Zwei Tage Ruhepause führt zu Leistungsverlust?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Huhu!

Es ist garantiert NICHT schlecht, wenn man als Sprinter zwei Tage lang Pause macht; es ist sogar sinnvoll, gerade nach einer anstrengenden Trainingseinheit eine Ruhephase zu haben. Denn dann können sich die Muskelfasern auch vernünftig verstärken. Wenn sie sich vom Querschnitt her verstärken, was ja vom Trainingseffekt gewünscht wird, dann ist es sogar empfehlenswert, sie in dieser "Wachstumsphase" in Ruhe zu lassen, damit sie nicht direkt wieder zerreißen!

Es ist totaler Quatsch, ein oder zwei Tage nach einem anstrengenden Sprinttraining schon wieder ein Sprinttraining zu machen - davon wird man sicherlich nicht besser!

-

Übrigens: Du solltest lernen, "in dich hinein zu hören". Ein guter Sportler weiß genau, wenn und was er trainieren soll - egal, was auf seinem Trainingsplan steht! Wenn man müde ist, weil man schlecht oder nur kurz geschlafen hat, dann ist es sogar verletzungsgefährlich, schnelle Sachen zu machen. Vor einem Training sollte man sich als Leistungs- oder gar Hochleistungssportler fragen, ob die beabsichtigten Übungen bei der entsprechenden "Tagesform" sinnvoll sind. Das macht auch den Unterschied zwischen einem "Sportler" und einem "guten Sportler" aus, und außerdem macht es sehr viel mehr Spaß so zu trainieren!

Tschüß, Rolf der Große (1,97 m).

Wenn du sonst regelmäßig und strukturiert trainierst dann tun dir die 2 Tage Ruhephase eher gut, da dein Körper sich hier von der Trainingsbelastung richtig erholen kann. Das ist mehr oder weniger nur dein Kopf, der dir das schlechte Gewissen eintrichtert. Ein 3-4 maliges Training pro Woche ist vollkommen in Ordnung.

Jügen hat Recht. Deine Muskeln brauchen besonders nach einem intensivem Sprinnttraining ausreichend Pause. 2 Tage sind vollkommen ok!! Hab selbst jahrelang Leichathletik gemacht. Gruß

0

Stimme den beiden voll und ganz zu !

Was möchtest Du wissen?