Ziehen sich Muskeln zurück bei Kälte; wie ist es bei Wärme?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Inneren eines Muskels (genauso wie im Inneren des ganzen Körpers) herrscht immer ungefähr die gleiche Temperatur, bedingt durch die Wärmeproduktion durch den Betriebsstoffwechsel und den Wärmetransport durch den Blutkreislauf, egal, ob es draußen kalt oder warm ist. Aber bei Kälte – wenn der Mensch friert – wird der Muskel reflektorisch angeregt, unkoordinierte Kontraktionen (Zusammenziehungen) der einzelnen Muskelfasern durchzuführen (= Kältezittern), ohne dass dadurch der ganze Muskel erkennbar kürzer wird; denn das Kältezittern führen ja sowohl die Beuger als auch die Strecker durch. Dieses Kältezittern verfolgt den Zweck, vermehrt Wärme zu produzieren und an das Blut abzugeben, was bei „Normaltemperatur“ in erster Linie die Aufgabe der Zellen des braunen Fettgewebes ist.

Also: Kein Zurückziehen oder Ausdehnen der Muskeln bei Temperaturschwankungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?