Zwei oder drei Stufen auf ein Mal beim Treppenlauf? Schuhwahl?

Beine mit was dran. Am Bauch ist leider auch was dran - (Muskeln, Schuhe, Oberschenkel)

1 Antwort

Hallo und guten Abend,

das Schuhwerk ist grundsätzlich egal (außer natürlich barfuß- dann sind deine Füße "Matsch"), wichtig ist nur zu wissen, dass sie lieber fester als lockerer sitzen sollten! Bezüglich der Stufenanzahl heißt mein Tipp: Selber mal testen! Zum Abschluss noch ein paar weitere Infos http://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/treppenlaufen-fuer-meine-koerpergroesse-ist-es-am-besten-wenn-ich-zwei-stufen-auf-einmal-nehme-1544301.html ! Für weitere Fragen und Bemerkungen stehe ich gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Besten Dank!

Habe den Lauf hinter mir. 

Obwohl ich ca. 500 kg auf der Beinpresse presse, tun mir jetzt ein wenig die Gelenke weh. Das liegt angeblich an der Wendeltreppe mit Geländer außen. Aber ich hatte gedacht, mit meinen Knien geht jetzt alles.

3 Stufen auf ein Mal wären nicht gegangen, weil die Treppe zu wenig steil ist. Die Schuhe habe ich fester zugezogen als im Gelände :-) 

Habe in der Anfängergruppe den 16. von 33 Plätzen gemacht. Bei den Fortgeschrittenen wäre ich No.24/36, sogar von den "pro"s waren nicht alle schneller. Bei Spaß & Fun wäre das 8 / 33.

Wird sicher nicht meine Hauptbeschäftigung, aber ab & zu werde ich mal wieder mitmachen :-)

1

Plötzliche Gewichtszunahme trotz regelmäßigem Sport

Hallo, ich brauche mal eure Hilfe: ich (weiblich, 29 Jahre) mache seit Jahren regelmäßig Sport (Studio, Bodyweight Training, TRX, Pilates, Laufen) und ernähre mich vegetarisch. Von Januar bis Ende März habe ich mich (fast ausschließlich) low carb ernährt und das Training im Studio etwas umgestellt. Anstatt wie bisher drei Sätze mit je 15 Wiederholungen sollte ich laut meinem Trainer nur noch einen Satz mit dem höchstmöglichen Gewicht machen, sodass ich gerade 20 Wiederholungen schaffe. So habe ich es dann auch zwei mal die Woche durchgeführt. Die weiteren ein bis zwei Trainingseinheiten habe ich mit den anderen Sportarten variiert. Ziel des ganzen war es, einen definierteren, schlankeren Körper zu bekommen (keine dicken Muskeln, sondern schöne Formen). Gewicht sollte möglichst gleich bleiben oder gern runtergehen. Nach nunmehr drei Monaten stelle ich fest: ca. 3 kg zugenommen, optisch hat sich nicht viel verbessert, die Kraft bei den Übungen ist zwar besser geworden, aber aufgrund der Gewichtszunahme fühle ich mich echt mies. Bin 1,69 groß und wiege jetzt knapp 65 kg. Das ist deutlich zu viel! Wie kann das denn sein? Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die 3 kg Muskelmasse sind, da ich bereits seit Jahren drei bis vier mal pro Woche trainiere. Drei kg Muskeln in 3 Monaten sind definitiv unwahrscheinlich, gerade bei Frauen und meinem oben beschriebenen Training. Könnt ihr mir sagen, was ich jetzt tun soll? Das Gewicht muss wieder runter. Ich traue mich kaum noch, etwas zu essen. Ich nehme jetzt auch wieder mehr Kohlenhydrate zu mir, da ich während der reinen low carb Phase starke Magenprobleme hatte. Würde mich freuen, wenn ihr ein paar Tipps für mich habt.

Danke vorab. Rosalie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?