Zu hoher Puls in verschiedenen Situationen, nach zurückliegender OP?

1 Antwort

Das ist völlig normal und erklärbar. Da du mit deinen Messungen sehr genau bist kannst du mit zunehmendem Training deinen Belastungspuls weiter beobachten. Bleibt er auch die nächsten 2 - 3 Wochen auf demselben Niveau würde ich das mit einem Arzt besprechen. Ich gehe aber davon aus, dass er sich langsam nach unten bewegt sowohl unter Belastung als auch direkt danach.

Einige Fragen zum Puls

Hallo zusammen,

ich, 36 Jahre alt und weiblich, habe wirklich das ganze Netz durchforstet, aber darauf dann doch keine Antwort bekommen. Deswegen versuche ich es hier mal, eine Antwort zu finden. Ich bin zwar relativ sportlich, habe in den letzten Jahren aber trotzdem recht wenig Sport getrieben. Damit habe ich vor ein paar Wochen wieder begonnen und mir einen Pulsmesser von Polar geholt, damit ich mich beim Einstieg nicht überfordere. So eine Pulsuhr ist anfänglich ja sehr faszinierend und so habe ich bei allen möglichen Tätigkeiten meinen Puls mal gemessen. ;) Meinen Ruhepuls habe ich morgens direkt im Bett gemessen, der ist dann bei ca. 54. Wenn ich mich aber nur ein kleines bisschen bewege, auf die Seite drehe, räkel o.ä. schnellt der direkt hoch auf bis zu 70. Selbst wenn ich ruhig liegen bleibe, wechselt die Pulsuhr zwischen 54 und 68 hin und her.

Wie sieht es mit dem Puls bei normalen Tätigkeiten aus? Gerade sitze ich ruhig am Rechner und tippe und habe einen Puls um die 100. Beim Treppensteigen sogar auf 150. Wenn ich Mountainbike und ca. 28 km/h fahre liegt der Puls zwischen 135 und 145. Beim Joggen liegt der Puls bei 150. Ist das alles so normal?

Mir kommt das komisch vor.

Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

Müsste ich das untersuchen lassen? Danke, U.S.

...zur Frage

Übertraining: Ruhepuls in der Früh niedriger oder höher?

Ist der Ruhepuls in der früh bei einem Übertraining niedriger oder höher? Fühle mich zur Zeit sehr sehr schlecht und habe jetzt angefangen seit 2 wochen immer inder Früh meinen Ruhepuls zu messen (mit der Polar uhr). Zu meiner Verwunderung ist der Puls gesunken und nicht gestiegen. (von ca.62 auf jetzt 48 schläge). Trotz alle dem fühle ich mich nciht besser!! An der Ernährung kann es nicht liegen da ich dort bereits vor der pulsmessung angesetzt habe und mich sehr sehr gut ernähre...könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Puls in Ruhephase beim Intervalltest senkt sich zu langsam?

Hallo,

meine Tochter (15) spielt seit mehreren Jahren aktiv Fussball auf einem ziemlich hohen Niveau. Neben den Trainingseinheiten  (3x wöchentlich  (2x Technik, 1x Ausdauer) werden Lauftests im Intervall durchgeführt. 

Jetzt viel auf, dass sich ihr Puls in den Ruhepausen zwischen den Intervallen zu langsam senkt. 

Woran kann das liegen? Was kann sie tun?

...zur Frage

hintere Kreuzbandruptur, OP?!

Hey Leute, also ich bin 15 Jahre alt und habe mir vor ca. 8 Wochen beim Handballspielen das hintere Kreuzband gerissen. Nach dem die Diagnose bekannt war hab ich 6 Wochen eine Streckschiene (MEDI- PTS) getragen und war heute wieder beim Arzt. Dieser schaute sich mein Knie an und war wirklich sehr überrascht weil man keinen Unterschied zum anderen Knie gesehn und gespürt hat, also keine hintere Schublade und nurnoch eine sehr leichte Schwellung. Nun zu meiner Frage.. Da ich oft gehört hab dass ein Kreuzbandriss ohne OP nur zu einer "akzeptablen" Stabilität führt und das Kreuzband ja nicht wieder zusammenwächst sondern vernarbt, habe ich den Arzt mal auf eine OP angesprochen und er meinte, dass sie hintere Kreuzbandrupturen erst operieren, wenn die konservative Behandlung garnichts bringt. Nur möchte ich unbedingt wieder Handball spielen und ich hab einfach sehr große Angst dass das Kreuzband dieser Belastung nicht stand hält. Was meint ihr? Denkt ihr ich kann auch ohne OP wieder wie gewohnt Handball spielen?

...zur Frage

Ligamys Erfahrungen?

Ich habe keine Frage. Bin bzw. war aber selbst auf der Suche nach Erfahrungen mit der Ligamys OP. Da es leider nur sehr wenig Info gibt möchte ich hier meine Erfahrungen teilen um zukünftige Patienten zu helfen. Wer noch Erfahrungen hat kann dies gerne mitdazu schreiben!!!

Ich wurde 14 Tage nach meinem Kreuzbandriss (Fussball) operiert. Laut Arzt verlief die OP gut. Ich habe anfänglich lange gebraucht, bis die Schwellung weg war und konnte deswegen erst ca. nach 2 Wochen mit Übungen Strecken/Beugen beginnen! Kann aber jedem empfehlen sich Lymph-Drainage verschreiben zu lassen (Wird leider nur von wenigen Ärzten ohne Aufforderung verschrieben!)

Die ersten Woche hatte ich dann 2 mal 2  Termine die Woche a 50min (Lymphdrainage + Physio). Später habe ich das ganze dann auf 2 mal pro Woche reduziert. Zusätzlich habe ich 2-3 am Tag ca. 10min Übungen (Strecken/Beugen) gemacht.

Wichtig ist neben der Physio zu Hause Übungen zu machen!! Von alleine bzw. nur durch die Physio wird das Knie nicht wieder..

Nach 30 Tagen bin ich das erste Mal ohne Krücken gelaufen. Nach 60 Tagen habe ich dann die Krücken komplett weggelassen. Auch hier kann ich nur empfehlen nicht zu früh ohne Krücken zu laufen, da man sich einen schlechten Gang sehr schnell angewöhnt und leider nur sehr schwer wieder abgewöhnt...

Gleichzeitig habe ich begonnen ca. 4 mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Ich trainiere immer ca. 60min und mache eine Kombi aus Stabi/ Koordination und Kraft/Ausdauer (Radln).

Bei der Streckung habe ich beim Laufen noch immer Probleme. Die Streckung klappt aber im Sitzen/Liegen schon gut. Aus eigener Kraft beim Laufen leider noch nicht!!!

Ich kann aber jedem empfehlen v.a. das Durchstrecken nach 6 Wochen explizit jeden Tag zu üben (Hier z.B. einfach den Fuß auf einen Stuhl legen, sodass das Bein in der Luft hängt und mit den Händen leicht das Knie nach unten drücken)

Fortschritte sind bei mir klar erkennbar! Gelegentlich habe ich Schmerzen beim Laufen. Eine sehr gute Hilfe war auch die Faszien-Rolle um Verklebungen um das Knie herum zu lösen.

Jetzt ist die Knie-Op 79 Tage her.. also 2 1/2 Monate.. Ich mache nächste Woche dann 2 Wochen ambulante Reha und hoffen dort die fehlenden Muskeln und die Streckung zu verbessern. Habe aber bis jetzt ein gutes Gefühl dabei.

Letztenendes kann ich nur sagen: ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN nicht zu viel, aber auf keinem Fall zu wenig!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?