Zunahme trotz Joggen

3 Antworten

Gewichtsschwankungen von bis zu 2 kg sind keine seltenheit (Wassereinlagerungen,Stresshormone) von daher kein Grund zur Beunruhigung.Die Umstellung der Ernährung ist OK sofern eine negative Energiebilanz erzielt wird.

 Obst enthält einiges an Kalorien (je nach Sorte) von daher nicht übertreiben! Fruchtzucker wird relativ schnell in die Fettzellen eingeschleust.zzgl sollte man tägliches wiegen  unterlassen,1x die Woche genügt.

Gruss S.


Hey daffii,

das ist doch völlig normal. Du baust ja schließlich Muskelmasse durch dein Training auf und diese wiegt mehr als Fett.

Am besten siehst du deine Ergebnisse, wenn du mit dem Maßband misst.

22

Durch Ausdauersport wird keine Muskelmasse aufgebaut ,schon garnicht in 6 Wochen welches  sich dann das sofort in einer Gewichtssteigerung bemerkbar macht,von daher ist die Begründung fragwürdig.

1

Würde mich eher jeden Tag wiegen immer morgens nach dem Toilettengang. Wenn du dich nur einmal pro Woche wiegst und gerade dann einen Ausreißer nach oben hast ist es nicht gerade hilfreich.

Kondition beim Joggen immer unterschiedlich, bzw wird immer schelchter

Ich jogge zurzeit vier mal in der Woche jeweils 8,3 km. Das klapp auch relativ gut, normalerweise hab ich eine Top-Kondition. Doch dann gibt es immer wieder Tage, an denen ich nichtmal mehr drei km schaffe und mir schwarz vor Augen wird und ich einfach nicht mehr kann.

Als Beispiel bin ich am Freitag meine Runde gelaufen, im Schnitt mit 5 minuten 9 sek der Kilometer (sprich knapp 43 minuten für 8,3 km), heute, also Sonntag, wollte ich wieder Joggen, mir wurde aber dann schon nach gut 3 km schwarz vor Augen und ich musste mich hinsetzen.

Anfangs dachte ich, dass es tagesfom-abhängig ist, aber mir passiert das dieses Jahr so häufig, dass ich einfach nicht mehr an Tagesform glaube...

Also woran könnte es liegen?

Zur Info: ich habe vor knapp vier Jahren mit dem Joggen angefangen (damal war ich 16) um abzunehmen. Ich habe auch damit (und mit einer Ernährungsumstellung) 30 kg abgenommen, hab aber mittlerweile wieder ein paar Kilo zugenommen, so dass ich jetzt bei einer Größe von 192 cm noch knapp 84-85 kg wiege (also von 105 auf 75 und wieder auf 85), also kein Übergewicht habe. Meine Kondition habe ich versucht über die Jahre zu halten, was auch die letzten drei Jahre sehr gut funktioniert hat, aber in diesem Jahr geht gar nichts.

Vielen vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

1 mal die woche einen cheat day?

ich habe schon seit ungefaer 4 tagen kein suesses zu mir genommen und will auch keins zu mir nehmen aber habe einen richtigen drang es zu machen deswegen wollte ich mal fragen wenn muskelaufbau und fettabbau meine ziele sind muss ich mich gesund und diszipliniert ernaehren und nichtmal einen cheat day sonntags machen?Mann muss ja stark bleiben das werde ich auch versuchen bis ich garnicht mehr kann aber wenn es dazu kommt was dann?wuerd es dann schwerer fuer mich meine ziehle zuerreichen?
Ueber mich ich bin ungefaer 60 kilo,16 jahre,167cm klein mein kfa ist cyrca 15 prozent und bin ectomorph!ich ernaehre mich jeden tag gesund viel eiweiss wenig bis kein fett und wenig kolenhydrate und versuche immer auf cyrca 60 g protein zukommen!
Mein training sieht so aus falls das eine rolle spielt Montag Brust,Dienstag ruecken,Mittwoch schulter,Donnerstag biceps,triceps,Freitag bauch und joggen 45 min.
Samstag joggen 45 min. und Sonntag frei!Ich trainiere bis zum es geht nicht mehr!Ich nehme auch nicht zu wenn ich mal viel esse oder manchmal ungesundes aber trotzdem will ich es fuer meine ziehle weglassen!Danke schonmal fuer hilfreiche antworten

...zur Frage

Kfa senken oder doch nicht?

Hallo!

Erst einmal zu mir: habe schon 30kg die letzten Monate abgenommen. Ich bin 17 Jahre alt, 186cm und gerade bei 97kg.

Nun zur meiner Frage: ich hatte vor bis 75kg abzunehmen und danach anzufangen Muskeln aufzubauen. Allerdings höre ich immer wieder dass wenn man zu wenig körperfett hat man keine Muskeln mehr aufbauen kann..

Könnte ich theroetisch jetzt Teile meines Fettes in Muskeln umwandeln und dabei noch meinen Kfa senken? Oder einfach Kfa senken und dazu Krafttraining und die Muskeln bilden sich einfach unter dem fett und kommen bei 75kg raus?^^

Ich mache jedenfalls gerade 3x die Woche 50x Liegestütze, 50x Crunches und 50x Sit-Ups, danach Ausdauertraining (Schwimmen, Radfahren, Volleyball, Joggen,...) Passt das so? Ich weiß, man muss kein Fitnessstudio besuchen aber wäre es da empfehlenswert?

Außerdem ernähre ich mich so:

Morgens: Kohlenhydrate (Vollkornbrot, Haferflocken,... +2x Obst (Banane und Apfel z.B.)

Mittags: Eiweißreich und Gemüse

Abends: Gemüse (Oder doch lieber abends Eiweißreich essen?) Irgendwelche Vorschläge was man essen könnte anstatt nur Fleisch und Gemüse? Oder muss das so sein? Brauche bisschen Abwechslung..

Danke schon im Voraus!! Bin über jeden Tipp dankbar!

...zur Frage

Morgens Krafttraining + Joggen

Nach anderen ...frage.net Seiten bin ich jetzt auch hier gelandet,

ich gehe direkt zu meiner Frage über :

Seit 2 Monaten trainiere ich alle 2 Tage Nachts(ca. 23 Uhr), Ganzkörper-workout's ca. 60 min, daraufhin 30-45 min joggen(zum abnehmen) (ich hab mich mit motivations Videos "über Wasser" gehalten bis jetzt

Mein Hauptziel ist es abzunehmen und so wenig Muskeln abzubauen wie möglich

Dank den Sommerferien hatte ich dann auch meine 8-9 Stunden Schlaf, aber bald fange ich mit meiner Ausbildung an, deswegen will ich mich daran gewöhnen morgens(ca.4 Uhr) zu trainieren und danach ne halbe Stunde bis 45 min zu joggen.

Soll ich wenig/viel Essen ? Reicht ne Banane ?

Was habt ihr für Tipps für mich ?

Morgen früh geht's los für mich mit dem "Früh-training" da ich eigentlich genau jetzt am trainieren sein sollte. :)

Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?