Zum Langlaufen besser Camelbak oder Trinkflaschengürtel?

1 Antwort

Hi Elly, ich habe noch eine dritte Variante im Angebot: Ich trage zum Langlauf traditionelle Radtrikots. Die haben 3 Rückentaschen, in die leicht eine kleine Flasche reinpasst. Natürlich könnte man auch 2 mitnehmen, rechts und links. Und dann gehe ich mittags immer kurz ans Auto, weil ich mich umziehen muss und meist auch die Ski wechsele. Da kann ich genug trinken, so dass ich mit einer kleinen Flasche auskomme. Der Vorteil dieser Variante ist, dass nichts drückt oder rutscht.

Carb Back-Loading / Steinzeit Ernährung

Hey Sportler,

ich hab ein paar Fragen rund um CBL Zunächst, bin 16, Schüler, männlich, 175 und morgens 54-55kg im laufe des Tages 56kg. Ich bin an CBL interessiert weil: es "einfacher zu praktizieren" ist. Ich kann morgens und Mittag selbst entscheiden was ich esse. Abends gehe ich aber i.d.r oft mit meinem Dad essen. Ich versuche in Restaurant dann wenig Carbs zu essen, was beim Italiener oder Griechen unmöglich ist.

Zudem hab ich noch vom meiner Zeit, wo ich sehr übergewichtig war, noch einige Schwimmringe, auch wenn es bei 56kg schwer vorstellbar ist.

Meine Mentales Problem: nach dem gestrigen Training (15:12-16:30) hab ich mir eine Banane, Whey reingezogen. Um 18:00 dann 125 Natur und Wildreis mit Huhn und TK Gemüse und 22:00 noch 3 Eier. Also nach dem Training hab ich echt kein Problem reinzuhauen. Anders, wenn ich kein Training hatte, da versuche ich Abends keine KH zu essen.

Ich stelle mir CBL an einem NTT sehr schwer vor. Nach dem Training lädt man Carbs, wenn man kein Trainig hatte, lebt man dann 0g Carbs? Bisher hab ich ungefähr so gegessen: 8:00 Entweder 75g HF mit Whey und Beeren Oder 3 Eier

12:00 75-100g Wildreis (der dunkle oder Naturreis) 2 Tomaten 200g Huhn Kasseler

16:00 Selten eine kleine Zwischenmahlzeit

17:30 erstes Abendbrot Z.B. 200g Hühnchen Brustfilet und Gemüse

19:30 Dose Thunfisch

22:00 Magerquark und Nüsse

Wie du siehst meide ich an NTT KH am Abend.

Was ich mir von CBL erhoffe: Bauchfett wegkriegen und Muskeln aufbauen. Einfach auch etwas weniger Stress mit was darf ich jetzt essen usw.

Heute ist ein NTT. Da Wochenende esse ich morgens prinzipiell Eier und keine HF. Mittag gäbe es wieder Reis und Huhn und abends Huhn und Thunfisch... Morgen wäre Training. Eigentlich gehe ich immer morgens, aber ich könnte auch so 15:00 gehen

Allerdings hab ich wenig kurzzeitige KH im Haus. Ich esse eigentlich nur Naturreis oder Natur und Wildreis, Haferflocken in Wasser gequellt oder Vk Nudeln. Weißbrot ? Seit 7 Monaten nicht gegessen.

Könntest du mir helfen eine Art Plan für NTT und TT aufzustellen. Ich müsste wahrscheinlich auch wesentlich anders einkaufen.

eins hab ich doch noch vergessen:

Ich hatte in den Weihnachtsferien ausnahmsweise eine private Stunde mit einem Trainer. Dieser leitet den CrossFit Kurs des örtlichen Boxvereins und boxt auch selber.

Wir haben auch über meine Ernährung gesprochen, da ich bon 84kg bei 165cm auf 56kg bei 175cm bin.

Er hat mich gefragt, was ich gern esse, da meinte ich sofort Quark mit Obst und Haferflocken. Er sagte, Quark und Obst ok, bei den Haferflocken geht er nicht mit. Diese haben zwar viele Ballaststoffe, aber auch Stärke und Zucker. Er macht sich lieber sein Müsli aus was richtig kernigem wie Sonnenblumenkernen.

Er hat mir erklärt, mein Ziel sollte der Muskelaufbau sein und dafür braucht es kcal - Überschuss. Er meinte, die "beste" Ernährung wäre die Steinzeit-Ernährung (Fachbegriff ist glaube i

...zur Frage

Leistungssport aufgeben?

Ich mache lange Leistungssport, vor Peking2008 habe ich mich verletzt und musste Sport aussetzen. Das wäre meine 1.Olympia gewesen.

2011habe ich nach3ops und langer Reha wieder Leistungssport angefangen.Es läuft ganz ok, bin nicht mehr so gut wie früher, wegen der Verletzung (20% von Bewegung im Gelenk fehlt(Wurfarm)), aber bin immer noch in der höchsten Liga. Ich bin auch schon recht alt (25Jahre). Aufgrund meiner langen Verletzungspause habe ich2011einen Vertrag bei einer schlechten Mannschaft in der ersten Liga bekommen.

Jetzt kommt das Problem. Die Mannschaft ist sehr jung (ca.16-20Jahre alt). Der Trainer hat zwar Sport studiert, ist aber meiner Meinung nach nicht sonderlich qualifiziert. Die Mannschaft verhält sich wie die typischen Teenager, keine Lust zu trainieren, Partys,etc.

Wir trainieren 2x täglich, aber die Mannschaft trainiert nicht diszipliniert, z.b zu spät kommen, schummeln, abkürzen, weniger Gewicht einstellen, sobald der Trainer nicht schaut nichts tun, nur 50% geben, usw. Sie haben keine Erziehung, reden vulgär, haben weder vor Trainer noch vor mir Respekt. Dauernd verschwinden Sachen in der Umkleide--> sie beklauen sich gegenseitig.

Ich bin dort mit Abstand der beste+älteste Spieler. Letzte Saison hatten wir noch einen anderen Trainer, und noch 2 ältere Spieler,da war es etwas besser.Habe leider den Vertrag verlängert für 1Saison, erst danach erfahren, dass der Trainer und die 2 Spieler gehen.Der Verein ist bankrott,d.h die Bezahlung existiert nicht mehr,Ausrüstung,Fahrten zahlen sie aber Monatsbeitrag muss jeder zahlen(50Euro).

Ich studiere,habe so gut wie keine Freizeit. Im Sommer mache ich meinen Uniabschluss und Staatsexamen. Masterarbeit schreibe ich auch. Zu einem anderen Klub wechseln darf ich nicht, erst nächste Saison.

Ich überlege vorübergehend mit dem Sport aufzuhören.Ich hab keine Freizeit,Uni-Stress,alte Verletzung die wohl nie mehr ok wird,kein Respekt,und bezahle monatlich anstatt Geld zu bekommen:S:( Dann hätte ich Zeit um zu Therapien für die alte Verletzung zu gehen, Freunde zu treffen ,zu lernen und mich auf die Uni zu konzentrieren. Andererseits bringt mich das weiter weg von Rio 2014.

Fraglich ist so oder so ob ich den Sport ab Herbst 2013, wenn ich arbeiten anfange überhaupt weitermachen kann. Dann müsste ich vielleicht so oder so zwangsläufig aufhören.

Ich liebe diesen Sport,und mein ganzes Leben lang hatte er erste Priorität ich hab alles ihm angepasst.Momentan bin ich in einer Krise und denke was machst du?Bist du dumm?Du zahlst monatl. Geld,dass du neben Uni diese Belastung hast,kein Respekt in Team,kein gesunder Wurfarm,Masterarbeit keine Zeit zu schreiben,kein Sozialleben,etc. Wofür?Leben kann man von meinem Sport nicht.Nur ist es schön mal bei Olympia dabei zu sein.

Sport möchte ich nicht aufhören, nur eben viell. allein zuhause Freizeitsport machen. Ich weiss nicht was tun. Habe Angst falsch zu entscheiden. Uni zu vermasseln oder sportliche Karriere zu vermasseln. Was denkt ihr über alles?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?