Hi,

wie du richtig sagst, die Kondition ist eine gute Voraussetzung:-) Aber, grundsätzlich kann jeder Schneeschuhwandern gehen. Es hängt zum einen von der richtigen Ausrüstung und dem nötigen Know-How (Sicherheitstechnisch) ab:-)

Ich habe hier eine tolle Infografik, welche einen guten Einblick in die Welt des Schneeschuhwanderns liefert - http://www.jagerhof.net/de/wintererlebnisse/schneeschuhwandern.asp

Ich denke du findest hier alles was du wissen willst. Es kommt auf der Seite auch noch ein E-Book, welches sich noch genauer mit der Materie beschäftigen wird:-)

Die Infos aus der Grafik jedoch bieten einen guten Einblick und zeigen dir auf, was du alles brauchst und worauf du achten musst, um eine Tour erfolgreich zu beenden:-)

Alles Gute!

...zur Antwort

Hi, ich würde sagen Ständerkörpe kannst du vergessen, die bieten zu wenig Platz hinter dem Korb, bzw stehen nicht stabil.

Besorg dir einen Korb mit Brett und montier ihn an eine Wand - mit guten Schrauben:-) Dann kannst du dich auch mal am Ring festhalten wenn du das Teil reingedrückt hast:-)

Viel Vergnügen!

...zur Antwort

Hi,

die Schuhe sind sicher nicht schlecht! Habe Laufschuhe aus der Adizero Serie und bin absolut zufrieden!!!

Als BB Schuh hatte ich zuletzt einen Nike, bin mir aber sicher, dass dieser Adidas sehr gut ist!

Lg

...zur Antwort

Hi, was ist denn deine Intention?

Hast du vor deine Laktatwerte regelmäßig zu messen?

Ich gehe 1-2x im Jahr zu meinem Sportarzt und mache einen ausgiebigen Fitnesscheck, inklusive Laktatwerte und Spirometrie...kostet nicht viel, hat aber Hand und Fuß:-)

Lg

...zur Antwort

Hi, ein "shooting sleeve" kommt beim Basketball zum Einsatz und soll dazu dienen, dass der Ellenbogen des Spielers geschützt und eventuell auch warm gehalten wird.

Grundsätzlich sind shooting sleeves mit integrierten Protektoren natürlich besser - da sie einen auch bei stürzen eventuell schützen können.

Viele Spieler sagen sie schwören darauf, einige wiederum verzichten, weil es nichts bringen soll shooting sleeves zu tragen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen:-)

Liebe Grüße,

Wolfgang

...zur Antwort

essen um muskeln aufzubauen

hey leute :D ich bin 17 jahre alt und geh seit über einem jahr 3-4 mal in der ins fitnessstudio um muskeln aufzubauen. ich bin 1,82 groß und wiege ca 70 kg.

ich will euch heute mal zeigen was ich so am tag ess und wollt mal wissen was ihr dazu sagt: ( das mach ich so einer woche seit dem ich ferien hab, ich hoff das ich das so in der schule auch noch shcaff.)

also ich fang an mit einem shake um ca. 6 uhr nach dem aufstehen. da kommt rein (1 banane, 125gramm magerquark, 300 ml milch, 6-8 ess-löfel haferflocken und 1-2 tee löfel honig), dann wenn ich in der schule bin würde ich z.b toast (was ist besser dunkles oder helles? :D) oder knäckebrot mit einem kräterkäse beschmieren und da drauf dann putenbrust oder käse drauf machen :D dann wenn ich nach hause komm um ca. halb2 das was es zum mittag gibt. also z.b. reis, nudeln, kartoffeln mit fleich oder fisch oder ei, oder manchmal gibts auch was mit nicht so viel eiweis. wenns schnell gehen muss mach mir auch gern reis und dazu tortilla wraps mit einem kräuter käse und putenbrust in scheiben und käse :D dann vor dem training gibts ca. 1 1/2 stunden davor ca. 500 gr. Joghurt und 7-10 ess-löffel haferflocken. dann nach dem training z.b. reis, nudeln oder kartoffeln mit pute, hänchen oder ei. (ich versuche jetzt auch mehr fisch zu essen, z.b tunfisch oder seelachs). dann am abend trink ich manchmal vor dem schlafen gehen noch milch und ess dann fast immer 500 gramm magerquark.

so jetzt will ich mal wissen was ihr dazu sagt :D

...zur Frage

Hi, klingt nach einem anständigen Speiseplan:-)

Ich würde beim Brot sagen, dass dunkles Brot besser ist - aber man darf hier natürlich variieren. Es soll ja letztendlich auch Spaß machen.

Liebe Grüße,

Wolfgang

...zur Antwort

hi, ich würde in diesem Fall den weiteren Gang zum Arzt empfehlen.

Alles Gute,

Wolfgang

...zur Antwort

Hallo,

wenn ich mich richtig daran erinnere, dann hängt das mit der unnatürlichen Haltung zusammen die man beim Tragen hoher Schuhe annimmt.

Also, hohe Schuhe sind ja für die Achillessehne und die Muskeln schlecht, da sich diese beim exzessiven Tragen solcher Schuhe verkürzen können. Der Umstieg auf flache Schuhe in so einem Fall dann auch etwas schmerzhaft - daher sollte man das nicht unterschätzen.

Ich hoffe das hilft irgendwie weiter?

Liebe Grüße,

Wolfgang

...zur Antwort