ziehen vom Fußgelenk bis Knie

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist zu viel. Wenn man anfängt zu laufen, erst die Anzahl der Trainingseinheiten steigern, dann die Streckenlänge und dann das Tempo. Lauf erst mal 3x4 mal die Woche 30 Minuten, am Wochenende 45 Minuten. "Möchte nicht meine Erfolge wieder hinwerfen." Was für Erfolge hast du denn vorzuweisen? Auch ein Anfängerfehler: NUR EIN Paar Schuhe benutzen, solange, bis sie durchgelatscht sind. Kauf dir ein zweites Paar, andere Marke, z.B. Brooks, Nike, New Balance etc. in einem Laufladen mit Laufbandtest. Wenn die Schmerzen sogar beim Gehen auftauchen ---> Alarmstufe Rot. Am besten mindestens eine ganze Woche NICHT laufen. UND: Geh zum Orthopäden,wichtig: zu einem, der selbst läuft!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mabeti
14.11.2012, 16:32

Vielen dank für deine Antwort azzteke. Ich hätte trotzdem noch ein paar Fragen falls du Zeit hast, Füg mich einfach zu deiner Freundesliste hinzu wenn möglich.

den Rat mit dem Orthopäden werde ich annehmen

0

Ich tippe mal auf ne Knochenhautentzuendung die therapiert werden muss.Folge:Mehrere Wochen Pause.Der Fehler:Ueberlastung,wie hier schon gesagt ist weniger Training mehr wert.Als Erfolg wuerde ich die Trainingsleistung erst dann werten wenn sie in nen Wettkampf muendet.Dann hast du nach nem Wettkampf z.b.Halbmarathon ne Urkunde oder Medaille.Aber der Weg dahin ist steinig weil der Koerper sich an die Belastung ueber Wochen und Monate gewoehnen muss.Es gibt jetzt immer ne Werbung von nem Typen der seine Bauchmuskeln so intensiv trainiert hat dass er nen Kleinwagen drueber fahren lassen kann.Wuerdest du um dahin zu kommwn 2Mio. Sit ups in 4 Wochen oder intensives Training ueber mehrere Jahre machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mabeti
15.11.2012, 13:15

Kommt drauf an. bei mir geht es um eine gute Fitness und da ich die in einem Jahr brauche muss ich mich ranhalten. Klar ist es dumm vorher nichts zu machen aber das kann ich jetzt nichtmehr ändern und dann muss ich eben jetzt soweit es geht aufholen und deswegen auch das pensum. naja ich werde mich wohl trotzdem auf eine pause einlassen wie mir hier viel geraten wurde und den artzt aufsuchen.

Und das mit dem Erfolg stimmt so nicht. Ich möchte nicht auf Tuniere und Wettkämpfe gehen um mich zu messen. ich will für meinen Wehrdienst fit sein und nicht einfach nur die Grundausbildung schaffen sondern soviel wie möglich erreichen und deswegen muss ich fit genug sein.

0

Klingt etwas viel, tippe auf Überlastung....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mabeti
14.11.2012, 16:26

danke für die antwort streetsoccer33,

es wäre nett wenn du deine antwort ein wenig erweiterst auf tipps, worauf ich achten sollte usw.

0

Was möchtest Du wissen?