Zusammenhang: langes Schwimmen im kalten Wasser und Gehirnentzündung???

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Abend, ich habe schon bei mehreren 24-Std.-Schwimmen mitgemacht und war jeweils min. 14 Std. ohne Neo non stop im Wasser, Probleme durch einen "kühlen" Kopf hatte ich zum Glück noch nicht. In der See oder bei Sturm würde ich dir jedoch die Neopren Badekappe von BlueSeventy (SKULL CAP) empfehlen. Bei offener See einfach top

=> http://www.amazon.de/dp/B00305ZNZO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wissenschaftlich vermutlich nein, da sehr viele oft und auch lange im kalten Wasser schwimmen und keine Entzündung bekommen.
Wenn Du aber schon leicht angeschlagen warst, kann das kalte Wasser die Situation verschlechtert haben und die Entzündung daher sich erst voll entwickelt hat. Darum sollst Du auch nach jeder Krankheit voll ausheilen und erst nach der Regeneration mit steigendem Training beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Prävention könnte ich dir zur Nutzung einer Neopren Badekappe und eines Neoprenanzuges raten... Diese Dinger halten wirklich warm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?