren die meisten Unfälle. Es gibt immer ein gewisses Risiko bei der Teilnahme am Straßenverkehr, aber auch wenn du Radwege fährst kann dir etwas ins Rad rennen oder ein unerwartetes Hindernis auftauchen. So gesehen empfinde ich die Straße als berechenbarer und sicherer. Klar musst du für andere mitdenken, aber du sollst auch nicht wie die New Yorker Fahrradkuriere durch die Straße heizen. Fahre keine unnötigen und unberechenbare Manöver, halte den nötigen Abstand zum Straßenrand und sei Achtsam.

Du wirst um Straßen nicht rumkommen bei Fahrten von 4-5 Monaten. Sie werden den Großteil deiner Strecke ausmachen.

Informiere dich bei so langen Touren unbedingt vorher in entsprechenden Foren und beim ADFC welche Ausrüstung und welche Vorbereitungsmaßnahmen hierfür wichtig sind.

...zur Antwort

Wenn du mehr Kalorien zu dir nimmst und du mit dem was du derzeit isst aber dein Gewicht hältst, nimmst du weiter zu. Und das nicht unbedingt nur an Muskulatur. Achte auf eine proteinreiche Ernährung, schau dass du dich gesund ernährst und dein Gewicht hältst. Wenn du etwas abnehmen willst, dann fahre nur ein leichtes Defizit. Orientiere dich an dem was du derzeit isst und nach der Waage (nur Körpergewicht, der Rest ist "Bullshit") und verlasse dich nicht auf berechnete Werte von Webseiten.

Wenn du einen Blähbauch hast, schau welche Lebensmittel in deiner Ernährung einen solchen begünstigen und meide sie vorerst, bzw reduziere diese und nimm Ingwer mit rein. Der hilft hier ein wenig.

Sammle ein paar Erfahrungen und lerne wie dein Körper sich dabei verhält. Das braucht Zeit, aber langfristig gesehen lohnt sich das mehr als Blind irgendwas zu befolgen.

...zur Antwort

Als ersten Tipp empfehle ich dir das Wort "schnell" im Zusammenhang mit der Leistungssteigerung zu streichen. Als zweiten Tipp: Komm weg von dem Gedanken etwas zu wollen aber es nicht zu tun weil du schiss davor hast wie andere dich dann sehen. Als Anfänger wirst du nie mit den Leuten mithalten die es schon ewig machen. Und wenn du nicht damit anfängst es dennoch zu tun, wirst du das auch nie.

Es gibt ne Menge Einstiegspläne zum Laufen im Internet. Laufen und gehend abwechselnd. Welche Zeiten musst du für dich herausfinden, aber das Schema nach dem das aufgebaut ist erkennst du da sehr schnell. Was auch manchmal schon hilft ist nach dem ersten "ich kann nicht mehr" nicht sofort aufzuhören. Gerade am Anfang kommt der Moment viel zu früh.

Schaff dir wenn du wirklich laufen möchtest gescheite Laufschuhe an. Nicht im Internet bestellen, sondern vor Ort beraten lassen. Es müssen nicht die teuersten Schuhe sein, aber du musst drin laufen können ohne dich sofort aufgrund von Fehlstellungen zu schnell zu überlasten.

Kümmer dich um das Lauf-ABC. Das hilft dir an deiner Lauftechnik zu arbeiten und deine Motorik zu verbessern. Damit verhinderst du weitere potentielle Probleme. (sowieso sinnvoll, auch für Basketball)

Wenn du ungerne laufen willst, setz dich aufs Rad. Das ist genauso hilfreich für die Ausdauer, benötigt aber mehr Zeit um ähnliche Belastungen zu fahren. Ansonsten suche dir eine andere Sportart im Ausdauerbereich. Als Basketballer musst du kein Läufer sein.

...zur Antwort