Zum Ausreiten im Winter einen Spezial- Hufbeschlag wählen?

3 Antworten

Wie meine Vorredner schon gesagt haben: es hängt von den Winterverhältnissen und deinem Reitstil/-häufigkeit ab. Häufige Ausritte auf hartem Boden ja-neien; häufig Schnee erwartet - ja-nein. Bei überwiegend Matschwetter mit wenig Schnee und häufigen Ausritten auf hartem Boden ist Beschlag sicher die bessere Lösung, wenn du dann unbedingt bei Schnee reiten willst mit Spzialbeschlag, sonst halt mal die paar Tage nicht draussen sondern drinnen reiten. Wenn dein Pferd überwiegend auf der Koppel steht, im Winter wegen der kurzen Tage eh recht selten geritten wird und nicht ultraschlechte Hufe hat, ist Barfusslaufen ab November (evtl supplementiert durch Biotinfütterung - schon früher anfangen!!) sicher die beste Lösung - habe ich immer gemacht aber bei manchen Pferden geht es überhaupt nicht - die kann man dann nicht reiten, sonst hinken sie. Aber auch dann würden Hufschuhe evtl kurzzeitug helfen.... Jedenfalls laufen die Pferde auf der Koppel im Winter wesentlich sicherer ohne Eisen und Ausritte im Schnee sind kein Problem- Reiten bei Glatteis verbietet sich eh von selbst - mit und ohne Eisen.....

Also wenn es barhuf gehen kann dann ohne Eisen (aber auch ohne Eisen kann der Schnee/Eis kleben bleiben)....wenn nicht würde ich diese Grips reinmachen, da sich sonst der Schnee auftürmt und das Pferd sehr schnell umknicken kann. Es ist auch mordsanstrengend den Schnee und Eis wieder von den Eisen zu bekommen. Stollen würde ich auch drauf machen lassen, weil bei Schnee immer die Gefahr ist, dass man nicht weiß was drunter ist. Es gibt dem Pferd auch besseren halt. Aber im Sommer muss dann alles wiede runter...

Die Frage ist doch, was verstehst du unter "Winter"? Wenn dein Pferd jetzt schon beschlagen ist, kannst du weiterhin den gleichen Beschlag behalten. Wichtig wirds doch erst, wenn es Schnee gibt. Wobei auch da die Frage ist, wie lange er liegen bleibt. Ist das Pferd rundum beschlagen? Der Schnee stollt sich bei unbeschlagenen, sowie beschlagenen Hufen gleichermaßen auf, wobei er bei unbeschlagenen leichter zu entfernen ist. Bei Eisen und länger anhaltendem Schnee unbedingt Grips mit untermachen lassen. Die Pferde lernen im Schnee zu laufen, mit und ohne Eisen, es sei denn, der Mensch zwingt sie zu Wegen, die sie sonst nicht gehen würden. Du kannst also auch im Schnee reiten, wenn du achtsam bist - denke nur an den letzten langen,verschneiten Winter. Ein Galopp im Pulverschnee genießen beide, besonders im frischen Schnee. Gehe mit deinem Pferd im Schnee spazieren, dann lernst du es kennen. Ganz ungefährlich bleibt die Sache dennoch nicht, ob Eisen oder nicht. Vielleicht kannst du dem Pferd ja auch mal ne "Eisenpause" über Winter gönnen - besprich das mal mit deinem Schmied.

Ist Futsal eine Alternative beim Fussball-Hallentraining

Vielleicht wird bei manchem von euch das Fussballtraining im Winter, zumindest zum Teil, in die Halle verlegt. Jetzt würde mich mal interessieren, wie eure Trainingseinheiten dort in der Regel aussehen. Spielt ihr zum Großteil, wird der Schwerpunkt auf Technikeinheiten gelegt? Letztens sagte mir jemand, Futsal wäre zur Abwechslung eine klasse Sache wenn man in der Halle trainiert. Macht ihr das, was hieltet ihr davon?

...zur Frage

Schmerzen in den Beinen, nicht möglich das Knie zu Strecken?

Hallo, ich trage seit 3 Monaten Einlagen weil ich Plattfüße habe und nach dem joggen starke Knieschmerzen hatte. Am Sonntag hatte ich Schuhe ohne Einlagen getragen. Seitdem habe ich starke Schmerzen in den Beinen, und anstatt besser ist es immer schlechter geworden. Ich habe die Beine schon oft mit einer Sportlersalbe eingecremt und auch kalt abgeduscht. Heute kann ich meine Beine gar nicht mehr durchstrecken, die Kniekehle schmerzt sehr, und das Bein pocht immer. Sollte ich zum Arzt oder geht das von alleine wieder weg? Danke für eine Antwort!

...zur Frage

Ist das Training im Winter anstrengender?

Beim Radfahren und laufen kommt es mir im Winter einfach anstrengender vor. Ich bin viel erschöpfter als im Sommer. Oder kommt es mir nur so vor, weil man länger braucht zum warm werden und das atmen einem schwerer vorkommt bei Kälte?

...zur Frage

Wie wichtig ist euch ein leichter Klettergurt?

Ich höre jetzt immer wieder von speziellen Leichtgurten? Ist euch das wichtig? Ich habe das Gewicht vom Gurt noch nie registriert, da hängen eh die ganzen schweren Exen dran und ich wüsste gar nicht, was mir ein paar Gramm weniger am Gurt bringen sollten?

...zur Frage

Kennt ihr Skigymnastik auf der PowerPlate?

Hallo! Ich gehe im Winter Skifahren und mache normalerweise vorher immer Skigymnastik. Nun bietet mein Fitnessstudio auch Kurse in Skigymnastik auf der PowerPlate an. Hat das schonmal jemand von euch gemacht und kann mir sagen, ob das eine wirkliche Alternative ist? Vielen Dank!

...zur Frage

Reitpass, Reitabzeichen,... für eine eigenes Pferd?

Hallo ihr Lieben,

ich reite schon seit meinem 6. Lebensjahr aus reinen Hobbygründen und weiß eigentlich schon immer, dass ich mir irgendwann einmal ein eigenes Pferd wo einstellen lassen möchte.

Ich habe aber keinerlei Reitpässe, Reitnadel, Reitabzeichen etc. (was gibt es eig. für welche Reitabzeichen bzw. Reitpässe und wie heißen sie???? Ich kenne mich da zugegeben wirklich gar nicht dabei aus. Gibt es da im Internet vielleicht irgendwo eine Liste davon wo auch dabei steht was man mit denen dann alles machen kann?)

Ich wollte fragen ob man Reitabzeichen, Reitpass etc. braucht, wenn man sich ein eigenes Pferd zulegen möchte und auch alleine damit ausreiten möchte??

Und macht es einen Unterscheid ob man in Deutschland od. Österreich wohnt, oder sind die ganzen Abzeichen, Pässe etc. überall gleich??? Liebe Grüße

Valentina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?