Zusätzliches (Kraft) Training zum Halbmarathontraining?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das Krafttraining und Stabi-Übungen werden bei Läufern gerne "vergessen". Ist aber sehr wichtig. Wenn man sich das Skelett eines Menschen anschaut, hat man einen stabilen Brustkorb und durch das Becken einen stabilen Mittelpunkt. Die Beinmuskeln werden durch die Laufeinheiten trainiert. Was bei den Laufeinheiten nicht ausreichend trainiert wird ist der Bereich zwischen Brustkorb und Becken => also der Rumpf. Hier setzt nun das Krafttraining und die Stabi-Übungen an. Optimal wären 3 Einheit a 30 min. pro Woche. Ganz ehrlich mache ich auch nicht :-(. Hier sind alle Stützübungen (Liegestütz, Seitstütz, ezc.) sinnvoll. Alle Übungen die die Bauchmuskel und entsprechende "Gegenmuskel" des Rückens stärken.

Ziel ist es den Oberkörper, auch wenn man "müde" wird aufrecht zu halten, um die Atmung nicht zu behindert, um somit genug Sauerstoff aufnehmen zu können, den man benötigt um Fett zu verbrennen und Energie zu gewinnen.

Ich drücke für den 1. HM die Daumen

Viele Grüße und viel Spaß

Norbert

Stabi ist generell ein wichtiges Thema. Es ist nur sehr schwer, die entsprechenden Übungen alleine daheim durchzuführen. Auch Gleichgewichtsübungen und Mobilität spielen eine wichtige Rolle um ohne Verletzungen durch das Jahr zu kommen. Wer etwas für sich tun möchte und die Möglichkeit besitzt, sollte nach einer Art Gymnastik für Ausdauersportler ausschau halten. Zusätzliche Rückengymnastik ist auch sinnvoll, um den 'Schreibtischbuckel' loszuwerden und die Körperhaltung generell zu verbessern.

Auch von meiner Seite aus viel Erfolg für den Halbmarathon!

0

ist bestimmt angebracht, um die Atmung zu verbessern,

damit man also beim Laufen den Brustkorb nicht zusammenklappen läßt,

viel Spaß beim Marathon!!!

Vielen Dank, ich nehme ein paar Details mit.

Was möchtest Du wissen?