Zum Isolat/Creatine Shake noch zusätzlich Zucker nehmen; an Trainingstagen zwei Mal Whey nehmen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Whey-Protein in der Menge wirkt insulinogen, futterst du noch Dextrose (Traubenzucker) dazu, wird die Wirkung noch verstärkt, es wird noch mehr Insulin gebildet, um den hohen Zuckerspiegel im Blut auf ein Normalmaß zu reduzieren. Salopp gesagt: Die Nährstoffe gehen mithilfe des Insulins leichter in die Zellen. Das mag zwar für einen im Aufbau befindlichen Kraftsportler gut sein, aber es führt auf die Dauer auch zu einem Abstumpfen des Kreislaufs. Mit zunehmendem Alter wird die Insulinempfindlichkeit ohnehin herabgesetzt, durch ein übersteigertes Essverhalten (Protein mit Dextrose) wird das Reaktionsvermögen empfindlich gestört. Der Weg in die Insulinresistenz ist gebahnt und schlimmstenfalls begünstigt es Diabetes.

Ich würde daher davon abraten, wenn es sich nicht auf wenige Ausnahmen beschränkt.

Normalerweise wird der post-workout-shake empfohlen, da nach demTraining (über 24-max 48h) die Proteinsynthese verstärkt stattfindet. Solltest du sehr lange trainieren und am Vortag wenig gegessen haben, könnte auch eine kleinere Menge vor dem Training als Muskelschutz fungieren. Das bezieht sich ebenso (wenn nicht noch mehr) auf Ausdauereinheiten, also z.B. 2h Radfahren, 1h Joggen usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xnitsujx
29.06.2017, 19:08

Erstmal danke. Vorab; ich habe bereits Diabetes seit meiner Geburt, von dem her fällt dieser Punkt schon mal weg. Also wenn ich dann morgens den Shake nehme, heißt das, dass ich keinen weiteren Zucker zu mir nehmen soll? Bringt denn ein extra Shake nach dem Training zusätzliche Effekte, oder reicht es, wenn mein täglicher Eiweißbedarf gedeckt ist?

0

Was möchtest Du wissen?