Ich würde auf jeden Fall variieren. Nur wenn du immer neue Trainingsreize setzt, die dann auch wirklich intensiv genug sind, wirst du auch Anpassungserscheinungen des Körpers sehen. Die intensiveren Übungen sind natürlich Isolationsübungen.

...zur Antwort

Ich würde nicht auf eigene Faust Parcours üben, denn da hier die Verletzungsgefahr doch recht hoch sein kann. Es kommt hier schon auch etwas auf die richtige Ausführung und Technik der einzelnen Übungen achten. Einen Fernlerngang halte ich hier auch für wenig hilfreich. Schau einfach, dass du in deiner Gegend doch ein paar Gleichgesinnte oder gar einen Verein findest.

...zur Antwort

Bei Cellulite handelt es sich um eine Beindegewebsschwäche und das ist genetisch bedingt. Da wirst du nicht viel machen können. Schau dass du Sport machst, und dich gesund ernährst. Am besten du machst dir nicht all zu viele Gedanken zu diesem Thema und stehst du deinem Körper so wie er ist.

...zur Antwort

Beim Muskelkater sind die Muskeln nicht übersäuert, sondern in ihren kleinsten Muskelbestandteilen gerissen, also verletzt. In dieser Zeit darf man die betroffene Muskulatur nicht beanspruchen, da man sonst den nötigen Heilungsprozess stört, und es zu dauerhaften Schädigungen kommt. Die betroffene Muskulatur muss geschont werden, aber du kannst andere Muskelgruppen schon trainieren.

...zur Antwort

Nach einer Woche Beschwerden würde ich schon zum Doktor gehen. Und ich denke, dass zwei Tage Pause einfach nicht ausreichen. Geh zum Facharzt lass die richtige Diagnose treffen, und gönne deinem Körper die nötige Ruhe zum Regenerieren. Gute Besserung!

...zur Antwort

Am besten ist es, wenn du in einem Fahcgeschäft eine Laufanalyse auf einem Laufband per Video machen lässt. Da kann man so ziemlich alles feststellen. Wichtig ist es auch die alten Laufschuhe zum Kauf der neuen Schuhe mitzubringen, da man anhand der abgelaufenen Sohle schon viel üebr deinen Laufstil sagen kann.

...zur Antwort

Ich denke, dass dies sicher eine Leistungssteigerung bewirkt, aber nicht zwingend ebenfalls 3 Prozent. Zu einer Leistungssteigerung gehört auch die muskuläre Anpassung, eine STeigerung der Herz-Kreislauf-Funktion und überhaupt auch eine Anpassung des ganzen Bewegungsapparates.

...zur Antwort

Beide Laufarten erfordern eine geeignete Ausrüstung und auf Dauer macht es keinen Sinn hier die falsche Ausrüstung zu verwenden. Die Skier, Schuhe und Stöcke unterscheiden sich einfach in wesentlichen Punkten und Eigenschaften.

...zur Antwort

Muskelaufbau macht immer Sinn, vor allem wenn den Körperfettanteil zu hoch ist. Zusätzliche Muskelmasse verbraucht auch zusätzlich Kalorien und dies sogar im Ruhezustand des Körpers und hilft somit serh gut beim Abnehmen bzw. Reudzieren des Körperfettanteils.

...zur Antwort

Grundsätzlich kannst du mit den Hanteln die gleichen Übungen wie mit den Hanteln Fitnessstudio, als zb Bizepscurls, Trizepscurls etc, allerdings ist die Frage ob die 7 Kilo nicht zu leicht sind, und eine Hantel alleine ist auch nicht optimal. Die andere Frage ist auch, wenn du eh schon ins Studio gehst, dann amch doch deine hantelübungen dort, und dann brauchst du nämlich nichts mehr zuhause machen, denn zu oft trainieren bringt auch nichts.

...zur Antwort

Optimal ist immer sehr individuell zu sehen. Das ist von Sportler zu Sportler unterschiedlich, je anch Trainingsziel, trainingszustand, und Intensität des Trainings. Ich würde mal pasuchal sagen, dass drei Übungen a 3 Sätz optimal wären. Je nach Trainingsziel (also zB. Kraftausdauer oder Maximalkraft) soviele Wiederholungen bis man eben die Muskelerschöpfung für eine saubere Ausführung der Übungen erreicht hat.

...zur Antwort

Bei den freien Gewichten werden noch viel mehr Muskeln für die Haltearbeit und das Ausbalancieren des Gewichtes benötigt. Man "erwischt" gerade als Anfänger nocht viel mehr benachbarte Muskulatur für die eigentliche Übung, weil das Gewicht noch nicht so sauber geführt werden kann. Somit sind freie Übungen selbst mit dm gleichen Gewicht wie einer Maschine deutlich anstrengender aber auch effektiver. Gerade bei den freien Übungen muss man sehr genau auf eine saubere Ausführung der Übung achten.

...zur Antwort

nicht der Preis ist entscheidend, sondern dass der Laufschuh passt. er muss genau an deinen Laufstil angepasst sein, und an deinen Fuß angepasst sein. Sowohl von den Stützeigenschaften als auch von der Dämpfung muss hier alles passen. Diese Kriterien muss nicht immer der teuerste Schuh erfüllen.

...zur Antwort

Muskelkater ist ein zeichen dafür, dass du deinen Muskulatur mehr beansprucht hast, als sie zu leisten im Stande ist. Beim Muskelkater sind kleinste Muskelstrukturen gerissen, weshalb man zar am nächsten Tag zwar trainieren kann aber nicht diese Muskelpartien. Diese brauchen Zeit zum evrheilen, sprich bis die Schmerzen durch den Msukelkter wieder weg sind. Wenn du trotz der Schmerzen die Muskulatur trainierst bzw, beanspruchst dann gefährdest du den heilungsprozess der Muskulatur und es können die Muskelstrukturen beschädigt werden.

...zur Antwort

Das ist ganz normal. Sobald man den Ball vor sich liegen hat, will man es eben besonders gut machen, und will einfach zu fest schlagen. Man ist dann eben nicht mehr locker. Da ist unheimlich viel Psychologie dabei, so dass der Probeschwung und der eigentliche SChwung total verschieden sind. Man hat eben von Haus aus unterbewusst den Druck, dass man den Ball eben gut schlagen will.

...zur Antwort