Danke Für Eure Antworten.

Im Verein läuft es so, dass als Kinder ab 9 Jahren mit Potenzial gefragt werden, ob sie wechseln möchten. Daher kommt das schon von Seiten des Trainers. Ist auch der Trainer, der die Leistungsgruppe dann betreut. Bei diesem haben die Kinder jetzt seit August 1x die Woche Training. Wir als Eltern sehen das vielmehr so, dass wir den Druck gar nicht möchten, er soll Spass am Sport haben und eben keinen Druck. Deswegen auch unsere Sorge, ob er diesen Wechsel vollziehen sollte. Viele Kinder im Verein sind eben schneller und es wäre echt nicht schön, wenn er immer diesen Druck hat, mithalten zu müssen, da die Ziele in diesen Gruppen sehr hoch liegen. Und er ist leider auch sehr ehrgeizig und macht sich den Druck selber.

Soweit ich weiss, üben die Kinder auch beim Training 1x die Woche mit dem Brett, Pullboy und Flossen. Vielleicht meinten die Trainer mit zu viel Spannung ja, dass er eben die Armbewegung zu steif/ langsam ausführt. Ih muss gestehen, bei uns schwimmt niemand und es gibt auch kein sonderliches Feedback von den Trainern, daher bin ich da in der Thematik nicht so " fit ".

...zur Antwort