Nach Kasachstan gehen um FussballProfi zu werden?mit 16?

Also zu mir ich bin 14 jahre alt werde 15 (02 Jahrgang) 178cm groß.kann abwehr und mittelfeld spielen ich trainiere 4-6 die woche habe aber seit 1 woche eine zerrung im Rücken daher muss ich eine kleine Pause machen. Ich habe einen ziemlich guten Körper für mein Alter und kann mich auch gegen 2 Köpfe größere Durchsetzten. Ich spiele in der Kreisklasse was mir gar nicht gefällt. Unsere mannschaft köntte locker in der Kreisliga spielen aber mein Trainer hat da irgentwie keine Lust drauf er meint wir würden nur in der Mitte rumspielen. Jetzt komm ich halt in die B-Jugend wir trainieren schon zusammen mit den 2001er. ich habe eine Führungsposition in der mannschaft (mache alle ecken, freistöße, bin ersatz kapitän der trainersohn ist kapitän. Meine stärken sind Pässe Schüsse Ausdauer Körper Abwehr Mittelfeld und Sturm. bis ich 8 war hab ich in einem Dorfteam gespielt. Als ich 9 war bin ich umgezogen und bin in ein ziemlich gutes Team gekommen. Alle waren 10 trotzdem hatte ich sofort einen Stammplatz und hab so gut wie immer durch gespielt, damals noch als Abwehr spieler. Ich bin 1 jahr später wieder umgezogen und zum besten Team im Umfeld dort gewechselt aber bin nach einem halben Jahr zu einem mittelmässigen Verein gewechselt dort waren wieder alle 1 Jahr älter hatte trotzdem einen Stammplatz als linksverteidiger und linkerflügel. ich wurde zwar zu stützpunktstrainings eingeladen aber die meinten die hätten zu viele leute ich war immer ziemlich dick aber habe vor 2 Jahren (mit 12) mein fett mit regelmäsigem Joggen wegbekommen. Nun ich würde ziemlich gerne höher Spielen aber nicht so gerne zu meinem alten Verein zurückwechseln. Ich hätte die möglichkeit in einem jahr wenn ich 16 werde nach Kasachstan zu ziehen und dort mein Glück versuchen und dann irgentwann von einem Russischen Club endeckt zu werden oder was meint ihr dazu sollte ich das machen ?

Fussball, profi, Talent
3 Antworten
Wie oft pro Woche trainieren für effektiven Muskelaufbau?

Hallo,

ich habe schon etliche Zeit damit verbracht, alles Mögliche über Krafttraining und Muskelaufbau zu lesen. Da ich momentan noch kein Geld (Studentin + bevorstehender Umzug) und auch nicht so regelmäßig Zeit habe, dass es sich lohnen würde, gehe ich nicht ins Fitnessstudio, sondern trainiere zuhause mit Hanteln und meinem eigenen Körpergewicht (so für den Anfang). Demnach muss ich mich um meinen Trainingsplan und die Übungen selbst kümmern.

Ich hab wirklich schon viel gelesen, manche meinen, es sei am besten, höchstens 3x die Woche zu trainieren und dazwischen Pause zu machen, andere trainieren 5-6x pro Woche und alle meinen selbstverständlich, ihre Variante sei das geheime Erfolgsrezept ...

Gibt es hier normale Menschen (die nicht für irgendetwas Werbung machen!) und selbst schon Fortschritte in Richtung Muskelaufbau gemacht haben? Jemand, der mir zumindest bezüglich der Trainingshäufigkeit einen Tipp geben kann? (Nehme gerne auch andere an z.B. bzgl. Übungen, Gewichten, Wiederholungen usw.), aber hauptsächlich mal, wie oft trainieren pro Woche sinnvoll ist.

Und ist für einen Fast-Anfänger (Trainiere so halbherzig seit Anfang März) ein Split-Plan besser, oder doch ein "normaler"?

Denn bis ich genug verdient hab, um den ersten Schwung an Kosten zu bezahlen (Miete, Semesterticket, Strom, Wasser, Umzug allg., neue Möbel usw.) und endlich Geld für andere Dinge (wie z.B. Fitnessstudio) auszugeben (wo ich ja dann auch mit dem Trainingsplan geholfen kriege), wird es noch mindestens bis Anfang September dauern und das ist mir zu lang, um in der Zwischenzeit gar nichts zu tun ...

LG ballettmaus

Muskelaufbau, Training, Muskeln, Krafttraining, Trainingsplan, Plan
4 Antworten
Wie mache ich was?

Hallo :)

Ich brauche Hilfe. Und zwar habe ich keine Ahnung wo und wie ich was anfangen soll):

Seit Februar gehe ich ins Fitnessstudio um abzunehmen. Ich möchte schlanke Beine haben, einfach generell schlank werden. Ich möchte einfach nie wieder hungern, da ich gewisse Erfahrungen gemacht habe ): Seitdem ich ins Fitnessstudio bin, habe ich dickere Beine bekommen (Beinpresse, Adduktoren und Abduktoren) bekommen. Ich habe die Trainerin um Rat gebeten, welche meinte, ich solle das Beintraining einfach weglassen. Aber damit bin ich nicht zufrieden. Was soll ich tun? Egal was ich mache, es klappt nicht ): Langsam verliere ich die Lust und Motivation. Zur Zeit gehe ich 30 Min aufs Laufband und sonst nichts anderes, weil ich von allem anderen dicke Beine bekomme. Vor ein paar Wochen bin ich immer eine Stunde gelaufen und es hatte nur ein wenig Wirkung. Den Crosstrainer habe ich auch schon eine Zeit lang für eine Stunde probiert und dicke Beine bekommen. Mir ist klar, dass man nicht gezielt an einer Körperstelle abnehmen kann, da der Körper selbst entscheidet, wo zuerst abnimmt. Ich habe einfach wirklich keine Ahnung von irgendwas. ): Könnt ihr mir bitte helfen und Licht ins Dunkel bringen. Was kann ich tun? Soll ich Workout-Kurse machen oder Cardio? Bitte helft mir, ich hab von echt nichts ne Ahnung, was Fitnessstudio betrifft. Danke für eure Hilfe.

abnehmen, Fitnessstudio, Anfänger, Fitnessgerät, fitnessplan
3 Antworten
Trotz gesunder Ernährung und Sport nehme ich nicht an Fett ab, wieso ?

Hallo, ich wiege 61 kg und bin 1,68m groß. Ich mache 5x die Woche Sport, ein Wechsel aus HIIT und Krafttraining. Meistens esse ich ein paar Stunden nach dem aufstehen (zwischen 11 und 14:00 Uhr) ein paar Trockenpflaumen und danach ein Müsli mit Haferflocken, Leinsamen, einer Banane und Hafermilch. Danach habe ich meistens noch ein wenig Hunger aber der geht dann wieder weg. Dann esse ich eigentlich mehrere Stunden nichts und überspringe das Mittagessen, der Hunger ist bei mir Mittags und Nachmittags entweder nicht da oder nur leicht, weswegen ich dann nichts esse. Nachmittags mache ich eine halbe bis eine Stunde Sport und dann so gegen 18 Uhr mache ich mir mein Abendessen. Ich esse am liebsten eine große Schüssel Salat, mal mit Vollkorn Nudeln, Cous Cous, Dinkel, Quinoa oder Bulgur und natürlich ganz viel Gemüse. Das Dressing besteht aus Olivenöl, Essig, Salz manchmal auch Gemüsebrühe. Nach dem Abendessen bin ich ziemlich voll weil es meistens eine riesige Portion ist. Wenn ich später so um 21:00 Uhr noch Hunger bekomme und ihn nicht "ignorieren" kann esse ich entweder noch etwas Obst/Gemüse oder trinke einen Eiweiß Shake. Mein normal Gewicht liegt bei 55kg, ich habe bereits ein paar Kilo abgenommen aber selbst wenn ich 55kg ist mein Fett immernoch da, mir kommt es vor als würde ich eher Muskelmaße statt Fett verlieren. Außerdem fällt es mir sehr schwer Muskeln aufzubauen, egal wie viel Eiweiß ich zu mir nehme und ich glaube das könnte an der Pille liegen. Sport mache ich schon seit mehreren Jahren aber ich verstehe einfach nicht warum ich kein Fett abnehme. Meine Problemzonen sind der untere Bauch und die Oberschenkel, es passiert wirklich gar nichts egal wie wenig ich wiege und es kommen auch einfach keine Muskeln dazu. Ich habe gelesen, dass man mehrerer kleiner Malzeiten am Tag essen sollte, ungefähr 5. Aber ich habe auch gelesen, dass es egal ist wie oft man isst hauptsache man bleibt im Kaloriendefizit und ernährt sich gesund. Kann mir jemand vielleicht weiterhelfen oder Tipps geben wie ich endlich richtig abnehmen kann und wie oft ich essen sollte oder ob meine Ernährung effizient ist. Vielen Dank.

Muskelaufbau, Sport, abnehmen, Fitness, Krafttraining, Ernährung, fett, HIT
6 Antworten
Jeden Tag das gleiche Workout?

Ich trainiere nun seit gut 4 Jahren zu Hause mit Kurzhanteln. Dafür habe ich mir aus dem Internet diverse Übungen rausgesucht, die den ganzen Körper rundum größtenteils abdecken. Jedoch bin ich eigentlich ein ziemlicher Faulpelz und trainiere daher nur einmal am Tag circa eine Stunde lang (stets an Wochentagen, Wochenende ist für mich Ruhezeit). Vor Kurzem hat mir jedoch ein Freund (der selbst regelmäßig trainiert, jedoch im Fitnessstudio) gesagt, dass es äußerst schädlich und ineffektiv sei, jeden Tag stur das gleiche Workout zu trainieren und, dass die Muskeln mehr Ruhezeit benötigen selbst wenn mein Workout nicht sehr intensiv ist.

Ich habe mit jeweils 5kg auf jeder Seite begonnen und bin seit einem Jahr bei 18,5kg pro Hantel. Da mir die 18,5kg jedoch wiedereinmal zu leicht wurden wollte ich auf 20kg (bzw. 21,5, wenn man meine neuen schwereren Hantelstangen mit einberechnet) wechseln. Da mich das jedoch ungewöhnlich stark belastete und ich sogar Schmerzen hatte nach einer Woche habe ich das "Upgrade" jetzt bereits schon mehrere Male verschoben unter dem Gedanken, ich hätte noch nicht genug core strength und müsste eben noch ein bisschen die 18,5kg schinden bis ich die 20kg gefahrlos benutzen kann.

Jetzt meine Frage: Ist es tatsächlich so schlimm, immer das gleiche Workout zu trainieren, auch wenn es auf viele Muskelgruppen verteilt ist? Und wie gehe ich am besten an Gewichtserhöhung ran? (Anmerkung: Ich hatte nie irgendwelche Beschwerden von wegen Rückenschmerzen, Muskelkater, Gelenkschmerzen, ... weshalb ich dachte, für mich eine ganz gute Routine geschaffen zu haben)

Sport, Training, Workout, zu Hause
2 Antworten
Low Carb und Sport, wird man abnehmen?

Euch einen schönen guten Tag,**

ich bin vor ein paar Tagen auf die Low Carb Diät gestoßen, jedoch stellen sich mir da ein paar Fragen, die ich hoffe, dass ihr sie beantworten könnt.

Infos zu meiner Person:**

Größe: 184cm

Gewicht : 77kg

Alter: 14

Sport: Volleyball (2h) 1 Mal die Woche, jeden Tag 1 1/2 Stunden auf dem Stepper und 30-50 min Kräftigung jeden Tag

Verurteil mich nicht aufgrund meines Alters, ich bin mir bewusst, was ich da mache, eine Diät, die nicht umbedingt auf Dauer die gesündeste sein kann (!!!). Ich erhoffe mir jedoch, dass ihr mir Tipps geben könntet und nicht sagt, du bist doch "gar nicht dick" oder sowas, das hilft hier keinem und erst recht nicht mir.

  1. Ich den Videos die ich geguckt habe, haben diese von 100-150 Gramm Kalorien pro Tag geredet, auf den Produkten steht jedoch nur pro 100 g z.B. 51 kcal, wo ist da die Grammangabe ? Und wie finde ich heraus wie viele Kalorien ich pro Tag essen sollte ?

  2. Außerdem haben diese Youtuber in den Videos von Sachen geredet, die man außerdem braucht, Eiweiß, Mineralien und anderes, was brauche ich und wie viel ?

  3. Die Diät beschränkt sich ja eher auf fettgehaltige Ernährung, aber wenn man Fett seinem Körper hinzufügt steigt dann nicht der Fettgehalt im Körper ? Bzw. wie funktionier diese Diät überhaupt so gut?

  4. Ich habe gehört, dass man in einem Monat deutliche Ergebnisse sehen kann, stimmt das ?

  5. Was darf man essen, gibt es Tabellen im Internet, wo Produkte stehen, die man für Low Carb gut gebrauchen kann ?

  6. Was muss ich beim Einkaufen beachten ? Wie viel Fett, Kalorien, Mineralstoffe, ... sollten diese mindestens bzw. maximal haben ?

  7. Gibt es etwas was man, auf jeden Fall beachten sollte ?

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt euch diesen Beitrag durchzulesen, ich stelle hier zwar viele Fragen, doch es ist sehr wichtig für mich gut auszusehen und ich mit meinem derzeitigem Körper bzw. Körperbau nicht zufrieden bin. Ich würde mich außerdem über eure Erfahrungen bei der Low Carb Diät freuen, was ihr erreicht oder nicht erreicht habt und wie lang ihr diese gemacht habt, oder ob ich komplett Low Carb lebt, wie es schon viel machen.

Euch noch einen schönen Morgen, Mittag oder Abend.

MfG PandaFreundlich

Sport, Hilfe, Kalorien
2 Antworten

Gute Fragen von heute

Beliebte Themen