Also, Sport macht auf jeden Fall leistungsfähiger und belastbarer. Allerdings ermüdet der Körper der auch durch die sportliche Belastung. Wenn du dich zu müde zum Sport fühlst, dann wirst du auch nicht sonderlich leistungsfähig sein. Letztendlich liegt die Entscheidung bei dir. Müdigkeit kann auch mit der Ernährung, viel Stress oder aber auch mit zu wenig Schlaf zu tun haben.

...zur Antwort

Also wenn man das ein bisschen geübt hat, dann kann mit einem speziellen "Jogger" (-Kinderwagen) sicher sehr kontrolliert laufen. Diese Kinderwägen haben einen tiefen Schwerpunkt und lassen sich gut handeln. Sicher gibt es auch weniger geeignete Kinderwägen zum Joggen.

...zur Antwort

Ganz wichtig ist es sich vorher erstmal grundsätzlich die Frage zu stellen, ist man selbst überhaupt der Typ dazu und hat man die Lust und Ausdauer dauerhaft und langfristig zuhause zu trainieren. Viele können das nicht, und die gekauften Fitnessgeräte landen nach kurzer Zeit auf dem Speicher oder im Keller. Es gehört also einiges an Selbstdisziplin dazu. Ich würde mir ein Cardiogerät Rudergerät, Spinningrad oder Crosstrainer) und eine Hantelbank kaufen.

...zur Antwort

Es kommt immer auf dein Trainingsziel an, und vor allem auch aif deine Trainingsintensität. Wenn du hart trainierst, dann reicht ein einmaliges Training jeder Muskelgruppe pro Woche, zum Beispiel im Rahmen eines 3er-Splitts. Wenn du spezieller trainieren willst, dann kann man auch ruhig eine Muskelgruppe zweimal pro Woche trainieren. Wichtig ist nur, dass man für im Rahmen eines effektiven Trainings strukturiert und periodisiert trainiert.

...zur Antwort

Die Fettverbrennung ist ist von Anfang an aktiv, allerdings ist der Anteil der bereitgestellten Energie noch sehr gering. Die "Hauptarbeit" übernimmt erstmal die Energiegewinnung aus den Kohlenhydraten. Erst wenn diese mittelfristige Energiequelle aufgebraucht ist, übernimmt die Fettverbrennung die Energiebereitstellung als langfristige Energiequelle. Dies ist in der Regel so ab einem zeitpunkt von etwa 20 bis 30 Minuten an Belastungsdauer.

...zur Antwort

Bis zu einem gewissen hohen Grad sicher nicht. Wenn du ausreichend intensiv Krafttraining betreibst, dann wirst du auch an Muskelmasse aufbauen können (bei entsprechend eiweißreicher Ernährung). Wenn du allerdings nicht intensiv genug Krafttraining machst, dann kannst du weniger Muskulatur aufbauen, als Muskulatur definieren. Das heißt, du hast zwar weniger Muskelmasse, aber sowohl Krafttraining als auch squashen tragen zur Reduzierung des Körperfettanteils bei.

...zur Antwort

Das kann man so nicht beantworten, denn beide Sportarten sind zum Abnehmen sehr gut geeignet oder eben auch gar nicht, je nach der Intensität wie man sie etreibt. Allerdings darf man nicht nur isoliert die Sportart und die Intensität mit der man sie betreibt betrachten, sondern man muss dies immer im Zusammenhang mit der Ernährung sehen. Zum Fettverbrennen muss man die Sportart wirklich lang genug und intensiv genug machen, und zum Abnehmen braucht man eine dauerhafte und tägliche negative Kalorienbilanz.

...zur Antwort

Um seine Sprintschnelligkeit verbessern zu können, muss man zum einen seine Sprinttechnik verbessern, das geht am besten in einem Leichathletikverein, und zusätzlich an der spezifischen Muskulatur arbeiten. Weltklassesprinter haben sehr viel Muskulatur, da sprinten etwas Kraft, vor allem Schnellkraft, zu tun hat. Hierbei sollte man aber nicht nur die Beinmuskulatur trainieren, sondern auch den Oberkörper und die Arme. Beim Sprint sind sehr viele Muskelgruppen beteiligt, Schau einfach mal unter http://www.sportlerfrage.net/tag/schnelligkeit/1 da wurde das Thema schon oft behandelt und kompetent beantwortet.

...zur Antwort

Ich würde mir nur Schläger kaufen, die gefittet sind, sprich die genau auf meine spezifischen Körpermaße angepasst sind, und meiner Spielstärke sprich meinem Schwung entsprechen. Zu Kosten, es gibt immer wieder günstige Sets, und es kommt auch immer darauf an, wer beurteilt was ist denn günstig? Ich würde an meiner Sportausrüstung nicht sparen, denn sonst machts ja auch keinen Spaß. Nache dem Motto: Wenn, dann gscheit! ;-)

...zur Antwort

Der eine kann´s, das andere Kind nicht. Ich denke, dass dies kein Muss ist, aber es ist nicht unmöglich. Es gibt bei so etwas kein "normal" oder "unnormal". Wenn man es schafft die Rolle vorwärts spielerisch immer wieder in de Tagesablauf des Kindes einzubauen, dann lernen die Kinder die Rolle auch ganz bestimmt ganz schnell gezielt. Alles was Spßa macht, lernen Kinder auch sehr schnell. Es kommt also auch sehr auf das Engagement der Eltern an.

...zur Antwort

Ich würde mir auf jeden Fall ein etwas weniger hochwertiges Winterrennrad zulegen, das man dann auch wirklich nach jeder Ausfahrt mit viel Wasser entsalzt, und dann wieder einölt. Wenn man das nicht tut, ist der Bock dann schon mal schnell verrostet. DIe Frage ist wirklich, ob sch der Aufwand hier lohnt, und man nicht andere sportliche Alternativen sucht.

...zur Antwort

So eine Impfung ist auf jeden Fall immer eine Belastung für den Körper und vor alle für das Immunsystem. Ich würde tendenziell eher sagen, dass man auf Sport verzichten sollte, aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich glaube, dass man sich nichts Gutes tut, wenn man zu früh mit dem Sport gebinnt. Ich würde mir hier vom Arzt eine Empfehlung geben lassen.

...zur Antwort

Ich würde mir meine Kanten immer nur von einem Fachmann im Sportgeschäft schleifen lassen. Bis du das ganze Werkzeug und vor allem das Know-How bzw. die handwerkliche Fingerfertigkeit angeeignet hast, so dass du es auch wirklich gut kannst, musst du viel zu viel Aufwand betreiben.

...zur Antwort

Ein Plan ist da schwierig, ich würde mich dn in deinem Alter erst mal auf Liegestütze beschränken. Muskelaufbau ist hier sicherlich noch nicht unbedingt die beste Lösung, schau dass du dich mit alle möglichen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht fit machst, und auf natürlichem Weg (also ohne Gewicht) deine Muskulatur stärkst.

...zur Antwort