Zu dünn? und wie nehme ich 3 kg nachhaltig zu? Zudem, wenn ich zunehmen will sollte ich aufhören kalorien zu zählen?

3 Antworten

"die einen sagen ich bin zu dünn die anderen sagen das ist völlig okay so" - so wird es dir dein ganzes Leben lang gehen.

Der einzige, der für dich entscheidet und die Verantwortung übernimmt,
solltest du selber sein, geleitet von deinen Wünschen und Möglichkeiten. Wenn du stärker werden willst, dann trainiere weiter so und esse normal. Und du brauchst keine Kalorien zu zählen, weder zum Zunehmen noch zum Abnehmen. Du kannst das alleine über dein Hungergefühl regulieren, was - zugegeben - etwas Erfahrung  braucht, aber die bekommst du damit. Etwas mehr oder etwas weniger zu  essen, wirkt sich nur langsam optisch aus und du hast dadurch die Möglichkeit, jederzeit gegenzusteuern.

Und diesen ganzen Schnickschnack mit bulken/fasten/refeed usw. halte ich für ziemlichen Unsinn und deswegen würde ich zu so etwas nicht raten.

ps Auf dem Foto sieht es so aus, als ob deine Schlüsselbeine recht weit raus stehen, ist das problemlos? Durch die Rundung entsteht ein anderer Gelenkwinkel im AC-Gelenk und am Brustbein. Wenn du trainierst, achte auch auf eine gute Technik bei Schulter- und Brustübungen.

Ich hab ne ziemlich ausgeprägte Brust wenn du das meinst, typische V form schmale hüfte breite Brust etc.

danke erstmal für die antwort, meine methode, (refeed etc hab 25 kilo verloren) hat in der abnehmzeit sehr geholfen allerdings bin/war ich total ratlos jetzt wo ich mein wunschgewicht erreicht habe, kann sein dass ich deswegen sogar unter den 63 bin

an der technik hapert es nicht da ich meine Übungen langsam ausführe und darauf auch achte, alles in allem danke ich dir für deine Antwort

0

Weight Gainer als Jugendlicher?!

Hallo zusammen. Ich bin 15 Jahre alt und trainiere seit 2 Jahren (nach Plan allerdings erst seit einem). Ich bin eindeutig ein Hardgainer. Ich versuche mich wirklich an die ganzen kcal die ich am Tag nehmen muss zu halten.. Esse wirklich doch ja.. Ich bekomme dass nicht alles rein. Ich denke wenn ich mehr oder besser essen würde hätte ich viel mehr Muskeln. Bei mir ist alles zwar sehr dünn aber recht gut definiert. Aber dieses dünn nervt mich eben solangsam.. Bin auch viel zu leicht und such jetzt eben was, was mir etwas hilft auf die Kalorien zu kommen. Ich mache mir ab und zu so ein shake mit einer Banane, 250ml Milch und vielleicht noch Haferflocken. Regelmäßig nehme ich das aber auch nicht. Habe früher schon öfter was von weight gainern und Whey Protein gelesen aber immer gedacht dass das so anabolika zeugs ist.. Hab mich da jetzt mal ein bisschen durchgelesen. Aber was ist jetzt genau der Unterschied zwischen den beiden? Nochmal: Ich will zunehmen und Muskeln aufbauen! Noch eine Frage: Darf ich das überhaupt schon nehmen mit meinen 15 jahren? Kommt jetzt nicht mit so antworten wie ernähr dich richtig und tritt nem fusballverein bei.. Versuch ich selber... Wenn ich sowas schon nehmen darf also es auch an minderjährige verkauft wird und nicht schädlich ist, was könnt ihr mir dann empfehlen? Habt ihr auch so alternativen? Falls so ein Pulver nicht geeignet ist? Danke!

...zur Frage

Kalorienbedarf wieviel?

Wieviel kcal sollte/muss ich täglich aufnehmen bei einer Größe von 1,90 m und 82 kg Gewicht. Mache Kraftsport und würd gern Masse aufbauen ich weiß nurnicht so recht wieviel kcal ich aufnehmen sollte. Bitte um Schätzungen z.b. 300kcal usw.

...zur Frage

Brust/Bizeps - Beine/Schulter - Rücken/Trizeps?

Ich hatte mit nem Trainer ein neuen Trainingsplan erstellt, allerdings ist das ein wenig länger her, da ich aufgrund einer Fußverletzung kein Sport machen durfte für eine lange Zeit.

Es ist ein 3er Split, wie oben beschrieben. 4x die Woche Mo,Die & Do,Fr. Zusätzlich ändere ich alle 6 Wochen die Wdh (irgendwas mit Meso/Makrozyklen, sorry, ich bin darin kein Experte). Die ersten 6 Wochen mache ich 8-12 Wdh, dann 5-6 Wdh, dann 8-12Wdh, dann 8-12Wdh, dann 20Wdh, (und dann in so einem Loop halt)

Nun hab ich wieder mit Sport angefangen und habe noch Fragen offen, worauf ich keine Antwort finde.

  1. Warum so ein merkwürdiger Split?? Dadurch haben die Muskelgruppen doch gar keine Chance zu regenerieren. Wenn ich Brust/Bizeps mache, belaste ich direkt bei Beine/Schulter die Schultern ja wieder erneut, bzw. die werden ja beim Brusttraining auch leicht mittrainiert?
  2. Ich brauche für jeden der Splits so ca. 90min. Pausen sind so um die 2 Minuten. Alle sagen das dass viel zu lange ist, maximal 60min. Ich finde es nicht schlimm lange beim Sport zu sein, weil es mir hilft abzuschalten. Allerdings ist mir Muskelwachstum schon wichtig...
  3. Was hat es mit diesen Mesozyklen/Makrozyklen auf sich. Ich hatte versucht mich im Internet nochmal darüber reinzulesen, allerdings werde ich aus dem meistem nicht schlau
...zur Frage

Wie/Wo finde ich Berater für Muskelaufbau?

Ich möchte Masse aufbauen. Dazu suche Beratung für Ernährungsplan, Trainingsplan, .... Wer kann mich da beraten? Wo finde ich einen Berater?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?