Zu viel und zu schnell getrunken?

2 Antworten

Ehrlich gesagt bei 4 mal nem halben liter Milch brauchst dich nicht wundern, dass dir ein wenig über geworden ist. Wenn du deinen Körper belastet und dort soetwas schweres in deinem Magen rumlauert, geht das meißtens nach hinten los, im wahrsten Sinne des Wortes. Man sollte fettige Speisen und Getränke vorm Training vermeiden bzw drauf achten, dass es nicht zu viel ist. Wenn man viel Trinken sollte davor, dann auf jeden Fall Wasser. Habe das auch ab und zu, wenn ich merke dass ich Kopfschmerzen bekomme, dass ich dann einfach viel Wasser trinke und dann geht das wieder.

Also generell brauchst dir keine Sorgen machen, dass mit dir etwas nicht stimmt. Bei der Menge Milch, ist die Reaktion deines Körpers nur all zu verständlich ;)

Spreche übrigens aus eigener Erfahrung, da ich früher beim Training auch ab und zu mal kurz vorher so ne Sachen angestellt habe (Trinke Milch ebenso gerne :D ). Und Tablettten: Sollten immer die aller, allerletzte Lösung sein, find ich gut die Einstellung.

Grüße und viel Spaß weiterhin. Pete

ups :D -_-

Streicht das mit der Milch einfach :D

0

Ich kann mir schon vorstellen, dass soviel Flüssigkeit auf einmal das Herz belastet und somit auch den ganzen Organismus. Ich hatte zwar noch nie solche Probleme obwohl ich auch oft ziemlich viel auf einmal trinke, aber ich kann es mir vorstellen.

Angst vor Herzmuskelentzündung oder Überbelastung?

Hallo, bin 34 und sehr trainiert und mache prinzipiell jeden Tag Sport. War vorgestern ganz entspannt joggen, als ich auf der Rückrunde plötzlich aus den Nichts an der Pulsuhr den Puls hochgehen, Stück für Stück bis er auf 180 war. Bin dann stehen geblieben, weil mir komisch wurde. So nach und nach ging der Puls dann runter.

Ich muss dazu sagen, dass ich eine Angststörung habe und ähnliche Dinge schon vor 4 Jahren in Form von Panikattacken aufgetreten sind. Der Sport hat mir eigentlich bewiesen, dass ich gesund bin. Eben deswegen bin ich zu Hause nach dem Lauf noch mal aufs Ergometer und bin bis Puls 160 gefahren – alles OK, keine "Aussetzer".

War dann gestern noch mal auf meinen Trainer. 15 Minuten bis 120 Watt war alles OK, dann ging der Puls wieder ein gutes Stück nach oben und blieb dann irgendwo um die 140. Auch hier keine Schmerzen, Luftnot o.ä. – einfach nur ein zu hoher Puls für die Wattzahl. Als ich dann 160 und 180 Watt probiert habe, ging der Puls komischerweise nicht mehr extrem viel höher – war also prinzipiell nicht viel anders wie immer. Auch hier keine körperlichen Probleme.

Heute habe ich leichten Muskelkater in den Oberschenkeln, war aber gestern zuvor noch ein gutes Stück zu Fuß unterwegs - vielleicht war das insgesamt zu viel. Ich habe natürlich tierisch Angst, dess es eine Herzmuskelentzündung sein könnte, weil ich vor ca. 4 Wochen eine Mandelentzündung hatte, die aber extra komplett auskuriert habe, eben weil man das ja weiß.

Komischerweise war mein Leistungslevel bis vor 2 Tagen noch überraschend gut für mich bzw. ist kontinuierlich angestiegen. Vielleicht auch Übertraining oder generell Überbelastung? Bin gerade echt verwirrt und habe etwas Angst. Weitere Symptome, bis auf den Puls bzw. heute leichter Muskelkater habe ich keine.

Bin für alle Tipps dankbar!

...zur Frage

Wie sinnfoll sind Pulsuhren für einen Hobbysportler?

Ich habe letztens bei meinem Bruder im Zimmer eine Pulsuhr gefunden (zwar nur eine von McDonalds :D aber das hat mich auf die Idee gebracht). Ich Trainieren 3 mal in der Woche im Verein (Fußball) und habe ein Spiel pro Woche. Zudem gehe ich ab und zu laufen oder schwimmen und trainiere zuhause auch des öfteren mit ein paar Gewichten.

Jetzt wollte ich mal fragen ob eine Pulsuhr für jemanden wie mich überhaupt Sinn macht. Mein alter Leichtathletik Trainer sagte immer nur schlechte Sportler brauchen Pulsuhren, man findet seinen Perfekten Leistungsbereich wenn man beim Joggen die 3 Schritt Atmuing verwendet( Dann kann man nicht zu schnell oder langsam laufen).

Allerdings währe es ja schon interessant (vor allem beim Krafttraining) mal herauszufinden in welchem Bereich ich überhaupt liege und ob ich meine Leistung so steigern kann.

Würdet ihr mit eine Pulsuhr empfehlen (P.S.: Bin leider noch Schülerin und habe daher nicht sehr viel Geld zur Verfügung)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?