Manche Schwimmverein nehmen die Kinder erst ab 4 Jahren. Warte noch so lange... Aber teilweise bieten Schwimmschule Unterricht an die speziell auf Kleinkinder ausgerichtet sind. So was kann man ausprobieren. Hauptsache dein kleiner hat Spaß im Wasser :)

Viel Spaß beim rum toben im Wasser :)

...zur Antwort

Hey da muss ich FitnessElite zustimmen. Zieh das an wo du dich am wohlsten fühlst. Und wenn ihr Noten macht kannst du ja immer noch die short ausziehen und in der schnellen Badehose schwimmen :) so machen des meine Jungs in der schule auch..... ;) Viel Spaß und Erfolg

...zur Antwort

Hi Die anderen haben recht. Barfußlaufen ist sehr gesund. Anfangs kann es schmerzhaft/ ungewohnt sein aber es ist sehr gesund. Wenn du doch mit Schuhen laufen möchtest dan nimm feste/stabilere Schuh. Im Sand hast du keinen festen Halt und kannst sehr leicht umknicken... Musst halt aufpassen... Und Sonnenschutz (Creme und Kopfbedeckung ) nicht Vergessen :) Viel Spaß im Urlaub

...zur Antwort

Geh nochmal zu deinem Arzt und lass ein MRT machen... kann gut sein das du des nicht richtig bewegen kannst.. Frag dann mal Richtung Syndesmoseband. Es hält dein Schien,- und Wadenbein zusammen und kann manchmal auch "eingeklemmt" werden.... ( Kann Operiert werden aber nicht schlimm) Fühlt es sich so an als müsstest du es wieder ausrenken dann kann es gut das Syndesmoseband sein.. Sonst geh zur Pyisio

...zur Antwort

Hi.kann auch von der Pupertät kommen.Ich bin öfter vor der Bewusstlosigkeit gewesen.Arzt sagte Pupertät.... Nach 2-3 Monaten gings weg.Kommt nur noch manchmal... nimm mal Vertigoheel aus der Apotheke.Viel Glück

...zur Antwort

Tolle Frage

...zur Antwort

Schmerzen im Sprunggelenk/Verkrampfung des Spunggelenks

Hallo, vor etwa 5 Monaten bin ich im Garten umgeknickt und habe mir einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Daraufhin habe ich zwei wochen durchgehend eine Aircastschiene getragen, sowie weitere zwei Wochen nur tagsüber. Nach diesen vier Wochen habe ich wieder mit dem Schulsport angefangefangen und hierfür weiterhin die Schiene getragen. Dabei habe ich versehentlich voll vor den Fuß eines Mitschülers getreten (Sein Fuß war einfach schneller beim Ball als meiner;)). Da ich die Schiene umhatte, hat diese der Bewegung entgegengewirkt. Danach hat mein Fuß geschmerzt und ich konnte kaum noch auftreten. Der Schemrz war allerdings nicht am Außenband, sondern im ganzen Gelenk. Da dieser Schmerz aber immer mehr nachgelassen hat und spätestens nach einer Woche ganz weg war und es auch keine äußeren Anzeichen einer Verletzung gab, habe ich den Vorfall nicht weiter beachtet. Zwei Monate nach dem Bänderriss habe ich dann auch wieder mit dem Fußballtraining angefangen. Das Außenband hat nur beim Torschuss geschmerzt. Auffallender war, dass mein Fuß in Nähe des Innenknöchels geschmerzt hat (also nicht das Außenband), wenn ich den Fuß gestreckt oder auf ihm gehockt habe. Da ich aber sonst weiter keine Probleme hatte, hab ich auch dies nicht weiter beachtet. Seit aber etwa 3 Wochen tut diese Stelle bei Belastung/beim Training weh. Seit gestern Abend verkrampt er öfters beim normalen gehen (auch wenn ich davor eine Stunde nur gesessen habe). Der Schmerz hat sich außerdem aufs ganze Spunggelenk ausgeweitet, es gibt aber auch Phasen wo ich wiederum garnichts merke und gar keine Probleme mit dem Fuß habe.

Meine Frage ist jetzt, ob der Schmerz was mit der Vorgeschichte zu tun haben kann. Was könnte es sein? Oder kommt es vielleicht einfach nur durch eine Schonhaltung infolge des Bänderrisses? Ich mache mir jetzt nur Sorgen weil es nicht wirklich besser wird, sondern scheinbar schlechter. Ich werde auch zum Arzt gehen, wenn es nächste Woche schlimmer wird, bzw. nicht deutlich besser.

Sorry wegen dem ausführlichen Text, aber vllt. ist ja irgendein kleines Detail der "Vorgeschichte" wichtig =D

...zur Frage

Hi,hab des gleich Problem schon ewig...vorwiegend abends...... wurde aber vor nem halben jahr am sprunggelenk operiert.ich mach mit einer Bandage Sport und ignorier den Schmerz.Nur beim Joggen ist er zu stark..... Schreib,wenn du beim Arzt warst,was er gsagt hat.meiner meldet sich nicht mehr:(

Sorry dass ich dir nicht so richtig helfen kann aber sagen kann das du nicht die einzige mit dem Problem bist ;)

...zur Antwort

Ursachen für Schmerzen am linken Sprunggelenk

Hallo ersteinmal. Ich bin neu hier und brauche euren Rat. Ich habe ein (echt) großes Problem. Nachdem ich neuerdings mit Fußball (vor 7 Wochen) angefangen habe, hatte ich nach 2 Wochen, (also vor 5 Wochen) einen leichten Schmerz in der Innenseite des linken Sprunggelenkes. Nach weitern 2 Wochen, hat es sich so sehr verschlimmert, dass ich nicht mehr auftreten konnte. Bis dahin habe ich trotz leichter Beschwerden weiterhin Fußball gespielt. Leider habe ich deswegen auch kurzfristig Schmerztabletten nehmen müssen, um Nachts schlafen zu können. Der erste Doktor hatte eine Bänderverkürzung diagnostiziert... Schmerzen gingen jedoch trotz enormer Dehnübungen nicht weg und weiterhin konnte ich !ohne Belastung! nachts kaum schlafen. Der Schmerz ließ, bzw. lässt sich mit einem Druckschmerz beschreiben, welcher einfach nicht weggehen wollte/will... Der nächste Arzt hat mich zum MRT geschickt und dort wurde (fast) nichts gefunden. Zwichenzeitlich war ich beim Hausarzt, welcher mit meinen Fuß "entblockiert" hatte, nachdem er meinte, dass er nur blockiert gewesen sei. Dies half auch kurzfristig, half jedoch nicht beim Treppen laufen oder Joggen. An anderes war/ist ja auch kaum zu denken. Vor meiner Zeit des Fußballs habe ich 7 Jahre lang Badminton gespielt, hatte jedoch nie Probleme... Nun stellte sich beim MRT heraus, dass ich damals wohl mein Band am Außenknöchel verletzt hatte, was in Verbindung mit der Syndesmose stand. Jedoch ist dies eine alte Verlertzung und ich hatte nie wirkliche Probleme damit. Nun mache ich seit Wochen keinen Sport mehr, kann glücklicherweise schlafen, jedoch nicht einmal mehr Joggen... Mein Arzt ist ratlos, ich bin ratlos ... Es ist echt frustrierend , seit Wochen keinen Sport machen zu können und nur unter Schmerzen Treppensteigen zu können.... Ich danke fürs lesen und vll. habt ihr ja einen Rat, damit es meinen Fuß besser geht.... Weitere Angaben kann ich bei Rückfragen gerne geben.

...zur Frage

Ja hier.Hab son ähnliches/gleiches Problem.Wurde sogar am Syndesmoseband operiert.Aber schon Weihnachten.Weil ich anderweitig Verletzt bin hab ich seit 3 Monaten kein Sport mehr gemacht.Dann auch wieder gejoggt u aufeinmal son Blockierten schmerz. Hast du mal mit ner Bandage,Krankengymnastig oder Krafttraining probiert??? Kleiner Trost: Nach über 2 Jahren kannste es immer noch haben :-) Lass Hören wies wird.

...zur Antwort

Hi hatte ich auch mal.Hört sich nach einer knochenhautentzündung an.Geh zum arzt u sprichs mal an.Auch nicht mehr joggen-viel ruhe/pause.Nimm dann zur unterstüzung Iboprofen-verscheribungspflichtig.

...zur Antwort

Immer wiederkehrende Schmerzen in Sprunggelenk,Waden und Schienbeinen

Hallo zusammen! Ich melde mich in diesem Forum das erste Mal zu Wort und danke schonmal im Voraus !

Nun zu meinem Problem.

Ich bin 26 Jahre alt und spiele seit Ende des letzten Jahres wieder aktiv Fussball. Davor habe ich aus verschiedenen, aber keinen gesundheitlichen Gründen mehrere Jahre pausiert. Nach anfänglich aufgetretenem Muskelkater lief der Start Ende des letztens Jahres ohne Schmerzen mit. Leider muss ich jedoch seit einiger Zeit (gefühlte 3 Monate) nach dem Fussball bzw währenddessen und teilweise sogar bereits beim Aufwärmen deutliche , stetig ansteigende Schmerzen in den Fussgelenken und Waden bzw Schienbeinen festellen.Die Symptome treten dabei bei beiden Beinen gleichermaßen auf. Zeitweise wird dies noch von Krämpfen in den Waden begleitet. Weiterhin habe ich das Gefühl, das die betroffenen Partien deutlich erwärmt sind, wobei dies bei Überprüfung von Dritten verneint wird. dieser schmerz hält meist 2 bis 3 tage an. In Ruhelage verstärkt sich der Schmerz meist noch. ich spiele durchschnittlich 2 mal pro woche fussball. zusätzlich gehe ich in unregelmäßigen Abständen noch Joggen. Hierbei entstehen ähnliche jedoch nicht so intensive schnerzen wie beim fuba. Vor kurzen war ich zusätzlich seit langer Zeit erstmalig wieder Inline Skaten. Hierbei traten die o.g. Schmerzen noch viel intensiver und schneller auf. Dies ging soweit, dass ich den Rückweg zu Fuss angetreten habe. Kurioserweise kann es wiederrum auch vorkommen, dass ich meinetwegen anfang der woche nach dem Training starke schmerzen verspühre, jedoch nach einem training ende der woche gar keine scherzen verspühre. also mit anderen worten: der schmerz taucht nicht nach jedem Training auf. Nun war ich bei einem Sportmediziner. Diese vermutet eine überbelastung. Ich kann mich nicht unbedingt mit dieser diagnose anfreunden, da ich es für unwahrsscheinlich halte, dass sich eine Überlastung erst nach über einem halben Jahr aktiven Sports zeigt.Einen Mangel (zb Magnbesium, Elektrolyte) schließe ich auch aus, da ich bereits entsprechende Kuren durchgeführt habe. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Einlagen eine Hilfe wären, oder die Probleme auf muskuläre Ebene auftauchen bzw. der Schmerz durch Probleme mit den Bändern erzeugt wird. Würde mich freuen, wenn ich von euch eine Einschätzung hierzubekommen könnte.Vielleicht findet sich unter euch auch jemand, der oder die Ähnliches erlebt hat.

Vielen Dank!

Gruß Dirk

...zur Frage

evtl. Knochenhautentzündung??

...zur Antwort

Hallo, geh zum Arzt.evtl. Syndesmoseband??

...zur Antwort

ja das Stimmt. Aber man Rotatiert nur mit den Schultern (nennt man auch "hohe Schulter") Mit den Hüften darfst du nicht "rum Wackeln". Du brauchst eine gute Körperspannung, damit deine Beine und dein Körper an der Wasser Oberfläche bleiben. Beim Kraul kannst du mit der Hüfte "rum Wackeln" ,so wie du es zum Atmen brauchst.

...zur Antwort

probier mal Vertigoheel (Apotheeke).Hab ich nämlich auch.Hilft

...zur Antwort