Frage von Aednara, 50

Zuerst fit und vital durch mehr Sport, plötzlich nur noch müde und hungrig?

Hey Leute,

bevor ich nun zu nem Arzt renne...wollte ich mal fragen ob ihr Euch einen Reim auf folgendes machen könnt:

Seit ca. 1 1/2 Monaten habe ich angefangen mehr Sport zu machen bzw. mich mehr zu bewegen, Yoga hilft mir beim Dehnen der verkürzten Sehnen und hilft mir schonend mehr Beweglichkeit zu bekommen, ansonsten mache ich Kurse wie BBP oder Rückentraining mit, manchmal walke ich auch für eine Stunde...oder mache bei sportlichen Aktivitäten wie Bachvolleyball oder Kanufahren mit. Ich versuche viel an der frischen Luft zu sein und viele Wege zu Fuß zu gehen anstatt das Auto oder den Bus zu benutzen.

Ich achte darauf, meinem Körper auch Ruhephasen vom Sport zu gönnen, z.B. wenn ich Muskelkater habe...ich versuche derzeit 1x pro Woche Yoga zu machen und 1x etwas wo ich mich auspowern kann. Nach einem Auspower-Kurs habe ich ca. 3 Tage danach noch Muskelkater und dann "stresse" ich den Körper auch nicht mit weiteren Kursen.

Zuerst hat sich das voll positiv auf mich und mein Befinden ausgewirkt, ich habe mehr Power bekommen, hatte bessere Laune, viel mehr Energie und ich bin auch länger wachgeblieben. Fand ich natürlich klasse und habe mir meine Freizeit recht vollbepackt, Freunde treffen, Essengehen, Sport, Party...dabei kam es auch irgendwie zum Schlafmangel (sonst habe ich darauf geachtet immer ca. 8 Std. pro Nacht zu schlafen, die letzten Wochen waren es eher so 6 Std. und am Wochenende natürlich weniger).

Seit 2 Wochen habe ich stärkeren Hunger als zuvor (und auch schon 3 kg zugenommen!) und nun kommt auch noch Müdigkeit hinzu. Wenn ich vorher 1x pro Nacht aufgewacht bin schlafe ich nun wie ein Stein durch (was gut ist) aber morgens komme ich kaum aus dem Bett. Sonst war ich eher Frühaufsteher und morgens auch schon gleich voller Tatendrang jetzt stelle ich den Wecker weiter um noch vor mich hinzudösen...

Meine Laune ist weiterhin gut, aber ich merke schon dass ich auch tagsüber noch ein bisschen das Gefühl von Müdigkeit habe und meine Konzentration nicht zu 100 % da ist (aber es ist auch sehr warm auf der Arbeit). Ansonsten mache ich auch weiterhin Sport und treffe Freunde, versuche aber seit dieser Woche mehr Schlaf zu bekommen, was auch klappt (ca. 7 Std.)

Meint ihr die Umstellung war in den letzten Wochen einfach zu viel oder sollte ich doch mal zum Doc gehen? Eigentlich fühle ich mich ja nicht schlecht und viele meiner Arbeitskollegen sagen auch dass sie derzeit seit 1-2 Wochen andauernd müde sind...aber der Hunger und die Müdigkeit sind schon komisch...und schwanger bin ich definitiv nicht!! ^^

Antwort
von colouredblue, 19

Also ich sage mal so, zum Arzt zu gehen ist sicher keine verkehrte Idee denn der kann dir auch sagen ob dir denn eventuell Nährstoffe fehlen. Das würde ich mir auch überlegen, wie ausgewogen isst du denn nach oder vor dem Training und was, eventuell braucht der Körper mehr oder anders als das was du zuführst.

Antwort
von whoami, 14

Ich tippe auf zu wenig Schlaf. Dass du längr wach bleibst, ist gerade verkehrt, denn wer Leistung im Sport erbringen will, muss länger als vorher schlafen. 9-10h sollte es schon sein, als Sportler!

Kommentar von Aednara ,

Ja, aber ich bin ja nicht direkt ein "Sportler", sonder mache 1x pro Woche entspannt Yoga und 1x Bauch Beine Po oder sowas in der Art...es ist ja nicht so dass ich nun jeden Tag kilometerweise Joggen gehe, ich wollte ja schonen wieder anfangen. Umso mehr verwundert mich die Müdigkeit. Knapp 1 1/2 Wochen später bin ich immer noch müde obwohl ich mehr schlafe. Aber mal ehrlich: 9-10 Stunden Schlaf sind bei einem berufstätigen Alltag doch überhaupt nicht möglich, jedenfalls nicht wenn man auch noch ein Privatleben pflegen möchte :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten